Abzockerei oder Inkompetenz?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Abzockerei oder Inkompetenz?

      Hallo!
      Heute ist mir folgendes passiert:
      Ich besitze das Radionavi Blaupunkt TP E1. Gestern habe ich festgestellt, dass das Navi nicht mehr die aktuelle Geschwindigkeit erkennt. Ich wusste allerdings sofort, dass es nur an dem wegen Adapter angestecktem Galakabel lag. Also hatte ich vorhin mein Radio ausgebaut und sofort das gelöste kabel gesehen und wieder befestigt. Alles wieder rangesteckt. Leider ging das Radio danach nicht mehr an. Alles nochmal gecheckt nichts. Hatte das alte VW raido geholt, um zu schauen ob es am Radio liegt. VW Radio ging auch nicht an. Also hab ich mit einem Multimeter die Leitungs gecheckt. Folge: Zündungsplus 12V war tot. Bin dann also zu VW (Bj. 03 also noch Gewährleistung) hab denen das geschildert. Erst hieß es ich solle das auto morgen früh vorbeibringen, weil man jetzt keine zeit habe. Im Endefekt kam der nette Herr auf die Idee, dass es an der Sicherung liegen könnte. Fuhr mein Auto kurz in die Werkstatt, kamm dann wieder und meinte, er wüsste nicht woran es läge, ich solle den Wagen doch morgen früh vorbeibringen. Na gut, ich also wieder nach hause. Hab mir aber mal gedacht, checke ich doch mal selbst die Sicherungen. Gesagt getan. Was war? Die Sicherung 42 vom Radio war defekt. Denn mit einer anderen 25A sicherung lief das Radio wieder.
      Werde morgen früh trotzdem zu VW fahren, allerdings um mich zu beschweren wegen dieser Frechheit!
      Soviel zum VW Service....!

      Gruß
      Steffen

    • RE: Abzockerei oder Inkompetenz?

      Tja, entweder hatte er keine Lust nach den Sicherungen zu gucken und hat dann so getan als ob oder aber er hätte dir dann was ganz anderes, teures in Rechnung gestellt wenn Du den Wagen wieder abgeholt hättest.

      Bin mal gespannt was er dazu sagt.

    • RE: Abzockerei oder Inkompetenz?

      Original von scuby
      Im Endefekt kam der nette Herr auf die Idee, dass es an der Sicherung liegen könnte. Fuhr mein Auto kurz in die Werkstatt, kamm dann wieder und meinte, er wüsste nicht woran es läge, ich solle den Wagen doch morgen früh vorbeibringen.
      Gruß
      Steffen


      Um das zu Prüfen fährt der den Wagen in die Werkstatt? Also solche Sachen machen unsere VW Händler schnell auf dem Hof :D:D

      Irgendwie scheint mein VW Händler hier echt eine der Ausnahmen zu sein, da klappts immer, und wenn nicht nehmen sies auf ihre Kappe :] Was man hier so liest ist ja manchmal echt abenteuerlich! Hoffe doch mal das dies nicht der Überwiegende Teil ist, auch wenn man es machmal denken könnte... oder es liegt daran, dass man von den positiven Sachen einfach nichts hört ?(

      Wasch den dann mal ordentlich den Kopf, das kann echt nicht sein X(

      Gruß

      röpi
    • Also sowas finde ich auch absolut mehr als übel. Ich mein wie blöd muss man sein um sowas nicht sofort korrigieren zu können??

      Original von scuby
      der nette Händler hat sogar die Auszeichnung für den besten Kundenservice 2002 und 2003 von VW bekommen. (Oder wie die Auszeichnung auch immer heißt) :)


      gabs die nicht mal bei ebay :D


      Gruss
      Tosci
    • Und die Moral von der Geschicht, traue deinem VW händler nicht :)

      War gestern morgen nochmal dort gewesen. Die erste Ausrede des nette Herren war, dass er das nicht kontrolliert hätte (er war nur die ganze zeit dabei in der Werkstatt). Als nächstes erlaubt er sich nach der Aktion noch die dreiste und zugleich dumme fragen zu stellen: "Warum ist denn die Sicherung kaputt gegangen?" Im Endefekt hat er mir dann eine neue 15A sicherung gegeben und dann war ich auch schonwieder weg aus dem Saftladen.
      Ob ich dort nochmal bei einem Problem hinfahren werde, bezweifel ich.


      gruß
      Steffen