Fragen zum N75j

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fragen zum N75j

      Hi!

      Über dieses Teil wurde bekanntlich schon viel diskutiert. Da die Verwendung unbedenklich ist, überlege ich es mir auch einzubauen. Mich würde es interessieren ob es nur subjektiv mehr Leistung bringt oder auch objektiv.
      War schon einer von euch mit und ohne N75J auf den Leistungsprüfstand bzw. hat einen vorher/nacher Test durchgeführt (zB bei Punkt A ab 50 Vollgas und gucken wie viel bei Punkt B auf dem Tacho steht).
      Oder bringt es nur ein wenig mehr Drehmoment, wobei man mehr Kraft verspürt?

      mfG

      Michi

    • Komisch das es unbedenklich ist habe ich so noch nirgends gelesen!

      Das N75J ist für einen 2,3L Turbomotor! Das heisst im 1,8T regelt es falsch.

      Du hast etwas mehr LD und diesen etwas früher.

      Praktische Erfahrung habe ich damit nicht...


      ... warum stellst Du die Frage nicht in einem der bereits bestehenden Threads???

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gitzu ()

    • Nunja, wenn mit dem N75J ca. 0,7Bar anliegen sollen, dann wird diese Erhöhung wohl nicht all zu sehr ins Gewicht fallen da der Ladedruck beim chippen meist um die 1Bar liegt. Natürlich erhöht dies die Lebenszeit des Motors nicht, jedoch glaub ich kaum das es ihm erheblich schadet. Zumindest ließt man das aus einigen älteren Threads raus.

      Auweh, Entschuldigung! Hätte wirklich in manch anderen Thread gepasst.

      ciao

      Michi

    • Die N75J regelt einen Tick langsamer. Der LD steigt dadurch minimal an (ca. 0,1 bar). Hab es selbst drin, aber von objektiver Leistungssteigerung kann keine Rede sein.

      Subjektiv wird der Durchzug minimal besser, wobei dies auch Einbildung sein kann, da der Wert von 0,1 bar LD-Erhöhung zu gering ist, um objektiv was zu merken.

      Bei gechippten Motoren (die einen durch den Chip u.a. erhöhten LD haben) kann das N75J bewirken, das durch den nochmals angehobenen LD, der Motor in den Notlauf springt. Muß aber nicht sein. Bei mir passiert das nicht.

    • Das sollte aber eigentlich bei den kleinen 1,8T mit 110KW Basis nicht passieren... es sei den das der Tuningchip die Leistung in erster Linie über den LD macht.
      Die N75H Variante macht da doch mehr Probleme

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • Ich werde (hoffentlich nächste Woche bestellt issses schon) die K
      Variante ausprobieren.

      Bis denn dann TheZero 8)

      Golf 7 Variant Highline 2.0TDI

      Vollausstattung...
    • Also das N75 regelt den druck der zum Wastegate geht, und das Wastegate regelt dann wieviele abgase neben der Turbine durch soll. Das N75 wird durch impulse gesteuert, vom MSG

      Das Steuergerät hat Kennlinie Programmiert für den Volllast und teillastbereich z.B. Laderdruckbegrenzung, Einspritzzeit, Zündzeitpunkt...

      Unter Volllast wird nach kennfeld eingespritz und unter teillast regelt das STG mit der Lambdasonde zusammen und teils nach Kennfeld.

      Da das Steuergerät Adaptive ist, speichert es z.B. selber die Kennlienie von der ladedruckbegrenzung, also vieviel impulse es benötigt um 1bar druck bei 6000RMP zu halten, wie weit das MSG in die kennfelder eingreift kann ich nicht sagen.

      Wenn du jetzt ein anderes N75 verbaust, z.b. eines das Träger ist als das orginale dann geht wenniger druck an die wastegatedose, dadurch öffnet sich die Wastegateklappe weniger, es fliessen mehr abgase durch die Turbien. Folglich mehr ladedruck.

      Aber was bringts? Nichts! bei mehr ladedruck und gleiher einspritzmenge ändert sich das gemisch, der motor läuft magerer dadurch kann er sogar schlechter laufen! Das Optimale gemischverhältnis beim Turbomotor unter Vollast ist Lambda 0.75, alles darunter oder drüber ist nicht optimal.

      Läuft der Motor zu mager, wird die abgastemp zu hoch, dann kann es dir den lader wegschmelzen, löcher in die Kolbenbrennen usw

      Läuft der zu Fett, dann kann sich der Sprit mit dem Öl vermischen und dadurch verliert das öl seine schmier eigenschaft -> Lagerschaden usw



      das hab ich im netz gefunden

      Kurz gesagt :

      Bringt etwas Drehmoment, der Motor kann abmagern und Schaden nehmen, nimmt etwas Leistung im oberen Drehzahlbereich. Das Auto wird im großen und ganzen langsamer !! Man denkt, er geht besser durch das Drehmoment.

      Sowas macht man über den Chip, nicht über Hardware.