Fahrwerkpoltern ist doch nicht weg .

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fahrwerkpoltern ist doch nicht weg .

      Hi Jungs wie ich euch schon berichtet habe, habe ich vor ungefähr einer Woche mein Domlager auf der Fahrerseite gewechselt. Nach dem ich dies montiert habe war das Fahrwerkspoltern für 3-4 Tage verschwunden. Jetzt ist es wieder vorhanden und zwar auf beiden Seiten.

      Was mir noch aufgefallen ist, das dass Poltern erst kommt wenn man ein wenig mit dem Auto gefahren ist. Und es ist mehr bei kälteren Temperaturen.ca 3 Grad abwärts.

      Kurz zum Auto es ist ein H&R Gewindefahrwerk verbaut. Aber kein H&R Stabi. Wobei ich ich H&R angeschrieben habe und Sie meinten das ich den nicht ändern müsste bei einem 4Motion.Können eventuell mal die Dämpfer platt sein ? Nach welcher KM Angabe sollte man die DÄmpfer von einem Gewindefahrwerk wechseln, bei normaler Fahrweisse. ?

      Arbeiten die ich schon gemacht habe:

      Querlenkergummis auf der der Fahrerseite
      Neue Dähnschrauben vom Querlenker mit 105 Nm montiert.
      Stabigummis auf beiden Seiten.
      Domlager und Axiallager auf der Fahrerseite.

      Ich weiss überhaupt nicht mehr weiter.. Was soll ich jetzt noch machen ?
      Also das Poltern kommt meistens nur wenn ich langsam über kleine Unebenheiten fahre.Oder langsam bis normal anfahre. Wenn ich schneller bin meistens nicht.

      Gruss Roland

    • also ich hab meine neuen domlager jetzt genau ne woche drin.
      war am wochenende in münchen (von mir aus knapp 500 km ein weg).
      bis jetzt kann ich noch net feststellen, das poltern wieder da sein sollte.
      hoffe das bleibt auch so.

    • Bei mir lag das Poltern daran, das der Anschlag des Domlagers (also der silberne Ring/Platte, der oben auf dem Dom ist und das Federbein hält) an den Dom angeschlagen hat.
      Der hatte irgendwie Spiel und hat sich somit bewegt. Furchtbares geräusch.

      Hast Du beim Domlagerwechsel evtl. irgendwelche Anschlagspuren am Rand des Doms (da wo der Stoßdämpfer durch kommt) gesehen?

    • Hi,

      @Micha: Das habe ich nicht nachgeschaut. Und was hast du dann dagegen gemacht? Neuen Federteller gekauft ?

      Vorallem wie war das Geräusch denn bei dir?! Auch wenn du nur langsam gefahren bist ?

      Bei mir kommt das Geräusch öfters vor wenn ich den Wagen langsam rollen lasse und er über kleine Unebenheiten fährt, und auch wenn ich nach links abbiege poltert es links.

      Gruss Roland

    • Ja, das Geräusch war auch nur wenn ich langsam gefahren bin.

      Behoben habe ich es wie folgt:

      Da ich Bonrath Tieferlegungs Domlager inkl. Federteller verbaut habe ist der Federteller (Anschlag) etwas flacher als der originale. Er geht also nicht so weit nach unten "ins" Domlager.

      Dementsprechend war halt nach unten Luft (Spiel) ich habe dann eine flache Mutter, die wie sich herausstellte sowieso bei diesen Domlagern eingebaut werden soll (Anleitung), zwischen Domlager und Federteller gesetzt, um diese "Lücke" zu schließen.

      Man kann auch 2-3 Unterlegscheiben benutzen. Das muss ja nichts halten, sondern dient nur dazu, dass der Federteller (Anschlag) etwas höher kommt und nicht mehr den Rand des Doms berührt!

      Es sieht jetzt also so aus (von unten nach oben):

      - Domlager mit Axiallager
      - besagte Mutter/Scheiben
      - Federteller (Anschlag)
      - Befestigungsmutter vom Federbein

      Dann alles ordentlich fest gemacht und wech war das Poltern! Ich bin jetzt etwa 150 km damit gefahren und es scheint tatsächlich wech zu sein.

      Die Gummiringe die auf dem Federteller (Anschlag) sitzen waren auch schon ziemlich hinüber, dadurch, dass das Ding ständig am Dom angeschlagen hat. Die hat's quasi zerquetscht.

      Ich hoffe Du konntest mir einigermaßen folgen. Ist blöd zu erklären...

      Gruß,
      Micha

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von micha ()

    • Hi,

      ja nur ich habe alles von VW sprich DOmlager Axiallager.

      Also soll ich nach dem Axiallager und domlager versuchen eine Schraube bzw 2 Unterlegscheiben rein zu packen richtig ?

      Und die Schraube oder Unterlegscheiben kommen zwischen Domlager und Federteller.

      Was genau soll ich bei dem ausgewechselten Domlager schauen ? Damit ich das feststellen kann das es das ist ?! Bei mir im Domlager war in der Mitte das Gummi von dem Stahl/Metall ring ausgenuzt.

      Gruss Roland

    • ich hatte bei mir auch so ein unregelmäßiges poltern/bollern. war deswegen auch in der werkstatt und die haben da einen agregatträger festgezogen, weil da ein paar schrauben locker waren. frag mich aber bitte nicht welcher und wo das war. könnte aber der schwarze träger sein, der den mitteltopf hält, weil das geräusch immer so aus der mitte des autos kam.

      Gruß Frank
    • Original von TDiMaggi
      was ist denn ein drehmomentlager?


      Auch Drehmomentstütze genannt!
      Verbindet das Getriebe mit der Karosserie. Ist eine Art Puffer und verhindert, dass sich der Motor zu stark bewegt.

      @ Roland:

      Genau. Einfach den Federteller abmachen. Geht ja schnell. Dann mal gucken, ob es irgendwelche Anschlagspuren am Dom gibt.
      Die Unterlegscheiben bzw. die Mutter einfach auf die Gewindestange packen, dann den Federteller wieder drauf und wieder fest machen.

      Kann Dir aber nicht versprechen, dass das klappt, da Du ja alles original VW hast. Probieren kannst Du's ja mal. Dauert ja auch nur so 15-20 Minuten.

      Ansonsten evtl. mal schauen, ob die Schrauben, die die Achse mit der Karosserie verbinden (die 4 großen (anderer Thread)) alle fest sind. 100 Nm + eine Vierteldrehung.

      Oder Motorlager.... das muss zu finden sein! ;)

      Viel Erfolg,
      Micha
    • Hi,

      @Micha: Danke erst mal für deine antworten.

      Also muss ich nicht vorher das komplette Federbein ausbauen ?! Ich kann ja oben einfach nur die Schraube von dem Gewinde lösen und dann den Federteller runter nehmen richtig ?

      Also das mit dem Aggregatträger habe ich schon gemacht auf einer Seite.

      Motorlager wo sind die zufinden ? Von unten oder oben `?

      Gruss Roland

    • Also ich würd mal im Motorraum tippen.... :D
      Ich mein die sind rechts und links am Block und die Stütze zum Fahrgastraum.....

      @roland
      ...jetzt ist mir schlecht.... ;)