RAID M3-Spiegel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • RAID M3-Spiegel

      Also, da im Forum anscheindend die DInger noch keiner ausprobiert hat, und auch zuvor suchende vergebens auf antworten gewartet haben, habe ich mir die Dinger jetzt mal gekauft.

      Hab unlackiert und manuell Verstellung 34,95 Euro bezahlt.
      Weiß nur das die damals an dem A3 von meinem Bruder richtig geil gepasst haben.

      Werde, wenn ich die Dinger dran hab, mal einen Erfahrungbericht schreiben!

      Gruß
      Kai :D

    • So, nach einigen schwierigkeiten mit der Lieferung und ner 2-wöchigen verspätung vom lacker her, habe ich die spiegel heute endlich angebaut.

      Also von der Passgenauigkeit erste Sahne, die Dinger sind bombenfest und sehen einfach nur geil aus.

      Kann die M3-Spiegel von Raid einfach nur weiterempfehlen. Ist nen wirklich guter Spiegel (trotz Kunststoff-Adapterplatten) für wenig Geld.

      Gut, einige werden sagen das sie nichts anderes kaufen würden wie hagus oder m3spiegel.de (welche qualitativ sicher besser sind), aber wer halt nicht so viel geld ausgeben will ist mit den Raid spiegeln gut bedient.

      Gruß,
      das "Versuchskaninchen"

      Gruß
      Kai :D

    • Original von G1-Golf
      die m3 spiegel haben eh alle den gleichen hersteller nur die adapterplatten sind immer verschieden ....


      Das stimmt, aber nur bei solchen Herstellern wie RAID...FK...JOM...SUPERSPORT etc.Hagus und M3-Spiegel.de bauen ja eigene Techniken für die Spiegel.
      Habe ja alle genannten schon verbaut gehabt.

      @SlowRider
      Über die Raid hatte ich mich auch schonmal in irgend einem Thread geäußert.

      Eins haben aber all die kostengünstigen M3 gemeinsam...die schlechte Federnkonstruktion.

      Hätte ich damals schon ahnen können was die M3 hier mal für Wellen schlagen hätte ich einen Test mit allen Kandidaten gemacht...leider habe ich kein Bildmaterial mehr. :(


      P.S Fest sind alle M3s der konstengünstigeren Klasse...aber meist nur am Anfang...warte mal einige Zeit...kann sich durchaus noch ins Gegenteil wandeln grad wie schon angedeutet bei Autobahnfahrten.Die SUPERSPORT die ich mal getestet habe würden erst nach 3 Monaten zu Problemkindern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SharpShooter ()

    • Original von Jimmy
      Halten werden sie bestimmt, nur fangen sie mit der Zeit an zu vebrieren und zu knarzen. ;)


      Genau das meine ich mit meiner Aussage "Problemkinder"!
      Man kann auch nichts anderes erwarten bei Kunststoffspiegelgehäuse auf dünner Kunststoffadapterplatte.Und das Vibrieren liegt am mangelhaften Federmechanismus.

      FK = vibrierten und knarzten von Anfang an,Spiegel konnte von Anfang an nicht wirklich gut befestigt werden und wurden immer lockerer.

      Supersport = vibrieren und knarzen erst nach einiger Zeit,Adapterplatten lösen sich nach einiger Zeit durch die erschütterungen am Auto,Adapterplatten drohten auf der Autobahn abzuheben und der Spiegel abzureißen

      RAID = vibrieren und knarzen nach einiger Zeit,Montage eine Zeitlang sehr fest doch auch hier eine Lösung der Befestigung nach einiger Zeit.

      Man kann zwar einige Probleme wie die Festigkeit durch Verkleben der Platten lösen,aber das vibrieren und knarzen bekommt man kaum weg bei Spiegeln mit Kunststoffplatten.
      Bei einigen meiner Testkandidaten damals war das Vibrieren sogar so stark das man Kopfschmerzen bekam wenn man längere Zeit in den Spiegel schaute bzw. man konnte nichts mehr im Spiegel erkennen.

      Ich finde Blilig-Sportspiegel sollten verboten werden,sie können echt gefährlich werden.Nicht nur das sie abreißen können durch mangelnde Befestigung,nein, auch der Blick/Sicht nach hinten kann gestört bzw. verhindert werden.Frage mich echt wie die Teile zugelassen werden. 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SharpShooter ()

    • Original von SharpShooter
      Frage mich echt wie die Teile zugelassen werden.


      Die werden wohl gleich nach der Montage begutachtet, und da sind se ja alle noch recht fest. Kann mir nicht vorstellen, dass die erst mal einige Zeit mit den Spiegeln rumfahren und schauen ob die auch ordentlich halten. ;)
    • Ist wohl eher wieder so ne Sache wie bei den LED Rückleuchten...irgendwann kommt mal einer drauf das bei der Prüfstelle ganz andere Teile,im Fall der Spiegel andere Platten, verwendet wurden.