Car Audio Design Magicboard XTC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Car Audio Design Magicboard XTC

      Hi,

      ich habe ein Magicboard von Car Audio Design, Modell XTC Modul, für Golf IV sehr günstig erstanden.

      Technische Daten: 2 x Tieftöner 250mm, 2 x Hochtöner 19mm, 2x Mitteltöner 100mm, Impendanz: 4 Ohm.

      Musikbelastbarkeit: 2 x 400 Watt.

      Welchen verstärker würdet ihr mir empfehlen.

      Ich habe im Keller noch einen Alpine MRH-T305.
      techn. Daten:
      MRH-T305: (2 Channel Model)
      - RMS Power at 14.4V, 20 Hz- 20 kHz; 30W x 2 (into 4 ohms, 0.08% THD);50W x 2 (into 2 ohms, 0.3% THD); Bridged: 100W (into 4 ohms, 0.3% THD)
      - Frequency Response: 10 Hz- 50 kHz (+0, -1 dB)
      - S/N Ratio: 100 dBA
      - HP (80 Hz) - Fully Discrete Preamp Stage
      - Top Panel Power Indicator - 4V Input

      Kann ich die beiden Teile zusammen betreiben? Was ist zu beachten?

      Einen neuen verstärker will ich mir eigentlich erst später kaufen.
      Was würdet ihr mir hier empfehlen.

      Schon im voraus vielen Dank für die Auskünfte.

      P.S.: Ich habe keine große Ahnung von CarHifi.


      MfG
      Sven

    • Hallo,

      dein Verstärker ist eigenlich ganz perfekt, nur du darfst nicht zu laut aufdrehen, es könnte der Tod deines Soundboards sein.

      mfg Chris4you

      Zitat von: 6NTDI

      als Faustregel gilt folgendes:

      Als RMS Leistung sollte die Endstufe immer ca. 30% mehr leisten als der Lautsprecher verträgt. Das hat folgenden Grund:

      Wenn du nun einen Lautsprecher hast, der 100W RMS leistung hat, die Endstufe nur 60W RMS leisten kann (...sind komische Beispiele, ich weiß *g*) und du willst dann mal etwas lauter hören in dem gedanken, das den Speakern ja nichts passieren kann, da sie ja 100 W RMS aushalten und nur 60W von der Endstufe bekommen. Wenn du dann immer weiter aufdrehst, gerät deine Endstufe ins clippen (...sie gibt Gleichspannung ab) und zerstört jede angschlossene Schwingspule im Lautsprecher. Als allererstes immer die Hochtöner, da diese Gleichspannung, also rechtecksignale extreme Hochtonanteile hat und die hält keiner HT aus.
      Hast du nun aber eine Endstufe die 150 W RMS leistet, dann ist die gefahr geringer ins clippen zu geraten da die Endstufe leistungsreserven hat, die du soweit nutzen kannst wie der Lautsprecher es zulässt und nicht umgekehrt. Natürlich kannst du auch mit zu viel leistung dem Lautsprecher schaden, aber die gefahr ist geringer, da mann das dann sofort bemerken würde, während das Clipping manchmal urplötzlich auftreten kann.

      Also solltest du die RMS Leistung deiner Lautsprecher nehmen und dann eine EEndstufe kaufen, die mehr RMS Leistung hat als der Speaker ab kann. Ist natürlich kein Muss, aber besser ist es in jedem fall.
    • Der Amp hat zu wenig Power. 2x30 Watt RMS@14.4V, d.h. wenn der kein geregletes Netzteil hat, bleibt bei einem Spannungsabfall auf 12V nicht mehr viel übrig. Ist aber auch egal, da die Leistung für die 25er bei weitem nicht ausreichen wird, zumal sie auch noch passiv angesteuert werden.
      Befolge den Ratschlag von chris4you und dreh die Anlage nicht zu sehr auf, sonst tötest Du die LS, den Amp oder beides (Clipping).
      Ich würde Dir ja gerne einen anderen Amp empfehlen, habe aber eine Aversion gegen Soundboards. :D
      Naja, nimm halt ne 2-Kanal von Steg oder Audiosystem. Leider kenne ich Dein Budget/Limit nicht...

      CU
      Steve

    • Hi,

      vielen Dank für eure Antworten.
      Eine Frage noch:
      Welche Leistung müsste der neue Amp denn haben?
      Budget weiss ich noch nicht. Sollte aber ein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben.

      Wahrscheinlich werde, ich wie schon so oft, bei Ebay ersteigern.


      MfG
      SvenFSI

    • Na wenn du sowieso schon bei Ebay bist, dann kannst (entschuldige bitte) das Board dort am besten gleich versteigern! Vielleicht findet sich ja noch jemand der das Ding haben möchte! *g*

      Ne im ernst! Soundboards sind einfach nur schlecht!
      Grund:
      1. schlechter Klang.
      2. Keine Bühne, oder stehst du im Konzert auch mit dem Rücken zu den Musikern?
      3. Unfallgefahr!!!!!! So ein Soundboard ist im Fall eines Unfalls ein tödliches Geschoss! Wenn man schon mal davon ausgeht, das ein Stofftier von nicht mal 500g Gewicht bei einem Frontalaufprall die Frontscheide durchschlägt dann überleg einfach mal was dein Board aufgrund der Trägheit dann macht! Und das hat bestimmt mehr Gewicht als 500g!!!!!!!!!!

      Mein Tipp! Kauf dir ein paar vernünftige LS für Vorn, die Wirkungsgradstark sind und häng daran deinen Alpine Amp! Ich denke dann hast du weitaus mehr Freude!!!