Wie läuft eine Eintragung mit Festigkeitsgutachten ab?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wie läuft eine Eintragung mit Festigkeitsgutachten ab?

      Möche auf meinen GV meine neuen VW Felgen eintragen lassen, dabei handelt es sich um die vom Phaeton. Habe logischer weise kein Gutachten für meinen Golf, nur so art Materialgutauchten wo die Traglast, Maße, ET der Felgen usw drinnen steht!

      reicht das aus? was kostet so eine Art der Eintragung in etwa?


    • Hi,

      sollte ausreichen, kostet ca. 70-100 ¤!

      Der Prüfer prüft ganz normal (darf hierzulande aber nur der TÜV selbst machen), und trägt die Änderung dann direkt in den FahrzeugBRIEF ein! Damit fährste dann zur Zulassungsstelle und lässt alles schön in den FahrzeugSCHEIN eintragen.

      So war es jedenfalls bei mir!

      Mfg, P.

    • achso, ich muss also brief und schein zum prüfer mitnehmen? kostet das eintragen in den schein auf der zulassungstelle auch noch was ?


    • Original von hsk-pn381
      Aber für jemanden der sich Phaeton Alus leisten kann sollte das ja kein Thema sein! :D


      eben drum, bin jetzt arm :D

    • Eigentlich braucht der TÜV auch nur den Schein und nicht den Brief. Die Felgen müssen auch nicht im Schein/Brief eingetragen werden, sondern es reicht das Gutachten, welches der TÜV ausstellt, mitzuführen.

      Erst bei Halter- oder Wohnortwechsel sollte alles in die Unterlagen nachgetragen werden.

    • Also ich habe damals meine Felgen bei der DEKRA abnehmen lassen, nachdem ich 3 Jahre ohne TÜV damit rumgefahren bin, obwohl ich dachte die seien eingetragen. (Habe einmal damit die HU bestanden)

    • Original von hsk-pn381
      Hi,

      sollte ausreichen, kostet ca. 70-100 ¤!


      Das ist aber noch recht preiswert! 8o
      Ich habe für meine Eintargung 180 Euro trotz Beziehungen bezahlt.
      Sonst wäre es noch teurer geworden.
      Die "Berliner" wieder! Die sprengen echt die Preise!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BJ.Berlin ()

    • Original von hsk-pn381
      Hi,

      nicht ganz, so wie du es beschreibst ist es wenn du eine §19.3 Abnahme machen lässt!

      Bei ner §21 Abnahme sieht die Sache so aus wie oben beschrieben! Zumindest hier in NRW!

      Mfg, P.


      Ups, sorry. Wusste ich nicht. Hab' mir mal eben § 19 und 21 durchgelesen. Bis das mal einer rafft...
    • Super, habe mal gefragt was das so kostet und alle meinten so 120 und mehr ?( davon 90euro stundensatz für den Ing und 46 für die eintragung in den Brief.

      kennt jemand einen etwas preiswerteren TÜV der auch etwas leichter die sachen einträgt im raum ASCHAFFENBURG +- 70km??


    • In den Brief trägt der Sachverständige gar nichts mehr ein - auzch nicht bei Abnahmen nach §21 - bekommst wie bei der 19er auch einen Schein und den musst du mitführen und bei nächster Gelgenheit auf der Zulassungsstelle dann in den Brief eintragen lassen.

      Aber die Preise scheinen für eine Einzelabnahme ja wirklich ziemlich zu schwanken - dafür haben wir nicht sowas wie einen Norm -tststs!!!

    • Original von frakaleak
      In den Brief trägt der Sachverständige gar nichts mehr ein


      Falsch.
      heute, 23.11.04, bei unserem TÜV in Essen eine Prüfung gemäß §19 Abs. " StVZO
      direkt in den Brief und damit ab zum Straßenverkehrsamt neuen Schein austellen lassen.