Eibach Anti-roll oder H&R Stabis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Eibach Anti-roll oder H&R Stabis

      Hallo ich würde gerne Erfahrungsberichte zu den Stabis für vorne+hinten also Eibach Antiroll oder H&R hören.
      Bitte nur posten wenn ihr wirklich schon mit einer der beiden Kombis (mit Stabi vorne+hinten) gefahren seid. Es geht mir um das Fahrverhalten - nicht um die maximale Tieferlegbarkeit - also bitte keine enlosen posts dazu. Danke !

    • das meinte ich ja, hier haben alle nur nen anderen stabi (vorne) damit sie die kiste bis auf den boden legen können.
      Stabilisatoren haben aber einen nicht zu unterschäzenden einfluss auf das fahrverhalten.
      sind hier denn keien fahrdynamikfreaks die disbezüglich schon erfahrungen sammeln konnten ?

    • Ich kenne keinen hier im Forum der einen Stabi an der HA verbaut hat.
      (ausgenommen Bamberg-V6 aber der postet hier ja nicht mehr)

      Fast alle bauen den nur wegen der Optik vorn um.
      Wenn einer schreibt "damit es nicht schleift" dann fällt das ja wohl auch unter das Thema "Optik" bzw. "so tief wie möglich" und nicht unter "ich will das möglichst beste/ sportlichste Fahrverhalten" :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerAlex ()

    • Wie sieht das eigentlich aus.. dieses Kit gibts ja auhc für meinen V6.. Wenn ich jetzt ein KW2 verbaue, dazu noch dieses Anto Roll Kit , Dom- und Querlenkerstreben sowei härtere Gummis... dann müsste man ja das ideale Fahrverhalten praktisch haben, oder?


      Oder brignt das Anto Roll Kit bei Allradlern nix mehr?

      :P:D