AGR-Stilllegung ASZ 96 kw

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • AGR-Stilllegung ASZ 96 kw

      Hallo !

      Habe heute meine AGR stillgelegt.

      Bin zuerst ein bißchen in der Stadt herumgefahren um das Ansprechverhalten des Motor genauer kennenzulernen. Habe dabei jeweils im 3. Gang bei 1200, 1400, 1600 und 1800 u/min beschleunigt.

      Habe in den schwarzen Schlauch zu dem Ventil ein Schraube reingedreht und das Schlachende dann mit Kabelbindern am Zylinderkopf befestigt, damit der Schlauch nicht irgendwo an der Auspuffanlage / Turbo anschmilzt.

      Das Anschlussstück an der AGR habe ich mit Textilklebeband verschlossen damit kein Dreck eindringt (Ich hoffe das ist richtig).

      Bin nun auf eine kleine Nebenstraße gefahren um das Ansprechverhalten zu testen. Zuerst ohne AGR ca 1,5 km, dann mit aktiver AGR 1,5 km, dann wieder ohne AGR. Immer 3. Gang, immer beschleunigt bei 1200, 1400, 1600 und 1800 u/min.

      Ergebnis:

      Ein kleine Verbesserung des Ansprechverhaltens bei niedrigen Drehzahlen war spürbar. Der Motor geht einfach etwas besser ans Gas. Allerdings ist der Unterschied wirklich klein, ohne direkten Vergleich kaum spürbar.
      Das Motorgeräusch beim Gaswegnehmen ist etwas lauter geworden, aber auch hier kein wirklich großer Unterschied.
      Zum Verbrauch kann ich nichts sagen, bin ja erst 5 km gefahren.

      Werde meine Erfahrungen in etwa 2-3 Wochen mal posten.

      Gruß

      und immer ne Handbreit Luft unter der Ölwanne !

    • Du wirst noch merken, das er sich immer besser fährt ;) Lass sie einfach mal länger ab, damit sich die verrussten Teile im Luftkreislauf langsam wieder vom Dreck befreien können. Dann fällt es noch mehr auf.

      Aber die Ventilöffnung nicht verschliessen! Hier muss Luft durchkommen können...

    • Genau das Ding. Den silbernen Stöpsel, wo der Schlauch drauf war. Laut Dieselschrauber.de soll das Teil offenbleiben, damit das Ventil auch wirklich schliessen kann (und dafür muss da Luft drin sein...)

    • Stimmt schon. Hatte das halt auch nur so gelesen. Irgendwo war da ja auch der Kommentar zum Verstecken der Veränderung und da musste unbedingt in das Schlauchende am Ventil ein Loch rein.

    • Alles klar.

      Ich mach da ein Stückchen Stoff rüber (von meinem alten Schlafanzug, falls es jemanden interessiert.... :D ), dann kommt Luft aber kein Dreck rein.

      Gruß

    • Nur die Kurbelgehäuseentlüftungsfilter sind vom Anschluss her zu gross. Ist ja nur so ein Schlauch mit Innendurchmesser 0,7 cm oder so ungefähr.

      Hat der Motor denn schon die Abdeckung, die über die AGR rübergeht? Oder sieht man die noch von oben? Wenn man die nicht mehr sieht, ist ja recht egal, was da sitzt...

    • Offiziell: Steuerhinterziehung :D:D:D

      Inoffiziell: Stilllegung der AGR (Abgasrückführung). Also das Ding, was bei Dieseln bei Teillast Abgase wieder in den Ansaugtrakt bläst, damit diese zusammen mit frischer Luft verbrannt (bzw eigentlich nur verkleinert) werden können, damit die Abgasnorm stimmt.

      Aber: Wer damit erwischt wird (in Hannover hab ich es schon erlebt, das die Leute wissen, was das ist und wo sie nachschauen müssen) erlebt ein saftiges Bussgeld, evtl eine Stillegung des Fahrzeuges (inkl AGR :) ) sowie evtl einen neuen Steuerbescheid mit Nachzahlung. Die Strafen wegen Steuerhinterziehung direkt mal nicht mit eingerechnet.

      Hier noch ein Link zum Thema AGR: dieselschrauber.de/agr.html

    • Original von Ronny979
      hat einer ein bild wo das ding genau sitzt und welchen schlau ich abziehen muß??


      WOW Ronny,
      du hast meinen 1,5 Jahre alten Beitrag wieder hochgeholt!