Was kostet ein Getriebeschaden beim 4 er TDI??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Was kostet ein Getriebeschaden beim 4 er TDI??

      War heute bei Vw,ein Kumpel schafft dort...
      Hab ihm erzählt das ich jetzt gechippt hab usw... und der meinte is kein prob die kupplung schafft das usw...

      Naja dann sprach ich ihn darauf an das der wagen vor 2-3 monaten im 2 Gang steckenblieb und ich die kupplung wieder drücken musste und erst dann bekam ich den gang wieder raus... jetzt tut es nicht mehr so...

      Aufjedenfall meinte er,verkauf das auto sofort denn ein getriebeschaden beim TDI würde mehrere tausend ¤ kosten (ca 2000,-)

      Jetzt bin ich echt am überlegen ob ich das auto verkaufe bevor ich nur noch schrott habe,Mein Zahnriemen ist fällig (800¤) Stoßdämpfer im arsch (keine ahnung bestimmt 400¤) Getriebe (wie er meint 2000¤) Bremsscheiben sind im arsch (ca 300¤) usw...

      Bin echt am überlegen ob ich das auto verkaufe,was meint ihr??

      Das kotzt so an das VW so ne Kacke baut...(bezüglich Getriebe,Kupplung) Der Golf 4 war immer mein Traumauto,wollte schon ewig einen haben,jetzt hab ich den seit 1 1/2 jahren und der ist nur noch schrott wert,hab ihn mir damals für 14.000¤ geholt (und wir leben unter dem durchschnitt einer Normalen Familie)
      Wenn ich jetzt nochmal 5000 - 7000 ¤ reinstecken muss hätt ich mir gleich den neuen A3 holen können...

      Wobei er meinte alle autos von VW und Audi haben probleme mit der Kupplung und dem Getriebe,er meinte der neue A3 war auch schon da zum getriebewechsel...

      Ich meine was ist da los??? Normal sollte so ein TDI ne million schaffen und mann müsste nur den Zahnriemen wechseln alle 90.000 km...

      könnt mich nur aufregen,verkauf den glaub und hol mir so nen schrott Fiat uno wie ich ihn früher hatte,4 Jahre bin ich mit dem Wagen gefahren und hab nichts an dem auto gemacht gar nichts... (1 mal ölwechsel) und der hat mich nie im stich gelassen...

    • RE: Was kostet ein Getriebeschaden beim 4 er TDI??

      Original von UnDerDoG

      Ich meine was ist da los??? Normal sollte so ein TDI ne million schaffen und mann müsste nur den Zahnriemen wechseln alle 90.000 km...



      Das war mal bei alten Saugdiesel so... die jetzigen TDI haltennimmer solang, udn wenn daran was gemacht wird wie Chip erst recht nimmer ;) Im Austausch kostet son Getriebe aber unter 1000 euros ;)
      :P:D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cupra ()

    • @Underdog:

      Was wollen uns Deine Worte sagen ?

      - dass Du ein Held bist, wenn Du in 4 Jahren Uno-Fahren als einzige Wartung nur einen Ölwechsel machst ?
      - dass Du wenig Geld hast, aber statt etwas für Wartung oder Reparatur in der Hinterhand zu behalten, lieber einen Chip einbaust ?
      - dass Du im Zweifelsfall lieber den Käufer Deines geschundenen Autos in die (Kosten-) Falle laufen lassen willst ?
      - dass Du dem völligen Irrglauben aufsitzt, dass ein hoch aufgeladener Diesel mit höherer Literleistung als ein Benziner, zumal auch noch mit Chip eine Million km (!!) hält ?

      Wenn Deine Preise von Deinem VW-Kumpel stammen, dann hat er davon genauso wenig Ahnung wie von den anderen Dingen, die er von sich gibt:

      - ein Getriebeschaden ist nicht nur beim TDI teuer. 2.000 Euro sind ein absoluter Freundschaftspreis, ich würde eher mit dem Doppelten rechnen.
      - der Zahnriemenwechsel kostet keine 800 Euro (warum macht Dein Kumpel das denn nicht für Dich ? )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Roger ()

    • RE: Was kostet ein Getriebeschaden beim 4 er TDI??

      Original von Cupra
      Im Austausch kostet son Getriebe aber unter 1000 euros ;)


      Das ist aber malwieder Wunschdenken deinerseits. Ein AT-Getriebe kostet 1720¤ zzgl. Einbau. Hab erst letztes Jahr bei 60tKm eines bekommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael ()

    • Bremsen kannst auch selbst machen oder mit deinem Kumpel zusammen. Im Zubehör kosten die vielleicht 150-200 Euro (Scheiben, Beläge rundum).


      So ganz nebenbei gesagt, es gibt sicher etliche TDIs die sehr viele Kilometer mit einer Kupplung, mit einem Getriebe und mit einem Turbolader schaffen. Kommt wohl auch an wie man den Wagen bewegt (Fahrstil, Kurzstrecke, Langstrecke etc pp).

      Und das ein Chip zu mehr Belastung führt ist auch bekannt.

      Ohne großartige Veränderungen ist der TDI sicher haltbar und realtiv unproblematisch (rede jetzt vom 90 PS TDI ).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerAlex ()

    • HI!
      ALso das das Getriebe haltbar sein kann dem kann ich nur zustimmen!
      Meiner hat jetzt 140.000km runter! Das einzige was ich feststellen kann ist das wenns sehr kalt ist und das Auto draußen gestanden hat sich der erste Gang etwas schwerer einlegen lässt! (soll aber wohl eisntellungssache sein muss ich mal nach gucken lassen!)
      Und die erste Kupplung hab ich auch noch!

      Allerdings sind die Preise die unten gennant sind wahrscheinlich alle auf VW bezogen! Lass das ganze in ner freien Werkstatt machen!
      Bremsen kann man z.B. auch selber machen ist zumindest vorne kein Akt
      (hab 125¤ für scheiben und Beläge vorne gezahlt und der Einbau ist auch ohne spezielles werkzeug machbar ausser eventuell der 7er IMbuss)
      Ölwechsel is auch kein Problem allerdings is ne Gruber oder bÜhne sehr hilfreich!
      Und Orginalfahrwerke bekommste bei ebay recht günstig!

      Achso und was haste von nem neuen Auto das wird auch nicht neu sein und somit wirste damit über kurz oder lang dieselben Probleme bekommen!
      P.S. Zahnriehmen bei 60.000 400¤

      MfG
      Teutsch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Teutsch ()

    • @Blueangel:

      Sag ich ja, ZR kostet KEINE 800 Euro ...


      @Cupra:

      Mein ERF-Getriebe kostet neu 4.176 Euro, im AT 2.726 Euro.
      Bei 4motion (ERE) kostet es neu 6.240 Euro, im AT 4.083 Euro.
      Einbau kommt obendrauf ...

      Also sind 2.000 Euro für ein TDI-Getriebe mehr als optimistisch.

    • Ich habe den Chip jetzt erst 200 km drin,ihr schiebt jetzt alles auf den Chip!

      Ist doch Wahnsinn das so ein Getriebe so schnell kaputt geht und dann bei der Reperatur fast soviel kostet wie der wagen selbst!! also in meinen Augen ist das Abzocke pur!

      @roger

      Was wollen uns Deine Worte sagen ?

      - dass Du ein Held bist, wenn Du in 4 Jahren Uno-Fahren als einzige Wartung nur einen Ölwechsel machst ?

      Nein aber da zeigt sich das so ein schrottwagen sogar mehr aushält..

      - dass Du wenig Geld hast, aber statt etwas für Wartung oder Reparatur in der Hinterhand zu behalten, lieber einen Chip einbaust ?

      Ich warte und pflege mein Auto,kann mir doch mal was kleines gönnen (bei danny für 250,- ¤ )

      - dass Du im Zweifelsfall lieber den Käufer Deines geschundenen Autos in die (Kosten-) Falle laufen lassen willst ?

      Als ich den wagen gekauft hab klemmte der 2 gang schon also hat der typ schon gewusst wieso er den wagen verkauft jedoch kannte ich mich 0 aus damit und dachte das ich die kupplung falsch drücke usw... erst heute hab ich das mit dem 2. gang bei VW und Audi erfahren...

      - dass Du dem völligen Irrglauben aufsitzt, dass ein hoch aufgeladener Diesel mit höherer Literleistung als ein Benziner, zumal auch noch mit Chip eine Million km (!!) hält ?

      Wie gesagt,der chip ist erst 200 km drin also hats damit 0 zutun! Ich fahre trotz chip sehr langsam und hab bis jetzt nur ein paar mal das Gaspedal voll durchgedrückt...

      Wenn Deine Preise von Deinem VW-Kumpel stammen, dann hat er davon genauso wenig Ahnung wie von den anderen Dingen, die er von sich gibt:

      - ein Getriebeschaden ist nicht nur beim TDI teuer. 2.000 Euro sind ein absoluter Freundschaftspreis, ich würde eher mit dem Doppelten rechnen.

      Er meinte mehrere tausend euro,die 2000,- hab ich einfach so hingeschrieben weil ich dachte das ist schon teuer genug!

      - der Zahnriemenwechsel kostet keine 800 Euro (warum macht Dein Kumpel das denn nicht für Dich ? )

      Ich hab mal 800,- gelesen,weiß nicht genau was es kostet aber lasse es beim kumpel machen... kostet wohl so um die 200 - 300 ¤ bei ihm..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UnDerDoG ()

    • Das der TDI Schrott ist kann man so nicht verallgemeinern. Die Kupplung, Stoßdämpfer und Bremsscheiben sind nunmal Verschleißteile. Der Zahnriemen muss auch bei jedem Auto regelmäßig gewechselt werden.
      Das das Getriebe anscheinend ne Macke hat kann auch mal vorkommen. Nicht alles ist perfekt. Der Motor kann rein theoretisch auch nach 30 tkm hochgehen wenn er neu ist. Da steckt man halt nicht drin. Jedes Auto ist anders. Ich bin bisher mit meinen Autos etwa rund 400 tkm gefahren und hatte nie mit irgendeinem Teil Probleme. Nur halt die normalen Verschleißteile.