Bastuck mit Fortex kompatibel ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bastuck mit Fortex kompatibel ?

      Hallo,

      ich habe in meiner Garage noch eine Fortex Gruppe A Anlage liegen.
      Ich hatte die Anlage eine Zeit lang verbaut allerdings gefiel mir dann die Enrohrvariante (2*76 DTM) nicht mehr, darum habe ich sie wieder abgebaut.

      Nun bin ich am überlegen ob ich mir einen Bastuck ESD kaufe und diesen dann mit dem VSD und dem Achsbogen von Jetex kombiniere.

      Der Bastuck ESD soll dann die Ausführung vom Seat Leon sein, bei dem die Endrohre in die Aussparung von der Original Heckschürze (mit Endrohrausschnitt) passen. Da hat Fortex / Jetex ja leider nichts im Angebot (soweit mir bekannt ist).

      Kann mir einer von Euch sagen ob das paßt und wenn "ja" wie sieht es dann mit den ABE`s aus ? Muss ich die Anlage dann eintragen lassen ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KS3344 ()

    • Hallo

      Der Bastuck ESD dürtfe auf den Rest der Fortex Anlage passen da diese sicher ebenfalls 63mm sein wird. Mit der ABE´s wird es dann schon eher Probleme geben, da sich das Fortex Gutachten bzw EG-Betriebserlaubnis auf eine Komplettanlage und deren Komponenten bezieht.

      Gruß

    • Ich fürchte die Fortex Anlage hat einen Durchmesser von 63,5 mm und dann ist die ganze Anlage wieder undicht. Oder man müsste die ganze Anlage verschweissen aber das will ich eigentlich auch nicht.

      Wie sieht es denn mit den Halter des Bastuck ESD aus.

      Hat jemand evt. ein echtes Bild (nicht von der Bastuck-Homepage).

    • Original von KS3344
      Ich fürchte die Fortex Anlage hat einen Durchmesser von 63,5 mm und dann ist die ganze Anlage wieder undicht. Oder man müsste die ganze Anlage verschweissen aber das will ich eigentlich auch nicht.


      So problematisch ist das ganze nicht...ich fahre auch ne Kombianlage...Teil Bastuck(Adapter...VSD...Achsbogen) Teil Supersport (Duplex)...das Anpassen von 63mm auf 63,5 (bzw. umgekehrt) ist schnell erledigt.Mußt nur jemanden kennen der gut schweißen kann,Man kann ganz leicht die Rohrdurchmesser erweitern bzw. verjüngen.Fest verschweißt muß da nix werden.

      P.S Bastuck hat 63mm!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SharpShooter ()

    • Mich würde halt interessieren ob ich den Achsbogen von der Fortex Anlage auch weiterhin verwenden kann. Soweit mir bekannt ist liegt dem Bastuck ESD ja der Achbogen nicht bei.

      Bei manchen ESD ist der letzte Halter am ESD und bei anderen wiederrum am Achsbogen.

      So ein Achsbogen kostet ja gleich wieder knapp 100 Euronen.