Big Problems beim anbau einer Heckschürze.........

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Big Problems beim anbau einer Heckschürze.........

      War gerade beim lacker.
      Er hält meine neue Heckschürze an und sagt : Die Passt so nicht!
      Da muss der Träger gekürzt werden.

      Super.


      Erste frage : darf mann diesen Träger überhaupt kürzen oder bekomme
      ich dann probleme mit z.b. der Versicherung im Falle
      eines Unfalls weil am Träger rumgeschweißt worden ist?!

      zweite frage: Ist das üblich das mann das Ding bearbeiten muss? Ich
      meine ist das bei 99% der Tuning schürzen so?
      Dei schürze ist jetzt kein Billiger E-Bay schrott oder so!

    • Also schon total oft gehört / und auch erlebt das front- oder auch heckschürzen einfach nicht richtig / oder auch garnicht passen.

      Da spielt der Preis (den man für die Schürze bezahlt hat) noch nicht mal unbedingt eine Rolle.

      Gruß
      Kai :D

    • zweite frage: Ist das üblich das mann das Ding bearbeiten muss? Ich


      schau mal meine antowrt. ich habe deine frage beantwortet :]

      Gruß
      Kai :D

    • Es geht mir nicht darum wie ich die jetzt dran bekomme!
      Es geht mir um den Grundsatz ob ich den Träger hinten bearbeiten darf!



      Aber gut ich will eure neugier mal befriedigen wenn mir im gegenzug einer meine Fragen dafür beantworten kann?! ;)


      Noak GT5 Style :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pimboli ()

    • Muss ja ne tolle Heckschürze sein, wenn man sogar den Träger bearbeiten muss :rolleyes::rolleyes:

      Man testet aber normalerweise VOR dem lackieren, ob das Teil passt :O

      Ich würde die sofort zurückgeben und mein Geld wieder verlangen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golf4Turbo ()

    • da er sie aber schon lackieren lassen hat wird er da keine chance haben.

      Ich weiß ja nicht ob das nen tragendes Teil ist.

      Gruß
      Kai :D

    • musst du bei fast allen, ist einfach so. bei meine rieger gt rs4 frontschürze musste man auch den träger bearbeiten, aber das macht nix, die alte passt nachher ja trotzdem noch


      Golf V GTI Editon 30 / Passat 2.0 Edition One / Corsa D OPC
    • hm, weiß auch nicht ob es das ding nun Träger heisst oder wie auch immer.

      Es ist halt in der mitte der Heckschürze auf halber höhe dahinter.
      Das ding ist ca. genauso breit wie das Auto.
      MAnn kann es aber mit 4 Schrauben abnehmen.

      Och menno das gibbet doch nicht das ich jetzt der einzige bin der sowas machen muss und das mann das gar net darf wennn Noak sogar einen Aufkleber auf der schürze hat das mann da halt eben ggf. was machen muss.?!


      Die ist noch nicht LAckiert worden!! Nur angepasst.!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pimboli ()

    • wennn Noak sogar einen Aufkleber auf der schürze hat das mann da halt eben ggf. was machen muss


      Also letzendlich ein Eingeständnis von den, dass ihre teile keine sehr hohe Passgenauigkeit haben

      Gruß
      Kai :D

    • Dieser "Träger" ist der eigentliche Stossfänger. Also ein sicherheisrelevantes Teil Vielelicht sollte man da mal bei TÜV/Dekra nachfragen.

      Aber andererseites hat der Stossfänger ja wahrscheinlich ein Gutachten. Somit muss das ja so abgenommen sein. ?(