"aufbohren"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • nen kumpel von mir meint, dass man zB meinen 2.3l 150ps 10v V5 ohne
      weiteres auf 2.8l 180 ps "aufbohren" könnte, und dass es kaum was kosten würde.
      ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen, da man ja überall bei diesen
      V5 vs 1,8T threads liest "wenn du tunen willst, dann 1.8T wegen chip tuning"
      deswegen kommt mir das ganze bissl seltsam vor, ok ich hab von motor (tuning) wirklich nich so die ahnung, aber trotzdem.

      hat da schon jemand erfahrung mit dem "aufbohren" von saugern,
      speziell jetzt den v5, bzw infos drüber ?

      mfg

    • Glaube kaum, Aufbohren ist doch IMHO sehr aufwändig ?


      Ich hab auch so'n Kumpel, der meinte auch, einer aus seiner Berufsschulklasse hat nen "Illegalen Sauger Chip" drin, der 30ps mehr macht.

      Ich hab zwar versucht ihm zu erklären, das es sowas nicht gibs, aber nö...

      Gäbe es keine dummen Leute, wüsste man ja als kluger nicht mehr, was man drauf hat :D

    • also gleich 100cm³ mehr pro Zylinder kann ich jetzt auch ned ganz glauben. und zumal ja das motormanagement dann auch noch angepasst werden müsste, würde das bestimmt doch etwas mehr kosten.... ?(

      /edit
      Kleine Liste:
      - Motor ausbauen und zerlegen
      - Motorblock/Zylinderlaufbuchsen ausschleifen und honen
      - neue Kolben
      - Motor zusammensetzen und einbauen
      - Motormanagement anpassen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael ()

    • nur mit "aufbohren" is die Sache ja nicht getan!
      danach brauchst du ja auch geänderte Kolben.
      vielleicht auch andere Pleuel/Kurbelwelle.
      und mehr Sprit sollte auch eingespritzt werden, dass heisst dann noch software anpassen.
      ausserdem musst du schauen, ob deine Kupplung die Kraft übertragen kann!?

    • Hm, technisch vielleicht schon machbar aber mit dem Chip-Tuning bei nem 1.8T kommst wesentlich billiger weg.
      Nur mal so als Beispiel, da bei BMW die Hubraumvergrößerung die klassische Tuningvariante ist/war:
      HAMANN Hubraummotor HM 3.3 auf Basis des 2.5 (also 0.8l mehr) knapp 11.000 EUR.

      Welcher Tuner bietet für VW überhaupt sowas an?

    • Original von Torsten
      Hm, technisch vielleicht schon machbar aber mit dem Chip-Tuning bei nem 1.8T kommst wesentlich billiger weg.
      Nur mal so als Beispiel, da bei BMW die Hubraumvergrößerung die


      er hat aber nen V5 und kein 1.8T ;)
    • servus,

      aufbohren ist wie in den obigen beiträgen gesagt sicher alles außer einem: billig.
      wenn es die zylinderabstände überhaupt erlauben, dann kann man im prinzip aufbohren, doch das zieht auf alle fälle neue kolben nach sich. pleuel und kurbelwelle nur, wenn man den hubraum "ganz" vergrössern möchte (das wird aber utopisch teuer). das steuergerät muss auch angepasst werden und es bleibt zu bedenken, dass ein grosser block mit einem "kleinen" kopf wohl nicht wirklich gut passt, was heissen soll, dass man auch einen neuen kopf, respektive neue ventildurchmesser braucht.

      aufbohren und hunbraumvergrösserung ist sicherlich ein tolles tuningmittel, nur bei einem v5 lohnt sich da doch eher der griff zum v6 was die kosten betrifft...

      so long

    • Original von DerBen
      Original von Torsten
      Hm, technisch vielleicht schon machbar aber mit dem Chip-Tuning bei nem 1.8T kommst wesentlich billiger weg.
      Nur mal so als Beispiel, da bei BMW die Hubraumvergrößerung die


      er hat aber nen V5 und kein 1.8T ;)


      Ja, schon klar. War anders gemeint, egal :))
    • Original von BURNY
      Da würde doch ein Turbo-Umbau einiges billiger kommen.


      naja nicht einiges, aber ich denk auc das es billgier kommen würde. allein den motor ausbauen, zerlegen, neue teile eibauen, abstimmen, motormanagment ändert etc... mir würd da auch im moment keine firma einfallen die das machen würde. beim turbo nachrüsten hingegen schon.
    • Die allerbeste Methode um mehr Leistung zu bekommen:
      Entweder einen V6 (mit Vollausstattung) kaufen oder einen 1.8T mit 180PS und dazu noch einen schönen Chip!

      Die ganzen anderen Maßnahmen sind reine Geldvernichtung und der Haltbarkeit des Motors kommt es auch nicht zugute! ;)

      Was sagt eigentlich der TÜV zum "Aufbohren"?