Domlager - klipp und klar!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Domlager - klipp und klar!

      Hallo!

      In den nächsten Tagen bestelle ich bei mArcelVS ein Fk GEwinde samt Stabi.
      Domlager sollen auch gleich gemacht werden. Mehrfach wurde mir gesagt, daß die von VW zu weich sind. Kann ich andere nehmen? ich hab keine Lust auf nochmaligem Wechsel on 10000 KM!

      Ausserdem muss ich wissen ob ich Spurplatten brauch:
      Sommerreifen: 225/45/17
      Winterreifen: Serie 195/65/15

      Gruß Ernie

    • Du kannst z.B. die von Bonrath nehmen. Die sind verstärkt, kosten aber auch mehr.

      bonrath.de

      Zu den Spurplatten: Ohne Felgengröße und ET kann man da nix sagen!
      Bei 7x17 ET 35 (z.B. VW Santa Monica=) passen hinten noch 20 oder 25 mm Platten pro Seite drauf. An der Vorderachse wohl noch 15 mm pro Seite.

      Gruß,
      Micha

    • HI,
      falls du die Santas drauf hast oder Felgen in der gleichen größe brauchst du auf jedenfall Dists sonst schleift der Reifen bzw die Felge am Federbein....

      MfG Stefan

      MfG Stefan
    • Normale Domalger von VW kosten mit Axial Lager ca 10¤. Die von Bonrath kosten ca 40 ¤ pro Stück. Das rechnet sich auch nicht so wirklich. Wechsle meine Orginal VW ca alle 12 Monate, das ist schnell gemacht.

    • Also, ich habe mir jetzt bestellt:

      FK GEwindefahrwerk Highsport
      BONRATH Domlager (die verstärkten mit 1 Cm Tiefgang)
      Federwegbegrenzer (wobie ich nicht weiss, ob die notwendig sind)
      Stabi
      Raid-HP Klarglasrückleuchten

      Meine Sommerbereifung ist:

      225/45/17 auf Felge 8JX17 H2 ET 35

      Jetzt müsste ich nur noch wissen, ob ich Spurverbreiterungen brauch oder was bördeln muss.

      Habt ihr Tips?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von da_ernie ()

    • Mist, wollte dir gerade schreiben das die Bonrath Domlager Nagelneu von mir haben kannst zum halben Preis.
      Leider wohl zu spät.
      Ob Bördeln oder Spurplatten brauchst hängt davon ab wie tief du das FW runter drehst.
      Denke mal hinten wird alles so gehen vorne wirst so 5-10mm Spurplatten brachen nd auch gegebenenfalls Bördeln müssen.

      Gruß Andi

    • 225/45/17 auf Felge 8JX17 H2 ET 35


      Also ich fahre im Sommer 215/45/17 mit ner 8x17 Felge ET 35. Habe noch 5er Distanzen drunter.

      Am Federbein schleift nichts (obwohl gewinde bis anschlag unten).

      Gruß
      Kai :D

    • hi!
      ....hatte ich mal gehört, das man die bonrath domlager nicht in verbindung mit einer tieferlegung fahren darf???
      (wäre doch schwachsinn, oder???)

      ansonsten sind die bald reif, um meinen wagen vorn endlich ein wenig "runterzuholen"!


      Gruß,
      Tim

    • Original von SlowRider
      man darf Sportdomlager nicht in Verbindung mit Sportfedertellern fahren


      Auch falsch. Die Bonrath Domlager dürfen auch in Verbindung mit Bonrath Federteller gefahren werden.

      Einzigste Ausnahme, nicht in Verbindung mit Sportstoßdämpfer mit unteren verstellbaren Federteller. (Sprich Gewindefahrwerk)

      Gruß Andi
    • Auch falsch. Die Bonrath Domlager dürfen auch in Verbindung mit Bonrath Federteller gefahren werden.

      Einzigste Ausnahme, nicht in Verbindung mit Sportstoßdämpfer mit unteren verstellbaren Federteller. (Sprich Gewindefahrwerk)


      Also darf man die kombi in nem statischen Fahrwerk fahren?z.b. in nem CupKit

      Gruß
      Kai :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SlowRider ()

    • Normal Ja!

      Mal ein Auszug aus dem gutachten.

      Tieferlegungsfedern/geänderte Federteller

      Die zusätzliche Verwendung von Tieferlegungsfedern ist im Rahmen dieses Berichts nicht geprüft.
      Eine Kombination mit den oberen Federteller Bonrath FT-4-S ist möglich (eigener Prüfbericht).

      Sportdämpfer

      es besteht keine technischen Bedenken gegen die verwendung von Sportstoßdämpfer in Verbindung mit den Domlager unter folgenden Bedingungen:
      - die serienmäßigen Endanschläge müssen beibehalten werden.
      - die Ausfederwege dürfen nur um das Maß der Tieferlegung verkürzt sein.
      - die serienmäßigen Einfederwege dürfen durch die Sportdämpfer nicht verändert werden.
      - Federteller an Dämpferbeinen dürfen nicht in der Höhe verstellbar sein.
      - Werden die Außendurchmesser der Dämpferrohre vergrößert, so muß auf ausreichend Freigängigkeit der montierten Räder/-reifen geachtet werden.


      Das heist also das Tieferlegungsfedern beim erstellen des Gutachtens nicht geprüft wurden aber möglich sind und gesondert mit geprüft werden muß. Genau wie eine andere Rad-Reifen Kombi als original bei Tieferlegungsfedern.
      Und das Sportstoßdämpfer erlaubt sind mit geküzten Kolbenstangen und original Gehäuselänge.

      Gruß Andi