"hoppeln"....woran liegt das ??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • "hoppeln"....woran liegt das ??

      Wenn bei unebener Fahrbahn ein Auto das "hoppeln" anfängt, an welchem Paramter des Fahrwerks kann das liegen ??

      Zugstufe zu schwach oder zu hart ?
      Druckstufe zu schwach oder zu hart ?

      Tritt bei hohen Geschwindigkeiten stärker auf als bei niedrigen !!

    • Also bei dem wetter lags bei mir am Eis im Radkasten, an den Bremsen, naja eigentlich überall... :>

      hab gestern da riesige brocken abgeschlagen... seitenschweller aus eis kann ich nicht empfehlen ^^

      cya

    • RE: "hoppeln"....woran liegt das ??

      Zugstufe zu hart, würd ich sagen....
      Da das Rad bei höheren Geschw. dem Fahrbahnverlauf schneller folgt und der Dämpfer dementsprechend schneller arbeiten muss kommt dieses hoppeln zu stande...
      Ich hoffe das war richtig so.....laß mich aber gerne verbessern.... :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerPartyprinz ()

    • Original von sesamgasse
      meinst du das es einfach der "Fahrbahnunebenheit" folgt oder "schwingt" es sich auf?


      ich würde sagen, es schwingt sich auf....... ist ein kurzfrequentes, schnelles "hoppeln".

      WILL DAS WEG HABEN ......grrr
    • mhh das ist immer so ne sache bei fahrwerken, weil da alle komponenten zusammen passen "müssen", aber wenn es sich wirklich um aufschwingen handelt dann wäre die Dämpfung zu schwach, sollte es allerdings so sein das das Rad nur noch mehr oder weniger der Fahrbahn folgen kann, ist die Dämpfung eher zu hart....sprich, du solltest deine Zugstufe schwächer machen und wenn möglich die Druckstufe auch ein wenig weicher machen! ;)

      was ich damit sagen will ich denke dass das Rad eher nicht der Fahrbahn folgen kann und daher die Stöße bzw das hoppeln kommt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sesamgasse ()

    • hmmmm...... ich hätte schwören können bzw hab mir "ausgerechnet" das es an einer zu schwachen Zugstufe (im Verhältnis zur Druckstufe) liegen könnte.

      Denn die Zugstufe dämpft doch das Ausfedern und damit das Aufschwingen das Fahrzeugs. "Hoppeln" hat doch was mit einer zu starken vertikal-Bewegung zu tun......oder?!

      Wenn die Druckstufe zu hart wäre, dann würde es eher ein "springen" auf Bodenwellen sein.... oder ?!

    • Wenn die Druckstufe zu hart wäre, dann würde es eher ein "springen" auf Bodenwellen sein.... oder ?


      ja das stimmt schon, nur den gleichen effekt kann man auch hervorrufen durch eine zu harte zugstufe....in beiden fällen folgt das rad nicht mehr der Kontur der Fahrbahn...

      deswegen wäre mein Vorschlag mal probieren die Zugstufe weicher zu machen, falls du nur Zugstufe verstellen kannst,
      und falls du nen KWV3 hast oder sowas in der Richtung, dann auch mal die Druckstufe weicher machen

      ...anderenfalls würde auch ferdern mit ner anderen Federkonstante helfen, aber wie du ja auch selber weißt hängt das eine mit dem anderem zusammen

      btw, was für ein Fahrwerk hast du denn eingebaut?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sesamgasse ()

    • R32 Serie........ :O

      soll sich demnächst ändern, ich weiss aber nicht welches es werden "muss" damit meine Wünsche erfüllt werden.
      Das Bilstein PPS9 wäre (abgesehen vom Preis) bestimmt ne gute Lösung, aber ich fahre viel Autobahn in Bayern und da liegt massig Streusalz, daher sollte es besser eins aus Edelstahl sein. Das KW V3 ist mir aber zu teuer. Die Frage ist ab das KW V1 oder das V2 die bessere Wahl ist das Fahrverhalten zu bessern...eine bessere Optik steht an zweiter Stelle, das überlasse ich den "vor der Eisdiele rumfahren-Racern" ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Speedo ()

    • Kann ich jetzt alles nicht wirklich verstehen. Du fährst laut Deinen Angaben im Profil einen R32 DSG und beschwerst Dich darüber, das ein KW V3 zu teuer ist ??? Das passt jetzt nicht wirklich zusammen.

      Es kommt immer drauf an, was Du haben möchtest. Ein Kumpel von mir hat in seinem R32 ein KAW Gewinde drin. Mit den anderen kommt er nicht wirklich weit runter.

    • also das mit dem Inoxxkrempel ist sowieso relativ egal, ich hatte auch mehr als 2 Jahre nen KW V2 drin in normaler Ausführung und da war absolut 0 mit Rost oder dergleichen, und "verdrecken" tun sie beide....bei Bedarf kann ich dir nen Bild vom Fw mailen....

      beim KW1 ist es wohl beim normalen G4 so, ich sag mal 4Zylindermotoren, dass es relativ hart ist, das KW 2 kann man da schon ein wenig komfortabler abstimmen, natürlich is das V3 oder das Bilstein das besser, dann man ja dort beides (Zug Druck) einstellen kann...

      ich persönlich würde mich wegen dem Inoxx nicht herum machen weils meiner Meinung nach "rausgeschmissenes" Geld ist, aber sieht natürlich besser aus :D

    • Original von Speedo
      R32 Serie........ :O


      Wenn du die Serien Dämpfer fährst und über solche Probleme klagst würde ich dir empfehlen, dich auf den Weg zu deinem Freundlichen zu machen und dein Fahrwerk prüfen lassen.
      Diese Symptome sind ein anzeichen für eine defekte Zugstufe, sprich der Dämpfer könnte kaputt sein.
    • Jo das ist beim R32 halt so.
      Hatte ein Bekannter auch gehabt, aber der hats sich einfach gemacht und nen A4 gekauft ;)

      Ich weiss allerdings auch nicht ob du mit einem Gewinde besser bedient bist. Auch wenn du dann Zug und Druckstufe einstellen kannst, glaube ich nicht das du in den "weichen" Bereich kommst der dich zufrieden stellen wird.

      Ein gut abgestimmtes 30mm Fahrwerk sollte da mindestens gleiches erreichen und ist um einiges günstiger.