Frage bzgl. Innenraumteile lacken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage bzgl. Innenraumteile lacken

      Hallo,

      ich habe mich gestern mal daran gemacht, meine Innenraumteile zu lackieren (Türgriffe, Lüftungen etc.). Habe auch hier eine ganz gute Anleitung dazu gefunden. Der Softtouch geht wunderbar mit Abbeizer ab, aber jetzt kommt das eigentliche Problem:

      Ich bekomme es einfach nicht fein genug geschliffen. Es fühlt sich zwar glatt an, wie ein Babypo, aber sobal der Lack augetragen wird, sieht man jede Schleifspur. Verwendet habe ich Kunstoffhaftvermittler, Lack und Klarlack. Mein Vater meinte, sowie der Autoteile Fuzzi auch, dass ich diese minimalen unebenheiten mit Füller beseitigen kann. Nur sagten sie auch, wenn ich Füller benutze brauche ich Weichmacher und das geht ja bekanntlich bei Spraydosen nicht. Jetzt ist meine Frage, ob es speziellen Kunstoff-Füller gibt, bei dem man keinen Weichmacher benutzen muss. Oder habt ihr noch andere Ideen, wie ich es richtig glatt schleifen kann?

      Ich bin so vorgegangen:

      1. Mit 100ter den Softtouch abgeschliffen
      2. Mit 120 nass nachgeschliffen
      3. Mit 120 trocken geschliffen
      4. Nochmal 120 Nass
      5. 400 trocken
      6. 400 Nass
      7. 800 trocken
      8. 800 Nass
      9. 800 trocken.

      Wie gesagt, eigentlich ist es sauglatt, nur sobal lack draufkommt, sieht es kacke aus,

      Gruß
      Daniel

    • jaja...schon gut vorgearbeitet! :D;)

      um keine schleifspuren mehr zu sehen solltest du mindestens auf 1500 bis 2000er (selbstverständlich nur noch nass) runter gehen!
      dann solltest du dein gewünschtes ergebnis erhalten!
      ach ja...den haftvermittler, trocknen lassen und auch nochmal mit 2000er nass drüber...dann sollte es selbst mit der spreydose einigermassen werden!


      :Ogut das ich editieren konnte :rolleyes:man sollte erst den ganzen beitrag/frage lesen :O

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tedi ()

    • also in unserem Baumarkt war 800 das feinste. Aber meinst du echt, dass ich so fein schleifen muss?

      Gibts denn auch den Füller, den ich gemeint hab? Vielleicht würde das die Sache vereinfachen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tune82 ()

    • denke schleifen ist schon einfach!
      denn den füller musste auch wieder schleifen!!! :rolleyes:

      ist ja dir überlassen wie dus schleifst....nur um die von dir angesprochenen unebenheiten wegzubekommen wirst du da nicht drumrumkommen!

      wegen dem papier...frag am besten mal beim lacker....oder bei nem zubehörhandel die 3M vertreten....die haben das sicher!!!

    • warum schleifst du erst nass und dann trocken ? was passiert wenn du zuletzt nass schleifst ? vielleicht solltest du auch mal probieren mit noch bisserl mehr farbe zu lackieren - das gleicht dann auch noch etwas aus...

    • vielleicht solltest du auch mal probieren mit noch bisserl mehr farbe zu lackieren - das gleicht dann auch noch etwas aus...


      Naja, ich habe für den Türgriff Links und rechts fast 1/2 Dose gebraucht, denke das müsste reichen. Naja, ich seh mich mal nach feinerem Schleifpapier um. Was meint ihr sind so durchschnittspreise beim Lacker, wenn ich den Soft-Touch schon abmache.
    • Feineres Schleifpapier findest Du auch im Baumarkt, frag mal nach, steht manchmal in einer anderen Abteilung.

      Wenn Du die Lacke dort auch gekauft hast, dann halte mal nach Füller dort ausschau, damit bekommst Du kleinen Streifen raus! Den Füller dann nochmal mit 2000er kurz Nass anschleifen (sehr vorsichtig und sehr nass), trocknen lassen und dann in vielen dünnen Schichten die Farbe aufbringen. Danach nochmal genauso viel Zeit lassen mit dem Klarlack, dann sollte das gut klappen! Verdünnung brauchst bei dem fertigen Dosenlack nicht.


      Ach ja, wenn die Plastikteile und die Farbe vorher etwas angewärmt sind bekommst Du keine Läufer und die Sachen trocknen besser! Plastikteile am besten mitm Fluter aufwärmen und die Dosen in warmes Wasser stellen!

      Like my pictures: facebook.com/ThePhotoDude