Auto putzen & polieren bei VW

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Auto putzen & polieren bei VW

      Hio!

      Hab letztens vom freundlichen das Angebot bekommen, dass die mein Auto für 150 Euro "frisch" machen. Dabei ist eine komplette Innenraumreinigung, Handwäsche und Politur. Angeblich ist danach kein Staubkorn mehr im Auto..
      Ich überlege ernsthaft das im Frühjahr machen zu lassen..
      Hat wer von euch Erfahrung mit sowas?

      Polieren die nur drüber, oder polieren die auch wirklich die kleinen Kratzer raus und versiegeln danach?

    • Naja ich glaube 150¤ würde ich für was besseres Anlegen ... kannse doch alles selbst machen und soooviel Arbeit ists ja nun auch wieder nicht ... mir macht das sauber machen sogar teilweise richtig Spaß .. aber nur Auto sauber machen ... Zimmer aufräumen is bissel Blöd :)

    • Hi,

      vergiss das von VW, ist erstens zu teuer und zweitens machen es nur praktikanten oder azubis,die dadrauf keine Lust haben und es nicht können.
      Willl nicht behaupten das alle Azubis bzw Praktikanten so sind, ist aber meistens so :)

      Für 100 ¤ kriegst du es auch vom Fachmann gemacht, musste mal inne Gelben-Seiten bei dir schauen unter Autoaufbereitung da steht sowas drin.

      Ich würde es selbst machen :)

      Gruss ROland

    • richtig aufbereiten bieten auch gute Lackierer an. Richtig gut aufbereitet bedeutet ja zwangsweise unter Einsatz von Maschienen - und wenn ich jetzt bedenke, was so eine Maschiene kostet, würde ich nicht behaupten, dass man beim selber machen (ich rede jetzt vom richtigen aufbereiten) Geld spart.

      Gruß
      Ronny

    • sehe das ähnlich wie ronny!

      Meine Eltern haben letztes Jahr ihr Auto beim Lackierer im Frühjahr "aufbereiten" lassen. Das ganze hatte 75 ¤ gekostet, aber war absolut TOP!

      Da waren Flecken an den Ledersitzen etc die wir so nicht abbekommen haben etc., das auto war danach wie neu, von innen sowie von aussen!

      Gruß
      Kai :D

    • Morgen,

      also für außen muss ich Ronny recht geben, obwohl man es auch so selbst machen kann wenn man die Maschinen hat und die gedult. Also das Geld bis 100 ¤für innen und außen ist es aufjedenfall wert machen zulassen.

      Außen tragen die erst die alten Politurreste bzw Wachsreste ab. Und dann wird erst neu Grundpoliert mit einer feinen Schleifpaste meist 3m, und danach wird nochmal normal poliert ohne Schleifmittel und danach wird gewachst. Natürlich werden die bestimmten Vorgänge alle mit der Maschine und einer bestimmten Drehzahl vrogenommen.

      Fazit : Wenn du es perfekt haben willst ( keine Garantie das es jeder Aufbereiter schafft ) dann lass dein Auto bitte aufbereiten, das bekommst du mit der Hand bzw mit einer billigen Polier-Maschine aus dem Baumarkt nicht ansatzweiße hin. Wenn du gedult hast und vorallem viel Zeit sehr viel Zeit, dann machst du es selbst mit 3m Handpolitur, ist aber schweine teuer und ist ne sau arbeit das kann ich dir versprechen. Ist nicht so einfach zu verarbeiten wie z.b A1 oder ähnliches, aber dafür kriegst du auch ein ganz anderes Ergebnis.

      hoffe das ich dir geholfen habe bei deiner Entscheidung. :)

      Gruss Roland

    • Hi,

      bzw was Ledersitze angeht, das kann man auch selber machen das machen die auch nicht anders, lederzentrum.de da bekommst du deine mittel. Ich empfehle dir Glattleder Reinigung & Pflege + Lederversiegelung. Das Zeug ist einfach nur genial. Und es ist ziemlich einfach es anzuwenden.

      Die bieten auch kleine Packungen an, bestell dir erst mal die 3 Sachen in jeweils 30ml und danach probier es aus, du wirst überrascht sein wie dreckig dein Leder ist :) oder war :)



      Gruss Roland

    • Ich habe meinen Wagen auch bei VW bearbeiten lassen. Polieren hat mich glaub ich entweder 25 oder 50 Euro gekostet. Mit Innenraum 80. War aber ein Freundschaftspreis. Die sind mit ner Poliermaschine an den Wagen gegangen.

    • Bei unserem VW-Händler kostet das aufbereiten (innen und außen) 100¤. Und das wird nicht von Azubis (Lehrlingen) gemacht, sondern von Aufbereitern die das tagtäglich machen... Die reisen von Werkstatt zu Werkstatt und bieten ihre Dienstleistungen an... Hatte so eine Aufbereitung gewonnen und muss ehrlich sagen, dass das Ergebnis top war !!!

    • Also bei meinem Kollegen (Meister bei VW) geben die den Wagen an eine Profi Reinigungsfirma ab und die machen das dann TOP....!

      Aber mit ein bisschen Übung und Schweiss kannst das auch selber machen und die Materialien kosten dich max. 50 Euro... und dann hast richtig gutes Zeugs .... !! :]

      ... Leistung? Kann man nie genug haben .... :D