Frage an Elektronik Spezi's

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage an Elektronik Spezi's

      Ich möchte aus einem Signal, das die Zustände "+" und "-" haben kann, ein neuses Signal erzeugen., welches die Zustände "-" und " nichts / offen " haben soll. Also ich hab ein Kabel, an dem einmal "+" anliegt und ein anderes Mal "-". Wenn das Kabel "+" führt, soll das neue Signal "-" haben. Wenn aber das Kabel "-" führt, dann soll das neue Signal weder "+" noch "-" haben. Mit einem Relais wäre das ganz einfach zu lösen. Jedoch soll die gesamte Schaltung nach dem Ändern/Umschalten des neuen Signals wieder stromlos werden, damit über einen längeren Zeitraum meine Autobatterie nicht total entladen wird. Mit einem Relais ist das wohl so einach nicht zu lösen. Eine Möglichkeit wäre ein bistabiles Relais, das nach dem Schalten wieder stromlos gemacht werden kann. Aber ich bekomm das nicht hin.


      Kann mir da jemand weiterhelfen???

    • Hintergrund:

      Ich will mir daas KomfortSteuerModul vom G4 in meinen G3 einbauen. Dazu muß das KSM wissen, ob die Türen verriegelt sind oder nicht. Beim G3 gibt es ein Kabel zur ZV-Pumpe, das bei nichtverschlossenen Türen "+" führt. Bei verschlossenen Türen führt es "-". Das KSM benötigt bei nichtverschlossenen Türen "-" an einem Kabel und bei verschlossenen Türen nichts, also Unterbrechung des Kabels.

      Also "+" --> "-"
      und "-" -->

      "+" bedeutet 12V und "-" bedeutet Masse.


      Mit einem Relais kann man es so lösen. Allerdings zieht das Relais im bestromten Zustand einige mA. Jedes mA ist im Ruhezustand des Autos eins zu viel !!

      mit Relais

      Ist es irgendwie mit einem bistabilen Relais möglich? Oder mit Transistoren? Die ziehen eignetlich noch weniger Strom.

    • Bei Transistoren brauchst aber dann noch etwas mehr, da musst die gesamte Schaltung richtig Dimensionieren, damit dir der Transistor nicht hops geht(Strombegrenzung, richtige Basisspannung damit er ordentlich durchschaltet...usw). Dazu sind Transistoren auch nicht ganz Temperaturunempfindlich, was man auch berücksichtigen muss, also da kommen einige Sachen zusammen ;)

      Mal ne andere Frage, warum kaufst kein Komfortsteuergerät von In Pro für den Golf 3??? Anstecken und fertig 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golf4Turbo ()

    • Ich hab das Problem gelöst !! Mit einem bistabilen Relais und einem Kondensator. Ist mir heut früh um 1 Uhr eingefallen.


      Das Komfortsteuergerät vom G4 hat mich nur 10 EUR gekostet. Außerdem brauch ich noch einen weiteren Kanal für die Heckklappe. Hab da kein Schloß mehr dran. Desweiteren hab ich noch die IRÜ komplett mit Kabelbaum günstig bekommen. Und der original Klappschlüssel passt dann auch ohne Umbauarbeiten.