Premium-Batterie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Premium-Batterie

      Hallo zusammen!

      Bei meinem G4 1.8T (mit Chip), Bauart ARZ von '99
      ist nach nunmehr ca. 100000 km zum ZWEITEN Mal die Batterie platt.
      Die Sch**** passiert mir natürlich nur im Winter. Zudem fahre ich viel Kurzstrecke (Kippenkasten und zurück! ;) ), und das scheint die Batterie dann nicht zu verkraften.

      Nun würde ich gerne wissen:

      - welche Batterie ich nehmen soll/kann?
      Vielleicht gibt's ja was Besseres als "normal"... Würde ich sofort nehmen!

      - wo ich sie kaufen kann, ohne durch den Preis total vom Stuhl zu kippen?

      Danke für Eure Antworten!

      Ciao

      Kingkay

    • Ich würde dann eine spezielle Car-Hifi Batterie kaufen.

      ENtweder die hier:

      carhifi-shopping.de/pd1044285394.htm?categoryId=13

      oder eine bei Dr.Boom

      dr-boom.de/

      ...mich wundert es aber trotzdem, dass deine Batterien so schnell den Geist aufgeben. Ich fahr auch nur Kurzstrecken und habe seit 5 Jahren ein und die selbe Bosch Batterie drin inkl. Thermohülle....bis jetzt keinerlei beschwerden. Vielleicht gibt es bei dir noch andere Probleme in der Stromversorgung - aber das ist nicht mehr mein Fachgebiet, sorry?!

    • Thermo-Hülle ist doch wahrscheinlich serienmäßig dabei, oder?
      Das ist die schwarze Hülle um die Batterie herum, nicht wahr?
      Tja, weiß auch nicht so recht, was es mit meiner Batterie auf sich hat...

    • Da waren Rondras und ich wohl gleich schnell... :]

      Also 220 Euro sind mir auf jeden Fall 'ne Nummer zu groß.
      Vielleicht fahre ich den Wagen auch gar nicht mehr bis zum nächsten Winter, so daß eine "normale" schon reichen würde.

    • Hi, ich habe den gleichen Motor wie du, und auch schon die 3. Batterie drin(gut die 2. hatte einen Fabrikationsfehler und war nach 4 wochen hin).

      Jetzt hab ich eine von ATU(ja ich weiß) drin und die hält sehr gut. Die "Arktis Qualitätsbatterien" haben auch beim ADAC Batterie Test recht gut abgeschnitten, besser als Varta, usw.

      Die 55 Ah Version hat so um die 60 Euro gekostet.

      Wenn du viel Kurzstrecke fährst, dann würd ich im Winter mal mein Radio auslassen, und Heckscheibenheizung sowieso. Den Motor nicht allzu niedertourig fahren, dann sollte die Batterie länger heben.

    • Eine Fastregel sagt: Eine Starterbatterie (funktionsfähige Markenware ohne Fehler) ist nach 6-7 Jahren einfach am Ende! Da kann man das drehen und wenden wie man will,egal wie man fährt ob Lang oder Kurzstrecke.Das ist einfach so...weiter ist die Technik da noch nicht,ist die physikalische Grenze.NoName Batterien von Billigherstellern können schon frühzeitiger aufgegen, das ist Fakt.

      Es ist immer ratsamer zu einer Qualitäts/Markenbatterie zu greifen weil diese meist eine höhere Fertigungqualität aufweisen und somit mehr aushalten und belastbarer sind.Nicht umsonst bessagt jeder Test das Markenbatterien oft viel höhere Kaltstartfähigkeiten haben als diverse Batterien von Billigherstellern.

      Beim 1.8-20V und 1.8-20V T sind glaube ich ab Werk Batterien mit ca. 62-64 AH vorgeschrieben...bei dem Wert sollte man auch bleiben bzw. einen minimal höheren Wert nehmen.Wobei ich sagen muß das mit mit einer angemessenen Soundanlage auch gut mit 64 AH klar kommt.

      Meine Werksbatterie in meinem G4 hat auch vor einem Monat den Geist aufgegeben(62AH).Mir war klar das das diesen Winter soweit ist(mein G ist BJ.98 ).Ich habe mich für eine VARTA Dynamic Blue 64AH entschieden.Sehr gute Batterie (Top Kaltstartmöglichkeiten und hohe Stromstärke) mit Kostenpunkt um die 80¤.

      P.S Diese speziellen Optima Starterbatterien für Hifi etc. kann man im Alltagsgebrauch vergessen,ist rausgeschmissenes Geld.Das lohnt sich nur wenn man eine kw starke Hifianlage hat und vielleicht auch an Sound offs teil nimmt.Für den Alltagsgebrauch übertrieben und zu teuer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von SharpShooter ()

    • Original von SharpShooter
      Beim 1.8-20V und 1.8-20V T sind glaube ich ab Werk Batterien mit ca. 62-64 AH vorgeschrieben...bei dem Wert sollte man auch bleiben bzw. einen minimal höheren Wert nehmen.Wobei ich sagen muß das mit mit einer angemessenen Soundanlage auch gut mit 64 AH klar kommt.

      Meine Werksbatterie in meinem G4 hat auch vor einem Monat den Geist aufgegeben(62AH).Mir war klar das das diesen Winter soweit ist(mein G ist BJ.98 ).

      Laut VW reicht eine 44Ah Batterie aus

      Ich habe mich für eine VARTA Dynamic Blue 64AH entschieden.Sehr gute Batterie (Top Kaltstartmöglichkeiten und hohe Stromstärke) mit Kostenpunkt um die 80¤.

      Die hatte ich auch mal, genau 4 Wochen dann war se hin, soviel zum Thema Markenbatterie ;)

      P.S Diese speziellen Optima Starterbatterien für Hifi etc. kann man im Alltagsgebrauch vergessen,ist rausgeschmissenes Geld.Das lohnt sich nur wenn man eine kw starke Hifianlage hat und vielleicht auch an Sound offs teil nimmt.Für den Alltagsgebrauch übertrieben und zu teuer.
    • Original von Infernaleternal
      Original von SharpShooter
      Beim 1.8-20V und 1.8-20V T sind glaube ich ab Werk Batterien mit ca. 62-64 AH vorgeschrieben...bei dem Wert sollte man auch bleiben bzw. einen minimal höheren Wert nehmen.Wobei ich sagen muß das mit mit einer angemessenen Soundanlage auch gut mit 64 AH klar kommt.

      Meine Werksbatterie in meinem G4 hat auch vor einem Monat den Geist aufgegeben(62AH).Mir war klar das das diesen Winter soweit ist(mein G ist BJ.98 ).

      Laut VW reicht eine 44Ah Batterie aus


      Dann bau die mal ein und lass dein Auto mal ne weile unangetastet in der Garage und dann freu dich das deine Alarmanalge Fehlalarme produziert auf Grund der schwachen Leistung und das dein Auto nach ner Weile in Ruhe leicht nicht mehr startet.Ich weiß wovon ich spreche ich hatte als Notlösung einen Monat lang eine 45AH in meinem G bis ich mir die 64er geholt habe(Serie war 62AH drin).Komisch das laut VW 44AH reicht wenn doch die Lichtmaschine so stark bei den von mir genannten Motoren ist das eine Batterie unter 50AH leicht auskochen kann.Und was das bedeutet brauche ich sicherlich nicht zu erläutern.

      Ich habe mich für eine VARTA Dynamic Blue 64AH entschieden.Sehr gute Batterie (Top Kaltstartmöglichkeiten und hohe Stromstärke) mit Kostenpunkt um die 80¤.

      Die hatte ich auch mal, genau 4 Wochen dann war se hin, soviel zum Thema Markenbatterie ;)

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil...ich schrieb oben ausdrücklich "fehlerfreie Markenbatterien"! Auch wenn sie nach 4 Wochen hin ist dann war es halt ein Mangel und schließlich hat man Garantie..soviel dazu. :)

      P.S Diese speziellen Optima Starterbatterien für Hifi etc. kann man im Alltagsgebrauch vergessen,ist rausgeschmissenes Geld.Das lohnt sich nur wenn man eine kw starke Hifianlage hat und vielleicht auch an Sound offs teil nimmt.Für den Alltagsgebrauch übertrieben und zu teuer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SharpShooter ()

    • War bei ATU und wollte mich "beraten" lassen...
      Dachte, ich gebe dem - wie er sich nennt - "Fach"verkäufer mal eine Chance.
      Er wollte mir dann auch eine Arktis-Batterie verbauen, hat sich aber in keinster Weise danach erkundigt, wieviel Ah ich bräuchte. Na ja, ich sagte ihm dann halt, daß 44 Ah zu wenig seien, weil meine alte Batterie schon 61 Ah hatte und ich nicht um fast 1/3 runter gehen wollte. Nun gut, nun mußte der "Fachverkäufer" erst einmal suchen und fand dann irgendwo noch eine 61 Ah von Varta (blaues Gehäuse). Mir erschien diese allerdings viel zu groß. Wir also raus zum Auto und er mit "Daumen-Probe" vermessen. Kommentar: "Die passt locker rein! Keine Sorge!". Ok, ich dachte mir, die Montage ist ja für lau, also lass ihn mal machen...
      Der Wagen dann nach 20 min Wartezeit in die Werkstatt und einen Lehrling an meinen schönen Golf rangelassen. Zu seiner Verteidigung muss ich aber sagen, daß er sich Mühe gab!
      Wie es schon zu erwarten war: die Batterie passte nicht! Komisch...als hätte ich's geahnt... Der Azubi also raus aus der Werkstatt und rein in den Laden, wo er den "Fachverkäufer" nach einer kleineren, aber leistungsgleichen Batterie fragen wollte. In der Zwischenzeit habe ich mich ein wenig in der Werkstatt umgesehen. Als ich wieder zu meinem G4 zurückging, war der Azubi schon dabei eine neue Batterie einzubauen. Tja, und jetzt ratet mal was für eine? Eine 44 Ah! Echt spitze! Den Rest könnt Ihr Euch denken...Batterie wieder raus, alte Batterie rein, ATU bzw. dem "Fach"verkäufer auf meine spezielle Art einen netten Abend gewünscht und gefrustet nach Hause getuckert...

      Mittlerweile war ich bei VW und habe mir eine Varta (61 Ah) einbauen lassen. Kostenpunkt: 96.-Euro (ohne MwSt, über Kumpel)!

      Sorry, aber da habe ich dann wirklich keinen Bock mehr auf ATU!
      Dieser Ärger ist mir keine Kostenersparnis von 20 Euro wert!

    • Ich wollte doch auch endlich mal die Erfahrung mit dem "Fach"personal machen. :]
      Hätte mich die Montage etwas gekostet, hätte ich's ja auch nicht machen lassen. Aber für lau wollte ich schon einmal gucken, wie "fähig" ATU ist.

      Jetzt habe ich wahrscheinlich erst einmal wieder Ruhe bzgl. der Batterie und
      ATU seeehr lange Ruhe bezogen auf mich! :D

    • Original von Kingkay
      Mittlerweile war ich bei VW und habe mir eine Varta (61 Ah) einbauen lassen. Kostenpunkt: 96.-Euro (ohne MwSt, über Kumpel)!

      Sorry, aber da habe ich dann wirklich keinen Bock mehr auf ATU!
      Dieser Ärger ist mir keine Kostenersparnis von 20 Euro wert!


      Sicher das es eine 61AH ist von Varta?Mir war so als ob es in der Klasse nur die 62 und 64AH gibt.Ich habe bei meiner Freien Werkstatt für eine Varta Blue 64AH inkl. Einbau um die 80¤ bezahlt(Einbau war für lau,warum sollte ich es da selber machen :D ).Das man oft mit ATU nur Scherereien hat ist ja nun mittlerweile weithin bekannt.Saftladen sag ich da nur. :(
    • Relativ sicher, ja! Aber ich sehe gerne nochmal für Dich nach! :]
      80 Euro ist natürlich ein cooler Preis, nur hatte ich ehrlich gesagt keinen Bock mehr irgendetwas auszuprobieren, weil ich die Schnauze voll hatte.
      Mein G4 war nämlich schon so leer, daß ich Schiss hatte den auszumachen.