Ölwechsel, welche Ölsorte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ölwechsel, welche Ölsorte

      hallo,
      bei atu bekommt mein tdi nachher einen ölwechsel. bei den 4 litern, die ich brauche ist da ein preisunterschied von über 20 euro vom günstigsten bis zum teuersten öl. die haben 4 verschiedene sorten. der verkäufer hat mir die 3. teuerste geraten.

      merke ich überhaut was zwischem dem einfachen mineralöl und dem teureren teilsytetischen?

    • RE: Ölwechsel, welche Ölsorte

      Original von Marcus
      hallo,
      bei atu bekommt mein tdi nachher einen ölwechsel. bei den 4 litern, die ich brauche ist da ein preisunterschied von über 20 euro vom günstigsten bis zum teuersten öl. die haben 4 verschiedene sorten. der verkäufer hat mir die 3. teuerste geraten.

      merke ich überhaut was zwischem dem einfachen mineralöl und dem teureren teilsytetischen?


      man merkt und sieht es i.d.R. nur auf lange Sicht im Motor, oder gearde jetzt zur Winterzeit, hoch qualitativere Öle sind im kalten Zustand fließfähiger, haben da entscheidende Vorteile.
      Bitte investiere die 20¤ Mehrpreis, sind sinnvoll angelegt.
    • bin grade zurück und hab das teilsyntetische genommen. die hatten mineralöl, leichtlauföl, teil- und vollsyntetisches

      ich hatte mich nur an die worte von meinem fahrlehrer erinnert, der das als abzocke bezeichnet hatte und immer nur das billigste nimmt

    • traurig für einen Fahrleherer solche Ratschläge weiter zu geben.
      Das zeigt, daß der keinen technischen Verstand von Autos hat. ;)

      es ist auch nicht nur die Qualität sondern auch die Viskosität von entscheidender Sache

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von powered ()

    • Ich tue mal so als wäre die Frage ernst gemeint 8o

      Wenn das Öl am Ende des Meßstabes ist wird bestenfalls aufgefüllt. Das ist kein Indikator für einen Ölwechsel!
      Wenn die Serviceanzeige sagt Zeit für den Ölwechsel dann wird er gemacht. Ob man den selber macht oder machen läßt bleibt einem dann ja noch selbst überlassen.
      Und es kommt nur vernünftiges Vollsynthetisches Öl in meinen Motor.


      Deinen Fahrlehrer sollte man aufhängen! Das kann man beim Golf 2 machen

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • aufjedenfall sollte man das öl nehmen was vorher auch drin war
      sonst wenn man vorher normales 10w 40 gefahren hat und jetzt auf einmal vollsyntetik nimmt reinigt das öl besser und der ganze angesetzte dreck fällt runter in die ölwanne ,dann wird der dreck von der ölpumpe eingezogen und ergindwann verstoppt die und dann kommt kein öl mehr zu den schmierstelles das bedeutet motorschaden
      und ist kein scheiss hatte mein kollege gehabt bei seiner karre der block war festgefahren musste er das auto verkaufen weil es sich nicht mefr geloht hat das ding zu reparieren

      "In einen Audi quattro kannst Du einen dressierten Affen setzen, der gewinnt auch"

    • Original von hujilo
      aufjedenfall sollte man das öl nehmen was vorher auch drin war
      sonst wenn man vorher normales 10w 40 gefahren hat und jetzt auf einmal vollsyntetik nimmt reinigt das öl besser und der ganze angesetzte dreck fällt runter in die ölwanne ,dann wird der dreck von der ölpumpe eingezogen und ergindwann verstoppt die und dann kommt kein öl mehr zu den schmierstelles das bedeutet motorschaden
      und ist kein *zensiert* hatte mein kollege gehabt bei seiner karre der block war festgefahren musste er das auto verkaufen weil es sich nicht mefr geloht hat das ding zu reparieren



      Du glaubst doch nicht selbst was Du da geschrieben hast , oder doch ?
      wer erzählt so einen Mist?
      Ich mach Dir mal ein Foto von meinem VR6 Kopf, der hatte 200000 km runter, mit vollsynthetischem Öl, der sieht aus wie neu.
    • @ marcus
      ich schlisse mich der meinungen der anderen über deinen fahrlehrer an!!!
      man kann auch an der falschen stelle sparen!!!


      @all
      habe zum nächten öl wechsel, in ca. 25000 (also bei 60000) vor, von longlife (0W30) auf (normales) öl umzusteigen, wäre dann 10W40 OK??? (bekomme das sehr günstig, ist marken öl)
      habe vor dann alle 10000 den wechsel zu machen, halte das für ne bessere lösung als die longlife intervalle, zudem ist es noch günstiger!!!??? ?(

    • Original von tedi

      @all
      habe zum nächten öl wechsel, in ca. 25000 (also bei 60000) vor, von longlife (0W30) auf (normales) öl umzusteigen, wäre dann 10W40 OK??? (bekomme das sehr günstig, ist marken öl)
      habe vor dann alle 10000 den wechsel zu machen, halte das für ne bessere lösung als die longlife intervalle, zudem ist es noch günstiger!!!??? ?(


      dann steige lieber auf ein konventionelles Synthetiköl 0W-30 um.

      Das 10W-40 ist zum ersten max. ein teilsynthestisches Öl und zum zweiten eher ein Benziner-Öl.
      Beim Diesel der moderneren Art ist es besser ein 30er Öl zu fahren.
    • @tedi
      bleib beim 0W30, kann ich dir auch günstiger besorgen. wenn sonst
      noch einer braucht, ich kann das zeug im karton 4x4 liter besorgen.

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • Moin Moin,

      na das passt ja gerade zu meinem Problem. *g*

      Also. Mein Auto will auch Ölwechsel haben. Ist allerdings der erste den ich bei diesem Wagen mache.

      Naja. Filter besorgt und Öl. Beim Öl folgendes:

      Habe meinen Händler gefragt (kenne ihn auch priv.). Er sagt das ich ja aufpassen soll, das das Öl eine Freigabe von VW hat und für PD Motoren ausgelegt ist (ich brauche 5W40?? 1,9TDI PD 85kw??). Da VW diese Freigabe ohne weiteres erteilt sofern das Öl dem Anspruch des Motors genügt (Also nix von wegen Markenwirtschaft) sollte ich die Finger von Ölen lassen die diese Freigabe nicht haben.

      Naja denk ich. Dann kauf ma lieber Original. FÜR 4,5 liter 100!!!!! EURO!!!

      Habe dann vom Ölhöker meiner Eltern gekauf (30¤ f. 5 liter). Der hat diese Freigabe.

      Also dann. In wie weit stimmt das ganze?

      gruß

      andre

    • Also ich habe einen Tdi 100 PS PD und hab von langen Intervallen mit Vollsyntetischem auf kurze Intervalle mit 5W40 umgestellt...

      Meine Meinung: Lieber mal öfter frisches Öl, aber dann anderes (aber mit VW-Freigabe selbstverständlich) ... ;)

      PS: Jedem seine Meinung dazu, da eh jeder was anderes behauptet...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FireICE ()