PowerCap - Brauche Hilfe!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • PowerCap - Brauche Hilfe!!

      Hi hab mir heut vom Kumpel nen 1,2Farad Bowercap voN BOA mit irgendsoner elektroniksteuerung für 30€ gekauft, Neupreis ist 110€!!

      Leider fehlt da der Widerstand, welcher zum ersten laden nötig ist,
      welche Größe passt da? Muss der Widerstand permanent drann sein oder echt nur beim ersten aufladen?

      MFg
      Rafael

    • nur beim ersten aufladen, nimm einfach ne blinkerbirne oder so, und sobald die aus ist isser voll.

      ich hab das ding aber auchschon ohne vorwiderstand angeschlossen, hatter auch überlebt :)

    • was könnte passieren wenn der ohne wiederstand geladen wird? MAchts dann PEng??? Steht zumindest so in der Beschreibung deswegen verwirrt mich jetzt TurboGTI´s seine Antwort 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scream999 ()

    • nö macht nicht peng, aber es wird nen schönen funkensprung geben beim anklemmen :)

      ist mir auchschon oft genug ausversehn passiert, hab das ding nur die ersten paar male mit widerstand geladen, irgendwann war der respekt weg :D seitdem wird das ding einfach so angeklemmt. :D

    • quatsch, den widerstand brauchst du beim erstmaligen aufladen.. ( und wenn er halt mal leer ist und du ihn ausbaust und viell. wieder einbaust )

      es kann sein das wenn du diesen vorwiderstand nicht verwendest, das er seine kapazität verliert, sprich das sie "schrumpft".
      desweiteren kann es ganz schön einen lichtbogen geben und ein lautes geräusch.. ( warum wohl... )

      er wird viel zu schnell geladen, tau = r * C; r= leitungswiderstand ohne widerstand ...
      ein kondensator will ja regelrecht sich schnell aufladen ( sieht man ja aus seiner ladekurve ) wenn er nun versucht sich so hoch wie die batt. zu laden, fliessen einfach zu hohe ströme..


      also bitte verwenden..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pauli19 ()

    • nimmst halt einen mit ein "paar" ohm.

      nimm die e12er reihe und daraus den niedrigsten.
      10 ohm, schaltest halt 2 parallell damit du 5 ohm hast dann dauerts nicht so lang..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pauli19 ()

    • Original von Scream999
      verdammt hab hier nur widerstände mit 470Ohm :(


      das dauert halt ewig lang...

      tau = r * C nach 5 tau ist er geladen, rechne es dir aus ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pauli19 ()

    • wau manche leute schreiben sogar zu solchen "gefährlichen" themen obwohl sie doch keine ahnung haben.*erschreckend*

      Unbedingt widerstand verwenden beim erstmaligen aufladen! weil bei dir keiner dabei war nimmst halt eine vom hausgebrauch die tuts genauso.

      mit ner normalen Birne dauert das aufladen ca. 10 - 50 sek. das kannst du dir mal als richtwert merken.

      -zu silvester kannst du ihn ohne anschließen, dann spaßt du dir die Böller, soll nämlich einen schönen dampf drauf haben das ding :D

    • Original von derGolfhamster
      wau manche leute schreiben sogar zu solchen "gefährlichen" themen obwohl sie doch keine ahnung haben.*erschreckend*

      Unbedingt widerstand verwenden beim erstmaligen aufladen! weil bei dir keiner dabei war nimmst halt eine vom hausgebrauch die tuts genauso.

      mit ner normalen Birne dauert das aufladen ca. 10 - 50 sek. das kannst du dir mal als richtwert merken.

      -zu silvester kannst du ihn ohne anschließen, dann spaßt du dir die Böller, soll nämlich einen schönen dampf drauf haben das ding :D


      ein mann, ein wort
    • Hi!
      Also wenn der Cap eine Elektonik besitzt wie Du ja schreibst , braucht man keinen Widerstand.
      Ich habe bis jetzt noch nie einen Cap mit elektronik über einen Widerstand geladen.
      Und ich habe bestimmt schon 20-30 mal einen eingebaut.
      Gruß Oli

    • Original von masterofsound
      Hi!
      Also wenn der Cap eine Elektonik besitzt wie Du ja schreibst , braucht man keinen Widerstand.
      Ich habe bis jetzt noch nie einen Cap mit elektronik über einen Widerstand geladen.
      Und ich habe bestimmt schon 20-30 mal einen eingebaut.
      Gruß Oli


      Dito!

      Nimm vorne die Sicherung 30cm vor der batterie raus, schließe alles an und dann Sicherung rein. Passiert rein garnichts. Ich würde nie das Powerkabel mit nem Wiederstand da dran halten oder einfach so dran klatschen, weil dann die Gefahr besteht, das ich an Masse komme (und die ist bei nem Kondensator direkt neben dem + anschluss) und mir damit die ganze karre, bzw. alle Sicherungen raus haue...
    • Die Boa's haben aber keine Schutzelektronik.

      Die haben nur ne Spannungsanzeige und piepsen bei Verpolung, mehr nicht.


      Das anschließen ohne Widerstand hat meiner auch überlebt, ich habe da einfach vergessen das der Cap sich ja entlädt wenn ich die Batterie tausche.

      Da hats halt kurz gefunkt und dann war der wieder voll :D

      ICH habe also die Erfahrung aus dem echten Leben gemacht.
      Golfhamster ist dir schonmal einer um die Ohren geflogen oder warum kannst du behaupten das er dabei aufplatzt? ?(

      edit:
      Mal zurück zum Thema: Nimm doch einfach eine Blinkerbirne wie ich es dir schon 20x gesagt habe :D dann siehst du auch wann er voll ist.

      Blinkerbirne hinten ausbauen ist in 2min erledigt, dann zwichen pluspol der batterie und pluspol vom kondensator und sobald die lampe ausgeht ist der kondensator voll!

      Das ganze ist in 5min erledigt... und geht schneller als hier noch nen beitrag zu schreiben ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von noone ()