E-Gas verhindert Gas&Bremse gleichzeitig??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • E-Gas verhindert Gas&Bremse gleichzeitig??

      Habe in einem anderen Forum das hier gelesen, allerdings nicht mit einer hinreichenden Erläuterung wie und weshalb und ausserdem..


      Ausserdem kommt bei "modernen" Fahrzeugen mit sogenanntem "E-Gas", also moderne Diesel und Fahrzeug mit elektronischer Drosselklappe(meist EU4) noch folgendes dazu: aus Sicherheitsgründen wird bei gleichzeitigem Betätigen von Gas und Bremse für eine Zeit von rund mehr als einer Sekunde die Leistung des Motors weggeschaltet.
      Ich meine hier Serienfahrzeuge.


      Kann einer hierzu was sagen?

      Und wichtiger, gibt es diese Funktion z.B. beim ASZ Motor?

      Und noch wichtiger, wenn es denn so ist -kann man sie ausschalten??

      Danke und MfG

      Marc
    • RE: E-Gas verhindert Gas&Bremse gleichzeitig??

      Die Funktion gibt es bei allen Motoren mit E-Gas. Bei den TDI Motoren gab es sie schon immer (seit dem 1Z Motor).
      Das hat folgenden Hintergrund:
      Wenn bei einem Fzg der Gaspedalwertgeber spinnen sollte und er nur noch das Signal Vollgas an das Steuergerät gibt kann es unter Umständen sehr schwierig sein das Fzg mit der Bremse zum stehen zu bekommen. Als greift man auf die Software zurück. Die regelt die Leistung in dem Moment zurück wo das Signal von Gas und Bremse gleichzeitig kommt. Das Signal vom Gaspedalwertgeber wird ignoriert und der Motor bekommt nur noch die Leistung für ca. 1500 U/Min zur Verfügung. Dank der Elektronik ist das heute machbar.
      Ausschalten kan man es nicht.

      gruß

    • Original von Roland_G4
      Warum willste denn das ausschalten? Wer will den Gasgeben und Bremsen gleichzeigt?? Hast dann nen 3. Fuß für die Kupplung??


      Weil Du bei sehr sportlichen Fahren schneller wärst, wenn es nicht so wäre.

      So zum Beispiel wenn man auf der NS unterwegs ist: es hilft Dir das Schleppmoment zu reduzieren und die Stabilität des Fahrzeuges zu verbessern.

      Schade, geht wohl nicht - dann lohnt es sich auch nicht die Pedalen unten anzupassen.

      Vielen Dank für die schnelle Antwort!!!
    • Original von Roland_G4
      Was haste denn für einen Motor drinne wenn ich fragen darf? Und bist du oft auf der Nordschleife unterwegs? Weil dann ist der Golf evtl das falsche Modell oder??


      Klar, auf der Nordschleife ist der Golf (TDI) sicherlich nicht optimal, aber was soll man machen...
      Hab eigentlich erst dieses Jahr angefangen, öfters zu fahren. Ist ja auch nicht ganz billig.

      Den Golf4 sieht man auch relativ selten, aber mittlerweile bilde ich mir ein doch ganz zügig darüber zu kommen, auch wenn ich keine Zeiten etc aufnehme. Aber es wird immer zügiger. Nur ist der Wgen eben auch irgendwann an seinen Grenzen, und der Fahrer auch. Zudem fahre ich nie so, dass ich wikrlich am Maximum bin, d.h. ich werde auch nicht meinen Wagen riskieren.

      Leider schiebt der Golf wie Sau, aber solang ich mir kein NS-Wagen leisten kann - muss er eben herhalten...

      Wieso, auch unterwegs??


      Gruesse Marc
    • Wilkommen im Club!!!
      Ich bin auch ab und zu auf der NS unterwegs. Allerdings hindert mich die Entfernung (ca. 450 km eine Strecke). Dafür bin ich häufig mit meiner Motorsport Truppe beim Langstreckenrennen. Wir fahren auch nen Diesel, allerdings nen Bora.

      Gruß

    • Original von Roland_G4
      Original von Marc-Q4000
      ...

      Wieso, auch unterwegs??

      Gruesse Marc



      Was auch? Ich bin da ganz sicher nicht unterwegs mit meinen 100 PS


      Ich finde, die Leistung spielt nicht NUR eine Rolle.
      Klar, gegen die unzähligen Gt3s etc hat man keine Chance, aber gibt ja genug Autos zwischen 100 und 180 PS, die dort fahren und mit denen man sich messen kann. 165 PS Diesel (wie auch Imper_) reichen schon allemal um mitzuschwimmen.

      Und ausserdem soll es ja Freude machen: wen dort der falsche Ehrgeiz packt, der kann auch direkt vor der Einfahrt in die Planke fahren und sich die 14 (jetzt 15) Euro Gebühr sparen...
    • Wobei die Gas/ Bremse Geschichte eher etwas für den Ralleysport ist.

      Schön wäre es wenn man das ABS wegschalten könnte. Bei trockener NS stört das häufig (genau wie die Mopeds die mit den Füßen anzeigen das sie einen Vorbeilassen)

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • Ich wage mal zu behaupten, dass das ABS eigentlich nur auf den welligen Abschnitten stört. Insbesondere bei einer hohen reibung, d.h. optimale Wetterbedingungen, ist ABS sehr gut und führt zu höheren Verzögerungswerten als die Biomechanik, auch wenn man es nicht fühlt.
      Ist natürlich ne Überwindung wert, jedes Mal voll reinzutreten.

      Bei schlechter Strasse und Nässe sieht das anders aus, da stimme ich Dir uneingeschränkt zu! Kein ABS, aber ESP drinnen lassen wäre toll!