Probleme mit dem V6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Probleme mit dem V6

      Hey, bei meinem Golf V6 knirscht das Kupplungspedal beim Runtertreten. Hab hier mal irgendwo gelesen, daß man die Aufhängung des Pedals mit Silikonspray eindecken soll. Leider ist da aber alles verkleidet und ich komme an die Aufhängung nicht ran.

      Kann mir hier jemand erzählen, wie die Abdeckung im Fußraum ab geht und ob das überhaupt Sinn macht? Bzw. was das sonst sein könnte?

      ---

      Außerdem hab ich noch ein Motorproblem. Besonders im Stand lässt es sich gut reproduzieren, und besonders bei warmem Motor. Wenn man Gas gibt und es dann loslässt, dann vibriert ist es bei ca. 1000 Umdrehungen so, als würde sich der Motor schütteln. Und man merkt die Virbrationen auch, wenn man z.B. die Hand an die Karosserie hält. Auch während der Fahrt merkt man, daß die Pedale vibrieren und das Auto wirkt dann auch etwas angestrengt. Besonders bei höheren Drehzahlen.

      Kommt das vielleicht irgendjemandem bekannt vor?

      VW findet den Fehler leider nicht. Zuerst haben sie gesagt, daß das beim V6 normal ist, daß er vibriert ??!!! Und als ich dann meinte, daß ein großer Vorteil beim V6 doch ist, daß er geschmeidiger läuft als z.B. Vierzylinder meinten sie, daß der Motor eben super unüblich ist und ich das schon verstehen muß, daß sie sich damit nicht auskennen.

      Kennt sich von Euch hier jemand im Raum Hamburg gut mit dem V6 aus oder kann mir eine fähige Werkstatt nennen?

      Vielen lieben Dank für Eure Antworten und Eure Hilfe,
      Alex

    • RE: Probleme mit dem V6

      Hallo Alex.

      Also, deine VW-Heinis haben da aber ganz schön dummes Zeug geredet.
      Die sind in Sachen Erklärungen schon recht Einfallsreich, wenn sie nicht mehr weiter wissen....

      Wie Du schon richtig erkannt hast:
      Ein V6 läuft seidenweich und vibriert garantiert nicht.
      So unüblich ist ein V6 ja nun auch wieder nicht, es fahren ja genug 2,8er und 3,2er herum.
      Außerdem werden die Jungs doch ständig geschult; wofür zahlt man denn sonst so einen happigen Arbeitslohn bei VW?


      Schade dass ich nicht aus deiner Ecke komme... hätte ich mir gern mal angehört.


      Ich wünsche Dir trotzdem viel Erfolg beim lösen des Problems.

      MfG!

    • Hallo,

      Bei meinem Bora V6 4Motion merkt man bei ca. 1200 U/min auch eine kleine Motorunwucht, und bei all den anderen V6 im Golf oder Bora oder Sharan die ich bis jetzt gefahren bin, war das auch so. Ist aber nur ganz minimal, wenn man z.B die Hand auf den Motorblock hält, oder im Stand Gas gibt, beim Fahren merkt man nix.

      Gruss

    • So, Frohe Weihnachten erstmal :) Danke Euch für die Antworten. Bei meinem Auto braucht man nicht die Hand auf den Motor zu legen, um die Vibrationen mitzubekommen, trotzdem ein guter Hinweis. Vielleicht meinte das ja auch der Meister bei VW.

      Also, das mit dem Kupplungspedal hab ich heute einfach mal probiert, alles abgeschraubt im Fußraum und diese Rückholfeder vom Kupplungspedal und diesen Metallstift, der dort immer verschwindet, wenn man das Pedal reintritt, ordentlich mit dem guten Silikonöl eingenebelt. Seit dem ist erstmal Ruhe und es macht keine Geräusche mehr. Ich hab auch das Gefühl, daß es sich leichter betätigen lässt. Mal sehen, wie lange das hält.

      Das mit dem Motorlauf hat sich seitdem die Temperaturen in den letzten Tagen niedriger waren auch etwas gebessert. Außerdem hab ich mal in den Motorraum geschaut (obwohl ich davon null Ahnung hab) und gesehen, daß der Luftfilterkasten nicht ganz zu war. Das heißt, eine dieser Rastnasen vom Deckel war nicht unter sondern über / neben dem Halter am Unterteil des Luftfilterkastens (Zwischen Batterie und Luftftilterkasten). Da ich nicht weiss, wie sich der Kasten richtig öffnen lässt, ohne ihn kaputt zu machen, hab ich das dann einfach mit ein wenig Kraft aber vorsichtig runtergedrückt. Seit dem sind die Probleme (gefühlt) etwas weniger .. Außerdem hab ich dann mal die Zündkabel sehr vorsichtig am Stecker aus dem Motorblock gezogen und einer sehr fachmännischen Sichtprüfung unterzogen :) . An dem Stecker eines Kabels war so ein weißes Zeug (vielleicht ein Pulver oder sowas) dran. Hat vielleicht von Euch jemand eine Ahnung, was das sein könnte? An den anderen Steckern war das nicht ...

      Vielen Dank für Eure Hilfe!
      Alex

    • Original von ALEX*V6
      Außerdem hab ich dann mal die Zündkabel sehr vorsichtig am Stecker aus dem Motorblock gezogen und einer sehr fachmännischen Sichtprüfung unterzogen :) . An dem Stecker eines Kabels war so ein weißes Zeug (vielleicht ein Pulver oder sowas) dran. Hat vielleicht von Euch jemand eine Ahnung, was das sein könnte? An den anderen Steckern war das nicht ...


      Eventuell Feuchtigkeit (Kondensat) im Stecker, welche(s) getrocknet ist?
    • Hallo zusammen und ein Frohes Neues Jahr 2005!

      Könnte dieses Kondensat die Funktion beeinträchtigen? Macht es Sinn, das mal sauber zu machen und vielleicht irgendeinen Kontaktspray oder ähnlich da mal reinzublasen?

      Vielen Dank für Eure Antworten!

      Alex

    • ja, da ist es schon wichtig dass es sauber ist, ansonsten kann es schlimmstenfalls zu zündaussetztern kommen.

      Putz das Kondensat oder was es auch immer ist ordentlich raus. Kontaktspary kannste auch reinlassen..

      Gruss

    • RE: Probleme mit dem V6

      Original von ALEX-V6
      Außerdem hab ich noch ein Motorproblem. Besonders im Stand lässt es sich gut reproduzieren, und besonders bei warmem Motor. Wenn man Gas gibt und es dann loslässt, dann vibriert ist es bei ca. 1000 Umdrehungen so, als würde sich der Motor schütteln. Und man merkt die Virbrationen auch, wenn man z.B. die Hand an die Karosserie hält. Auch während der Fahrt merkt man, daß die Pedale vibrieren und das Auto wirkt dann auch etwas angestrengt. Besonders bei höheren Drehzahlen.

      Kommt das vielleicht irgendjemandem bekannt vor?

      VW findet den Fehler leider nicht. Zuerst haben sie gesagt, daß das beim V6 normal ist, daß er vibriert ??!!! Und als ich dann meinte, daß ein großer Vorteil beim V6 doch ist, daß er geschmeidiger läuft als z.B. Vierzylinder meinten sie, daß der Motor eben super unüblich ist und ich das schon verstehen muß, daß sie sich damit nicht auskennen.

      Kennt sich von Euch hier jemand im Raum Hamburg gut mit dem V6 aus oder kann mir eine fähige Werkstatt nennen?

      Vielen lieben Dank für Eure Antworten und Eure Hilfe,
      Alex


      Erstmal, entschuldigung fur mein Deutsch, ich komme aus Amsterdam, Niederlande.

      Zweitens, ich hatte exact das selbe mit meinem Golf v6 4-motion, und den VW garage hat dreimahl versucht das problem zu erlosen.

      Ich habe den wagen wieder zuruck gegeben (ich hatte noch garantie!), und gesagt das ich den Golf nicht zuruck haben wollte wenn das vibrieren nicht gelost ist.

      Heute habe ich mein wagen zuruck bekommen (nach 10 tage ins werkstatt) und sie haben den LMM und lambda-sensoren gewechselt.

      Das vibrieren ist verschwunden!! Sie wissen nich welches unterteil verantwortlich ist fur das vibrieren, das ECU auslesen hatte keine fehler an der lambda sensoren oder LMM angegeben.

      Anyway, ich hoffe das du etwas machen konnte mit meinen erfahrung

      cheers
      Pim

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fourmotion ()

    • Sie haben bereits mal vor ein paar Monaten den LMM getauscht, danach war's besser.. dann hatte das Auto wieder einen Leistungsverlust und sie haben eine Lambdasonde getauscht. Die Probleme sind aber alle wieder da. Wenig Leistung, Vibrationen im Stand und beim Fahren, speziell wenn man vom Gas geht und ein erhöhter Verbrauch (ca. 14-16 Liter).

      War dann heute bei ATU. Da haben sie auch den Fehlerspeicher ausgelesen und eine Sichtprüfung nach abgerissenen Schläuchen gemacht. Waren keine Fehler.. Der Typ meinte, es wird wohl wieder der LMM sein, aber ich soll doch zu VW fahren und das da wieder bemängeln.

      Die Idioten von VW will ich irgendwie nicht mehr an mein Auto lassen.. das dauert immer den ganzen Tag und hinterher erzählen sie, daß sie nichts finden konnten. Klar..die schließen den Computer an und lesen den Fehlerspeicher aus. Wenn da nix drin steht, ist für die der Fall erledigt.

      Deshalb werde ich mir jetzt den richtigen Schlüssel besorgen und den LMM selbst mal ausbauen und ansehen, vielleicht mal mit Bremsenreiniger einsprühen, wenn er verdreckt ist.

      Ob das was bringt? Gibt's nicht irgendeine fähige Werkstatt in Hamburg, die sich mit dem Golf V6 auskennt? Bei allen anderen Mechanikern hatte ich bisher das Gefühl, die hören zum ersten Mal davon, daß es sowas wie einen Golf mit 6-Zylinder überhaupt gibt... :(