temperatur anzeige tot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • temperatur anzeige tot

      hi.

      seit ein paar wochen bewegt sich die nadel meiner temereturanzeige im cockpit keinen millimeter mehr X(

      die suchfunktion hat ergeben, dass es wohl der temperatursensor ist.

      wer von euch hat den sensor schon mal selbst getauscht ?(

      ich bräuchte eine kurze anleitung, weil ich das bei dem 4er noch nicht gemacht habe.

      danke für eure bemühung 8)

    • RE: temperatur anzeige tot

      Servus,
      habe ein ähnliches Problem. Bei meinem V6 (MJ 2000, AQP) scheint die Anzeige nur zu funktionieren, wenn die Temperatur nahe der normalen Betriebstemperatur ist. D.h. erst rührt sich die Nadel gar nicht und nach einigen Kilometern zeigt sie von jetzt auf gleich die normale Betriebstemperatur an. Stelle ich den Wagen ca. 15 Minuten ab und starte ihn wieder habe ich das gleiche Bild. Erst Temperatur 0 und nach ca. 1 Minute plötzlich normale Betriebstemperatur. Entweder der Sensor spinnt oder ein Wackelkontakt.
      Hat einer so ein Problem schon mal gehabt?
      Gruß Berno

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Berno ()

    • RE: temperatur anzeige tot

      Okay, habe die Suchfunktion bemüht und bin fündig geworden (Hätte ich auch gleich machen können - grummel).
      Liegt der Temperatursensor beim V6 auch in unmittelbarer Nähe der Batterie? Hat jemand Foto's wo das Ding im V6-Fall exakt liegt und wie es aussieht?
      Gruß Berno

    • RE: temperatur anzeige tot

      Original von Berno
      Okay, habe die Suchfunktion bemüht und bin fündig geworden (Hätte ich auch gleich machen können - grummel).
      Liegt der Temperatursensor beim V6 auch in unmittelbarer Nähe der Batterie? Hat jemand Foto's wo das Ding im V6-Fall exakt liegt und wie es aussieht?
      Gruß Berno


      siehste hast brav gemacht.
      Die Lage ist auch die selbe, neben der Batterie. Verfolge einfach den oberen/unteren Kühlerschlauch, der geht an Thermostatgehäuse. Da drin sitzen 2 oder 3 Fühler. I.d.R. ist der für die Anzeige ein blauer mit 2 Kabeln.

      golfv.de/wbb2/thread.php?threa…sid=&hilight=z%FCndanlage
      in diesen Thread sind ein paar Bilder von Cupras V6, da kann man es erahnen wo es hingeht

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von powered ()

    • okay,
      um euch weitere fragen bezüglich was? wie? wo? etc. zu ersparen, hole ich direkt etwas weiter aus.
      ob es bei anderen modellen ähnlch ist, weiss ich nicht. beim 1.8t, kennbuchstabe agu, ist es jedenfalls so:

      es gibt drei potentielle fehlerquellen:

      1. die anzeige selbst, ist aber eher unwahrscheinlich.

      2. der 2-polige temperatursensor. man kommt da ran, wenn man die kleine längliche lochabdeckung vorne am motor abschraubt.

      3. der 4-polige temperatursensor. dazu muss die grosse motorabdeckung entfernt werden. der sensor befindet sich dann etwas unterhalb auf der seite, wo auch batterie und luftfiltergehäuse sind.

      diagnose:

      der 2-polige sensor ist am einfachsten zugänglich, also nimmt man sich den zuerst vor. einfach den alten abziehen, gegen einen funktionsfähigen austauschen und nachsehen, ob die anzeige wieder hochgeht. dazu muss der motor natürlich noch restwärme haben.

      wenn es daran nicht lag, so wie bei mir, muss der 4-polige sensor geprüft werden. dazu muss man den alten aber nicht ausbauen. einfach nur den kontakt abziehen, einen neuen sensor aufstecken und den metallfühler mit einem feuerzeug erwärmen. wenn das der fehler war, sollte nach kurzer zeit die anzeigenadel wieder hochgehen. bitte etwas geduld, das dauert länger, als man denkt.
      so war es dann auch bei mir, also musste dieser 4-polige sensorgetauscht werden:
      wenn der motor noch warm ist, sollte zuerst der ausgleichsbehälter vom kühlwasser geöffnet werden, damit der druck entweicht. beim austausch des sensors läuft dann ein wenig kühlwasser aus, die arbeit ist etwas friemelig. nicht vergessen, das kühlwasser wieder aufzufüllen.

      der 4-polige sensor hat mich etwa 18 euro gekostet.

      gemacht hat das ein meister von atu. den kenne ich etwas, daher konnte ich zusehen, ein bisschen mithelfen, und er hat auch meine fragen beantwortet.

      gruss

    • Es ist meistens der Temp.-fühler wie "doom68" beschrieben hat.
      Nur meist ist er nicht kaputt sondern die Kontakte sind einfach nur Oxidiert. Etwas sauber machen und mit Kontaktspray einsprühen und die Anzeige geht wieder.

      Gruß Andi

    • Original von Andi S
      Es ist meistens der Temp.-fühler wie "doom68" beschrieben hat.
      Nur meist ist er nicht kaputt sondern die Kontakte sind einfach nur Oxidiert. Etwas sauber machen und mit Kontaktspray einsprühen und die Anzeige geht wieder.

      Gruß Andi


      die kontakte vom alten sensor war nicht oxidiert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von doom68 ()