Tuning - Folge bei Unfall...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Tuning - Folge bei Unfall...

      Hi!
      ich frage mich, was nach einem unfall passiert und der wagen möglicherweise gecheckt wird.
      Ich meine, die TÜV-eingetragenen Dinge dürften ja kein Problem sein.
      Aber was passiert, wenn man z.B. ein Chip-Tuning drin hat und die nicht eingetragen ist (noch der Versicherung) gemeldet ist??
      Wird ein Wagen überhaupt noch auf sowas untersucht?

      Bei meinem Wagen ist soweit alles eingetragen, denke aber gerade über ein Chip-Tuning von Danny nach. Nur gibt es für meine Motorisierung nicht wirklich ein TÜV-Gutachten und Garantie ist auch schlecht, weil schon 72.000km gelaufen. Somit würd das Chip-Tuning definitv nirgends auftauchen. Nur bin ich mir unsicher, auf der rechtlichen Seite... Findet Ihr das Risiko groß??


      Danke euch,
      Tim

    • RE: Tuning - Folge bei Unfall...

      Original von golf_v5_4motion
      Hi!
      ich frage mich, was nach einem unfall passiert und der wagen möglicherweise gecheckt wird.
      Ich meine, die TÜV-eingetragenen Dinge dürften ja kein Problem sein.
      Aber was passiert, wenn man z.B. ein Chip-Tuning drin hat und die nicht eingetragen ist (noch der Versicherung) gemeldet ist??
      Wird ein Wagen überhaupt noch auf sowas untersucht?


      Je nach Unfall KANN sowas schon untersucht werden.

      Erst kürzlich hab ich in den ShortNews von Spiegel wieder gelesen, dass ein BMW-Fahrer in einer 30er Zone mit 80km/h ein Kind mit Fahrrad gestreift hatte.
      Eine genauere Ersuchung hatte ergeben, dass das Auto leistungsgesteigert war (wie genau stand leider nicht in den News) und diese Leistungssteigerung nicht eingetragen war. Das Auto hatte dadruch keine Betriebserlaubnis und somit auch keinen Versicherungsschutz.

      Welche Folgen sowas haben KANN, kann man sich dann selber denken.

      Ich jedenfalls würde an deiner stelle die Eintragung schnellstmöglich nachholen.

      Bei mir hatte es damals (April 2000) 150 DM gekostet.
      Die Versicherung (Allianz) hat bei mir sogar den Wert des Autos um 1000 ¤ erhöht. Diesen Betrag würde ich zusätzlich bekommen, weil das Auto bspw. gestohlen werden würde oder es zu einem Totalschaden kommt.

      white rabbit 1999 - 2009

    • ok, danke dir!

      sowas in der richtung hatte ich mir schon gedacht.
      aber ist ja noch nichts passiert, mit dem Chip.

      problem im moment: Danny kann für meine Motorisierung wohl kein TÜV hinbekommen. :( (2.3 V5 4motion, 170PS)

      Da müßte ich wohl mal Digi-Tec oderso anfragen, ob die das anbieten.

      Sollte man das vorher mal der Versicherung mal "anmelden" und hören, was die so meinen?


      Tim

    • Original von golf_v5_4motion
      ok, danke dir!

      sowas in der richtung hatte ich mir schon gedacht.
      aber ist ja noch nichts passiert, mit dem Chip.

      problem im moment: Danny kann für meine Motorisierung wohl kein TÜV hinbekommen. :( (2.3 V5 4motion, 170PS)

      Da müßte ich wohl mal Digi-Tec oderso anfragen, ob die das anbieten.

      Sollte man das vorher mal der Versicherung mal "anmelden" und hören, was die so meinen?


      Tim

      Würde ich auf alle Fälle machen, da die Versicherungen Chips doch recht unterschiedlich bezüglich Beitragserhöhung behandeln. Bei mir kamen 40¤ auf die Teilkasko daruf, wegen des Mehrwerts des Chips. Manche stufen dich dann aber auch in der Klasse des entprechenden Modells ein, andere wiederum nehmen überhaupt keine extra Kohle. Kommt auch manchmal etwas auf das Verhandlungsgeschick an.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI