sporadisch - gasannahme verweigert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • sporadisch - gasannahme verweigert

      hi,

      also ich habe seit etwa 4 Wochen folgendes "problem", das tritt zwar nur sehr selten auf, bisher so 2-3 mal, aber man will ja am auto alles perfekt haben :)

      er nimmt für kurze zeit das gas nicht an, unabhängig von der betriebstemperatur und der fahrweise.

      dabei kommt ein komisches geräusch aus dem motorraum, ich versuche das mal zu beschreiben: ein gleichmässiges, dumpfes, stotterndes Brummgeräusch ... brrrrrr X(X(X(

      ansonsten fährt er sich normal, also volle leistung, keine startprbleme etc... 8)

      ich tippe mal vorsichtig auf luftmassenmesser, zündkerzen, benzinfilter ?(

      was meint ihr denn, könnte es so etwas sein, wenn ja, was würdet ihr zuerst tauschen ?(

      gruss

    • RE: sporadisch - gasannahme verweigert

      nach der reihenfolge wie man am günstigsten weg kommt.Zuerst den Benzinfilter vielleicht auch Luftfilter, Zündkerzen dann LMM ;)

      Ich kenn dein Auto nicht was du schon gemacht hast und was nicht und vor allem wie lang es her ist aber Zünkerzen hören sich realistischer an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mahox ()

    • RE: sporadisch - gasannahme verweigert

      Tach auch,
      ich denke mal es geht um nen 1.8T. So wie sich das anhört kann evtl das Schubumluftventil defekt sein d.h. es schließt nicht mehr. dadurch stimmt das Gemisch nicht mehr und der Motor läuft wie ein Sack Nüsse. den LMM möchte ich mal ausschließen da ich so ein Fehlerbild beim LMM nicht kenne. Ein LMM ist entweder heile oder defekt. Mal so sporadisch nen Fehler setzen gabs bisher nicht.
      Zündspule defekt wird auch immer gern genommen.
      Was sagt den der Fehlerspeicher?
      Es gibt da so ein paar markante Fehler beim 1.8T die bei einer gründlichen Fehlersuche auch zu beheben sind.

      Gruß

    • RE: sporadisch - gasannahme verweigert

      Original von KFZmann
      Tach auch,
      ich denke mal es geht um nen 1.8T. So wie sich das anhört kann evtl das Schubumluftventil defekt sein d.h. es schließt nicht mehr. dadurch stimmt das Gemisch nicht mehr und der Motor läuft wie ein Sack Nüsse. den LMM möchte ich mal ausschließen da ich so ein Fehlerbild beim LMM nicht kenne. Ein LMM ist entweder heile oder defekt. Mal so sporadisch nen Fehler setzen gabs bisher nicht.
      Zündspule defekt wird auch immer gern genommen.
      Was sagt den der Fehlerspeicher?
      Es gibt da so ein paar markante Fehler beim 1.8T die bei einer gründlichen Fehlersuche auch zu beheben sind.

      Gruß


      @kfzmann

      ja es ist ein 1.8t.

      also lufi ist neuwertig, zündkerzen ca. 20.000km alt, spritfilter weiss ich nicht.

      du empfiehlst also, den fehlerspeicher auszulesen. das kann ich selber nicht machen. was würdest du an meiner stelle denn als nächstes tun, auslesen lassen oder auf verdacht hin tauschen ?

      gruss
    • RE: sporadisch - gasannahme verweigert

      Original von Mahox
      nach der reihenfolge wie man am günstigsten weg kommt.Zuerst den Benzinfilter vielleicht auch Luftfilter, Zündkerzen dann LMM ;)

      Ich kenn dein Auto nicht was du schon gemacht hast und was nicht und vor allem wie lang es her ist aber Zünkerzen hören sich realistischer an.


      Den Benzinfilter kannst vergessen, da es ein Lebensdauer Filter ist, und nicht getauscht werden muss. ;)
    • RE: sporadisch - gasannahme verweigert

      Könnte auch von der Drosselklappe kommen! Hast Du die schonmal saubergemacht??? Hatte bei mir bis vor 2 Wochen auch zeitweise das gleiche Problem, allerdings nur nach Kaltstart. Seit ich sie neu angelernt hab ist es nicht mehr aufgetreten, mal sehen wie lange es diesmal hält.

      Seltsamerweise tritt es bei mir immer in Intervallen auf, d.H. manchmal ein paar Wochen lang fast jeden zweiten Morgen und danach ein paar Monate gar nicht. Zündspülen, Zündkerzen, LMM, SUV und N75 hab ich schon nach und nach getauscht.

      Nachdem man von so vielen verschiedenen 1.8T Fahrern immer wieder ähnliche Probleme hört glaube ich so langsam daß es an der Motorsoftware liegt. Könnte sein daß das Motorsteuergerät zu empfindlich auf manche Sensorsignale reagiert ohne das als Fehler abzulegen. Bei einem vernünftigen Fehlercode (wenn überhaupt einer da ist) könnte man das Ganze halt besser einkreisen. VW/Audi scheint da aber auch ratlos zu sein, die sollten doch nach so vielen Jahren 1.8T wissen wo die Schwachstellen liegen...

      Gruß,
      Markus

    • RE: sporadisch - gasannahme verweigert

      so, habe das alles nochmal etwas genauer beschrieben, ich mache immer für mich so ein protokoll, wenn etwas nicht stimmt. sonst kann man das irgendwann nicht mehr nachvollziehen.
      ich poste euch jetzt einfach mein protokoll, sogar mit Gross-und Kleinschreibung ;), hoffe, ihr habt spass am lesen 8)

      copy and paste:

      Fehlerprotokoll, 11.März 2005

      VW Golf 4 GTI 1.8 Turbo, 110 KW, BJ 1998, Motorkennbuchstabe AGU

      Fehler-Beschreibung
      Der Motor nimmt das Gas sehr schlecht an mit starkem Leistungsverlust. Fährt sich, als ob man vom 1.Gang in den 5.Gang schaltet. Der Motor produziert dabei abnormale Geräusche, ein brummendes Knattern, klingt ähnlich wie ein Traktor.

      Fehler-Zeitraum
      Seit Mitte Februar 2005. Fehler tritt unregelmäßig und selten auf. Im Standgas, beim Anfahren und im Stadtverkehr. Bei höheren Geschwindigkeiten (Landstrasse, Autobahn) kein Fehler.

      Maßnahme 01, in Eigenregie
      Luftfilter auf Verunreinigung kontrolliert, Sichtprüfung auf Dichtigkeit der Ansaugwege, Ölstand kontrolliert, alles in Ordnung. Vorsorglich den Luftmassenmesser ausgebaut und mit Bremsenreiniger gesäubert. Der Fehler ist nach wie vor da. Auf „automatische Besserung“ gehofft, vergeblich.

      Maßnahme 02, Autoteile Unger, 10. März 2005, Km-Stand 101007
      ODB Fehlerspeicher ausgelesen, keine Fehler angezeigt. Fehler tritt dann zufällig im Standgas auf, der Meister meint, er läuft nur auf 3 Zylindern. Also Sichtprüfung der Zündkerzen (20000 KM alt), alle 4 Zündspulen einzeln geprüft, Motorkompression geprüft, alles in Ordnung. Der Meister von ATU weiß keinen Rat mehr und empfiehlt mir, zu VW zu gehen. Für die ganze Aktion musste ich nur die Kosten für die Speicher-Auslese bezahlen ( 19,50 €). Der Fehler ist nach wie vor da.

      Maßnahme 03, VW Autohaus, 10. März 2005
      Direkt zu VW gefahren. Der Technik-Serviceleiter macht mit mir eine kurze Probefahrt. Dabei tritt der Fehler aber nur einmal ganz kurz auf. Der Serviceleiter teilt meinen anfänglichen Verdacht auf den Luftmassenmesser als Fehlerquelle. Er meint jedoch, eine Reinigung würde in vielen Fällen nichts mehr bringen. Er empfiehlt, den Kontaktstecker vom Luftmassenmesser abzuziehen und eine Zeitlang ohne zu fahren. Wenn der Fehler dann weg ist, läge es am Luftmassenmesser. Bezahlen musste ich für den Einsatz der Serviceleiters nichts. Also, Rat beherzigt, Stecker abgezogen und ca. 50 Km gefahren (Stadt und Autobahn). Fehler tritt nicht auf, könnte aber auch Zufall sein. Trotzdem entscheide ich mich optimistisch für einen Austausch des Luftmassenmessers.

      Maßnahme 04, in Eigenregie, 11. März 2005
      Morgens den Luftmassenmesser bei VW telefonisch bestellt, dringend gemacht. Kostet 89,69 €, aber nur wenn ich den alten zurückgebe, sonst 15 € mehr. Schon Nachmittags war das Teil wie versprochen da. Hingefahren und vor Ort den alten Luftmassenmesser selbst ausgebaut und VW im Tausch zurückgegeben, den neuen Luftmassenmesser selbst eingebaut. Seit dem ca. 70 Km gefahren (Stadt und Autobahn). Keine Fehler mehr, hoffe, das war es dann.

      Aktueller Km-Stand: 101127

    • RE: sporadisch - gasannahme verweigert

      konnte den beitrag leider nicht editieren, daher der doppelpost:

      heute war der fehler wieder da, bei ca. tempo 80 8o... zu früh gefreut.
      was soll ich denn jetzt machen :O ... ich habe die befürchtung dass ich zu vw fahre und die auch nichts finden.
      hat noch einer ne idee :O :O :O

    • RE: sporadisch - gasannahme verweigert

      Also für mich hört sich das an wie Zündspulen defekt. Ist da in der Vergangenheit schonmal was gemacht worden???
      Gruß Dirk

      Guck mal in deine PN.

    • RE: sporadisch - gasannahme verweigert

      hi kfzmann,

      zunächst danke für deine mühe - bitte pn checken.

      also die zündspulen wurden beim atu folgendermassen getestet:

      der meister hat jeweils einen kontakt (die unten am "schlauchende") von einer zündspule an masse vom motor drangedrückt, dann hat der geselle den zündschlüssel rumgedreht und es gab bei jeder spule funken.
      damit war für die der fall klar dass die ok sind.

      achso ... vorher wurde noch irgedetwas von "stellgliedern" am diagnosegerät geredet, das habe ich aber nicht kapiert.

      gruss

      edit///
      ... so war heut nochmal bei vw, habe mit jemand anders geredet als letztes mal. der hat auch eine probefahrt mit mir gemacht, der fehler ist natürlich heute nicht aufgetaucht, war ja klar :P
      also der hat gesagt, es könnte sein, das sich der fehler jedesmal selbst löscht wenn das auto normal wieder läuft. ich soll also wenn der fehler wieder da ist zu vw fahren, das auto aber nicht ausmachen, dann könnte es sein das bei der fehlerauslese was angezeigt wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von doom68 ()

    • RE: sporadisch - gasannahme verweigert

      das sich der fehler jedesmal selbst löscht wenn das auto normal wieder läuft. ich soll also wenn der fehler wieder da ist zu vw fahren, das auto aber nicht ausmachen, dann könnte es sein das bei der fehlerauslese was angezeigt wird.


      Stimmt!!! Es gibt einige Fehler die sich nach Zündungswechsel löschen.

      Gruß