Kann es Probleme beim einbau und eintragung dieser Felgen geben??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kann es Probleme beim einbau und eintragung dieser Felgen geben??

      Hi

      War in Essen auf der Motorshow und hab mich in die Felgen auf mamfelgen.de verliebt und zwar die MAM5 in Weisschrom oder aber die MAM 3 in weisschrom.Ich will die in 8x18 für meinen 4 er holen jedoch passen die nur beim 5 er BMW meinte der verkäufer,jedoch wäre es mit adapterplatten kein problem.Was meint ihr dazu??
      Will Vorne und hinten die gleiche reifengröße haben 225/35/18 und möchte aber das es vorne nicht heraussteht,ist das überhaupt möglich bei der größe und adapterplatten?? wie dick müssen die denn mindestens sein??
      Eintragung wäre kein prob. meinte der typ da sie ein Festigkeitsgutachten haben.

    • RE: Kann es Probleme beim einbau und eintragung dieser Felgen geben??

      Original von UnDerDoG
      Hi

      War in Essen auf der Motorshow und hab mich in die Felgen auf mamfelgen.de verliebt und zwar die MAM5 in Weisschrom oder aber die MAM 3 in weisschrom.Ich will die in 8x18 für meinen 4 er holen jedoch passen die nur beim 5 er BMW meinte der verkäufer,jedoch wäre es mit adapterplatten kein problem.Was meint ihr dazu??
      Will Vorne und hinten die gleiche reifengröße haben 225/35/18 und möchte aber das es vorne nicht heraussteht,ist das überhaupt möglich bei der größe und adapterplatten?? wie dick müssen die denn mindestens sein??
      Eintragung wäre kein prob. meinte der typ da sie ein Festigkeitsgutachten haben.



      wenn du uns die ET der Felgen verrätst gibts vielleicht auch aussagekräftige Infos
      Über ein Festigkeitsgutachten bekommst Du so ziemlich alles eingetragen, am Ende aber eine Frage des Preises.
    • Mit ET (Einpresstiefe) 40, sollte das mit den Adaptern gehen.
      Vorne 20 mm pro Seite (das sind die kleinsten Adapter, die es meines Wissens gibt) und hinten dann ruhig 25er oder 30er pro Seite.
      Dann steht nix über, sondern schließt gut ab in den Radkästen.

      Reifen würde ich aber 225/40ZR18 empfehlen. Das ist ne Allerweltsgröße und die sind dann deutliche billiger, als die mit 35er Querschnitt.

      Hoffe ich konnte helfen...

      Gruß,
      Micha

    • Weiß gar nicht was Einpresstiefe bedeutet?

      Also die 35 er querschnittreifen sind im Preis mit dabei,deswegen... Find die 40 er fast schon zu "dick" hab auf meinen 17 Zöllern auch 40 er drauf und find das sieht bisschen hässlich aus,kann aber auch daran liegen dass ich Federn hab und mein wagen dadurch zu hoch wirkt... kommt aber noch gewinde rein,wenn die 18 er den Radkasten nicht ausfüllen

    • Hier kannst du sehen was ET bedeutet:



      Die Einpreßtiefe ist dabei nicht der Wert, an dem sich ablesen läßt, wie gut das Rad am Fahrzeug aussieht. Er liefert vielmehr einen Anhaltspunkt, ob ein Rad unter einen bestimmten Kotflügel paßt bzw. oder ob und wie weit dieser verbreitert werden muß.

      Ein bißchen definitorische Theorie: Als Einpresstiefe (Angabe in mm) bezeichnet man den Abstand zwischen der Radmitte und der inneren Auflagefläche der Felge auf der Radnabe, also der Bremstrommel oder der Bremsscheibe. Der Abstand zwischen den Felgenhörnern ist die Maulweite, die als Maß für die Felgenbreite dient. Die Maulweite wird in Zoll angegeben. Ein Zoll entspricht 2,54 cm. Eine "7,5-Zoll-Felge" z.B. mißt also knapp 19,05 cm Breite.
      Bei einer Einpreßtiefe Null ist der Flansch genau in der Radmitte, die Felge baut also genausoweit nach außen, wie nach innen. Eine 7,5 Zoll breite Felge mit der Einpreßtiefe Null also 9,525 cm nach außen und 9,525 cm nach innen. Eine positive Einpreßtiefe (z.B. ET+35) besagt, daß die Felge weiter nach innen (also in Richtung Fahrzeugmitte) baut als nach außen (in Richtung Radlauf).

      Wenn zwei Felgenpaare zur Disposition stünden, das eine plus, das andere minus 35 mm Einpreßtiefe, kann man nur durch die Verwendung der anderen Einpreßtiefe die Gesamtspurbreite um 140 mm verändern. (ET +35 mm: 35 mm + 35 mm = + 70 mm; ET - 35 mm: 35 mm + 35 mm = - 70 mm).

      Die Laufläche des Reifens verändert ihre Lage somit nicht durch die unterschiedliche Breite der Felge, sondern ausschließlich durch deren Einpreßtiefe. Ist entsprechend keine ausreichende Laufflächenabdeckung gegeben, hilft keine schmalere Felge, sondern nur eine mit größerer Einpreßtiefe.

      Ein weiteres Kriterium für die Verwendung der richtigen ET ist deren Einfluß auf den Lenkrollhalbmesser. (Abstandsmaß zwischem linkem und rechtem Reifen an der Vorderachse bezogen auf die Mitte der Radaufstandsfläche). Der Lenkrollhalbmesser beeinflußt die Spurstabilität und ist abhängig von der Einpreßtiefe.
      Bei einer positive Einpreßtiefe verkleinert sich der Lenkrollhalbmesser. Umgekehrt (negativen Einpreßtiefe oder wenn Distanzscheiben eingesetzt werden) vergrößert sich der Lenkrollhalbmesser. Wenn ein kleiner Lenkrollhalbmesser und damit eine positive bzw. serienmäßige Einpreßtiefe gewählt wird, läßt sich das Auto leichter, angenehmer und in extremen Fahrsituationen auch besser und sicherer beherschen. Die bei einem kleinem Lenkrollhalbmesser bzw. positiver Einpreßtiefe vorhandene Optik ist dabei natürlich Geschmacksache.

      Quelle: komplettrad.biz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MickyV5 ()

    • Original von MickyV5
      Naa Micha :D 8x18 ET20 unter Serienradlauf unterzubringen ist aber eine knifflige Sache da es teilweise schon bei ET25 schleift ( siehe ASAs bei FloSE und mir ).


      War klar, dass sowas kommt! :D
      Naja, dann zur Not Kotflügel kannten umlegen lassen (bördeln). Kostet nicht die Welt...
      Oder halt versuchen 15mm Adapter pro Seite zu bekommen. Ob es das gibt, weiß ich allerdings nicht.

      Gruß,
      Micha

      P.S.: Micky, hast Du eigentlich jemals die Asupuffgummies vom Polo 9N verbaut? PN!