Karre polieren :-))

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Karre polieren :-))

      Ich habe mal einige älterer Threads zum Thema Politur/polieren durchgelesen und mir daraufhin von Sonax (Wurde recht häufig sehr positiv erwähnt) eine Politur für neue Metallic-lacke geholt (Kostete so um die 8 Euro für eine Flasche). Und weil ich keinen Bock hatte den Kram mit Hand aufzutragen und VON HAND zu polieren war ich im Baumarkt (Ich LIEBE Baumärkte und komme dort NIE ohne irgendwas nützliches gekauft zu haben wieder raus....Kabelbinder, Nüsse für die Knarre, Verlängerungsleitungen etc. etc....ihr kennt das sicherlich ALLE !). Dort habe ich eine No-Name poliermaschine gekauft, hat knappe 20 Euro gekostet. Dazu noch eine Lammfellhaube zum polieren (Ca. 12 Euro)...und los ging´s ! :-))

      Um mal zu sehen ob´s überhaupt ´was bringt eine durchdachte Test-Aufstellung:

      1: Erstes Drittel der Frontpartie die Politur mit Hand aufgetragen und auch nur mit Hand poliert
      2: Zweites Drittel sowohl mit der Maschine aufgetragen und auch poliert.
      3: Gar nichts gemacht.

      Und nun auf die Autobahn um fett Fliegen/Motten/Mücken, Schneider und was auch immer einzufangen :-))

      Nächster Tag: Oh je, die ganze Schnauze voll mit Insektenresten, Flügeln, Beinen und natürlich der obligate Insekten-Eingeweide-Dreck in Tönen von leicht gelblich über dunkelrot.

      Und dann ging´s los: Bei der ersten testanordnung mußte ich ein feuchtes Tuch nehmen um den Siff aubzubekommen, es ging aber um Ecken leichter als auf dem Teil wo KEINE Politur war. Bei der zweiten testanordnung war´s echt genial: Nur ein trockenes Tuch und der Dreck war weg ! Zum Teil konnte ich nur durch einmal wischen alles ganz leicht wegbekommen. Der lack fühlte sich auch "samtiger" an als dort wo ich´s mit der Hand nur poliert hatte....GEIl :-))

      Gem. Sonax solte man die Politur 3-4/Jahr nach gründlicher Wäsche anwenden.

      Also bisher finde ich sind die gut 40 Euro gut ausgegeben (Politur, Poliermaschine, versch. "Hauben").

    • Hi

      Hab mir letztes Jahr auch ne Poliermaschine gekauft und polier damit bis zu 4 mal pro Jahr (das ist ja fast öfter als waschen 8o;) :] ) mein Auto.

      Der Schutz, der sich dann später ansammeln, geht, wie du schon richtig beschrieben hast, wesentlich besser ab.
      Sprüht man Wasser drauf bzw. bei Regen perlt das Wasser viel besser ab.

      white rabbit 1999 - 2009

    • HM, das war ein interessanter Beitrag, ich benutze auch so eine Poliermaschiene, von ALDI ;). Allerdings bin ich mit den Aufsätzen nicht ganz zufrieden:
      Nach einiger Zeit fängt die Poliermasse an zu "körnen" und das Auto ist voller Staub und Körnchen der Masse.
      Das ist nicht weiterhin schlimm, beim Fahren verliegt das wieder. Trotzdem stört es die ganze Sache.

      Bringen denn diese Lammfelaufsätze mehr? Ich habe nur Frotteeaufsätze...
      Wie hast du es denn aufgetragen, mit der Hand und dann mit dem Lammfell verrieben oder wie?

    • Hi Chester !

      Da ich keine Ahnung von den ganzen Aufsätzen habe habe ich mal im Baumarkt gefragt. Normalerweise bekommt man eine Antwort wie "Ich würde den oder den nehmen weil es der beste sein soll !"....aber ich hatte Glück und bekam einen ausgemachten "Polierfreak" zu fassen :-)). Er meinte das die Fasern im Lammfell ersten feiner und zweitens auch weicher wären als diese kunstfaser oder Frotée Aufsätze. Daraufhin hat er alle möglichen Aufsätze ausgepackt und ich durfte mal "Probe-fummeln". Ganz eindeutig war das Lammfellteil am weichsten ! Dann gab er mir noch einen Aufsatz mit (Das ist glaube ich einfach nur ein recht strapazierfähiges Tuch) um die Polierpaste/Polier-"Soße" zu verteilen. Und GANZ wichtig: WENIGER ist manchmal mehr ! Das was du beschrieben hast deutet drauf hin das du auch ZU VIEL Polierzeugs nimmst (Hatte ich heute auch zu anfang....das kriegt man dann GANZ schwer wieder weg, auch mit der Poliermaschine nicht.

      Ich gebe nur eine dünne Wurst Polierzeugs kreisförmig auf diesen "Einreib-Aufsatz" (Ist eigentlich nur ein ganz dünnes Tuch mit Plastikunterlage damit der Drehteller nicht eingeschmiert wird). Es ist so dünn damit es nicht all zu viel Politur aufnehmen kann !

      Das Lammfellteil benutze ich NUR zum polieren. Ich hatte die ganze Zeit Schiß das evt. Dreck/Sandkörner in dieses Lammfellteil kommen...dann hätte ich´s direkt in die Tonne treten können !

    • Vielen Dank für deine Antwort!

      Also benutzt du auch 2 Aufsätze, 1 zum Auftragen, 1 zum Polieren?!?! O.K.

      Machst das denn so, das du erst das GANZE Auto einreibst mit dem 1. Aufsatz und DANN das GANZE polierst? Oder Stück für Stück?

      Ich werd mir morgen mal so´n Lammfell dazu holen, vielleicht häute ich auch meinen Hund mal sehn.
      Gibts das im OBI?

      DANKE

    • Was für´n Hund hast du denn ? Ich hätte evt. Interesse an Teile vom Fell :-))

      Der Typ beim Baumarkt meinte man solle NIE (=NIE !) das ganze Auto einreiben und dann polieren sondern immer nur überschaubare Bereiche, zB. erst Motorhaube/Dach/Heckklappe, und dann die etwas mehr Zeitaufwendigen Bereiche (Frontpartie....wg. der Rundungen/Ecken) und dann Seiten (Wg. unangenehmer Arbeitsposition). Und so hab ich´s dann auch gemacht. Ist zwar etwas nervig da man andauernd den Aufsatz wechseln muss, war aber OK, und das Resultat ist´s allemal :-))

      Ich denke mal die Aufsätze bekommst du in JEDEM Baumarkt. Der Typ bei mir meinte nur das ich SEHR drauf aufpassen sollte das die Größe stimmt (Mein "Teil" hat 250 mm Durchmesser) weil ansonsten der Aufsatz dir um die Ohren fliegen kann beim polieren.

    • Ach so, noch ´was Chester !

      Ich hatte heute das erste Mal ja auch die Probs die du oben beschrieben hast. Irgendwie ist´s wohl ´ne Kunst die richtige Menge an Politur auf den Aufsatz zu bekommen. Alsi ich beim 2. Mal dabei war und ca. zur Hälfte fertig hatte ich die richtige Menge: Die eingeriebene Menge sah eigentlich nur aus wie eine ganz feine Schmierschicht OHNE größere weiße Flecken. Beim späteren polieren ging´s dort auch extrem schnell & einfach im Gegensatz zu den STellen wo ich zuviel hatte.

    • Hm danke, ich hatte immer Angst zu wenig zu nehmen.
      Ich bekomm das Zeug halt immer aus USA, deswegen achte ich nicht auf die menge zum sparen, war wohl ein fehler. Wenn´s denn genauso viel bringt...

      bist wohl auch son polier und wasch begeisterter wie ich, können uns ja mal zu polieren treffen...

    • Bin´ Anfänger :-))

      Aber als ich die ganzen Threads hier gelesen habe betr. Polieren usw. dachte ich mir dass das doch eine billige Sache wäre um sie mal auszuprobieren, und wenn das alles nichts gebracht hätte, hätte ich den Polierer einfach bei Ebay vertickert.

      Ich bin echt begeistert von der Sache, gar nicht zu vergleichen mit der normalen "Nur"-Wäsche in der Halle.

      Ich bin nur mal gespannt wie lange das Zeugs wirklich hällt im verh. zum aufgedruckten der Flasche (Also 3-4 Mal/Jahr). Aber das Zeugs ist ja nun auch nicht SOOOOO wahnsinnig teuer. Die Flasche (Ich glaube da sind ca. 500 ml drin).....guckst du hier:
      sonax.de/sonax/pflegetipps/loesung_lack2.html

      (Geil...Sonax hat ´ne eigene HP, sogar mit Tipps für die versch. Flecken :-))

      Ich habe mal gerade 1/4 des Inhaltes gebraucht bei 2 Mal ganzes Auto einreiben, das ist echt OK

    • das zeug benutze ich seitdem ich meinen golf habe und poliere so 2x im jahr, meist anfang und ende vom sommer. habe es noch nier erlebt, dass der regen nicht mehr abperlt, gut der perleffekt wird geringer, aber bei manchen alten karren auf der strasse bildet sich ja so einrichtiger film vom wasser auf der haube, mit sonax nie.

      habs letztes mal auch mit einer poliermaschine probiert, hatte aber nur die normalen polierhauben, nicht fell, damit gings auch ganz ordentlich, nur den hartwax hinterher bekam man nicht ganz einfach rauspoliert, naja, waren ja auch so 36 grad.....

    • Ich glaub ich werd auch demnächst mal den Baumarkt meines Vertrauens aufsuchen und mal n paar Euronen investieren. dieses ewige Fliegen und Mücken geschrubbe geht mir langsahm aufn Geist...