Scheinwerfer beim Keilfahrwerk einstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Scheinwerfer beim Keilfahrwerk einstellen

      Ich habe ein Keilformfahrwerk drin, wo die Vorderachse tiefer als die Hinterachse ist.

      Nun strahlen meine beiden Scheinwerfer trotz höchster Einstellung der Leuchtweitenregulierung nicht gerade weit nach vorne ab.

      Kann man das noch einstellen lassen?

      Wenn ja, ist es ein großer Aufwand und was wird das wohl kosten?

    • Bei Fahrwerksumbauten empfiehlt es sich eigentlich immer die Scheinwerfer neu testen/einstellen zu lassen.

      Kannst beim Freundlichen, ADAC oder fast jeder anderen Werkstatt machen lassen.

      Die LWR ist nur zur feinjustierung

      Senci

      Edit
      verdammt. Wieder kam da son wichtel dazwischen :D
      /Edit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sencillo ()

    • Hallo
      nur mal so ne Fragen an die KFZler.
      Gibt es da so eine Faustregel wie weit man sich von einer Wand wegstellen muß, wie hoch das dann der Lichtkegel sein darf.

      Also wenn ich mein Auto 5m entfernt von einer Wand hinstelle, wie hoch darf dann der Lichtkegel sein 55cm, oder so????

      MFG Fossi

    • Original von der-winkler
      Nur zum Verständinis:

      Ich sehe gut, würde aber gerne noch weiter gehen können.

      Ist jetzt nur die Frage, ob dich der Gegenverkehr auch gut sieht, wenn deine SW eher nach unten leuchten. ;)
      Nicht das der Gegenverkehr erst anfängt zu hupen, nachdem sie an dir vorbei gefahren sind. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jimmy ()

    • @Fossi: Ich habs mir selbst eingestellt, aber ich denke dass es da keine Faustregel gibt. Vor 3-4 Wochen hab ich beim Sat.1 Automag gesehen, wie das mit nem gerät funktioniert, aber die Abstrahlwinkel wirst du nicht so einstellen können.

      Ich hab mich in die Pampa gestellt und hab einfach mal dran rum gedreht... das ergebnis war, wenn auch nur zufällig ganz gut. hab dann das auto mal von versch. blickwinkeln geobachtet -> es blendete nicht und ich hatte ne gute sicht. aber dann hab ichs doch nachstellen lassen! ist auf jeden fall das beste.

    • Original von Lexy00
      @Fossi: Ich habs mir selbst eingestellt, aber ich denke dass es da keine Faustregel gibt. Vor 3-4 Wochen hab ich beim Sat.1 Automag gesehen, wie das mit nem gerät funktioniert, aber die Abstrahlwinkel wirst du nicht so einstellen können.

      Ich hab mich in die Pampa gestellt und hab einfach mal dran rum gedreht... das ergebnis war, wenn auch nur zufällig ganz gut. hab dann das auto mal von versch. blickwinkeln geobachtet -> es blendete nicht und ich hatte ne gute sicht. aber dann hab ichs doch nachstellen lassen! ist auf jeden fall das beste.



      Sicher gibts da so ne notdürftige Faustregel. Steht in meinem "So wirds gemacht" Buch drinne.
    • Die "notdürftige" Faustregel:
      - Auto 10m vor einer "glatten" Wand abstellen (möglichst ebener Boden)
      - die Höhe der Scheinwerfermitte zum Boden messen
      - davon 10cm abziehen
      - das nun errechnete Maß irgendwie an die Wand übertragen/markieren
      - Licht an --> LWR auf 0 --> Scheinwerfer einstellen --> fertig

      ICH würd mir jedoch die Zeit dafür sparen und gleich zu irgendeiner Werkstatt oder Prüfstelle fahren und die Scheinwerfer gleich richtig einstellen lassen. Geht überall ruckizucki und kostet nichts ;)