"Schaden" am Heckleuchtenträger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • "Schaden" am Heckleuchtenträger

      N'abend erstmal...

      habe mir im April letzten Jahres meinen Golf IV gebraucht bei einem VW Händler gekauft und im Sommer dann natürlich u.a. andere Heckleuchten eingebaut. Als ich dann die linke Heckleuchte ausgewechselt hab, ist mir folgender (kleiner) Schaden aufgefallen...

      anstoss-freak.de/other_stuff/schaden1.jpg
      anstoss-freak.de/other_stuff/schaden2.jpg (vergrößert)

      Habe mich da damals nicht weiter drum gekümmert bzw. das Ganze ein wenig vergessen, aber als ich die Bilder jetzt wieder auf meiner Festplatte fand, würde mich ja mal interessieren, ob jemand weiß, wie so etwas da so verbiegen kann? Hat man mir da einen Unfall verschwiegen und solch ein (auch wenn es ein kleiner ist) Schaden kommt nur durch einen richtigen Auffahrunfall? Denn da kommt man normalerweise ja nicht ganz einfach ran und zu brutal beim Ausbau der Heckleuchte war ich auch nicht... ;)

      Weiss nicht so recht, ob da vllt. doch mal was war mit dem Auto. Klar, das kann mir eigentlich nur der Händler beantworten - aber mich würde mal interessieren, wie soetwas überhaupt passieren kann? Der Händler ist nämlich leider rund 'ne Stunde entfernt und die Gegend komme ich normalerweise gar nicht...

      Jetzt: G5 Sportline 2.0 TDI - MFD2 - GTI-Umbau
      Ehemals: G4 GTI 1.8T - BBS LeMans 8,5*19 - Jubi-Umbau - Recaro-Leder

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von krischanjay ()

    • RE: "Schaden" am Heckleuchtenträger

      huii da hat aber einer gewütet.

      auch gegenüber ist alles verbogen und sogar rost.

      das solltest du schnell beheben.

      kannste einfach abschleifen und mit nem lackstift beheben. sieht ma ehh nachher nicht mehr wenn dat licht drüber ist.....


      aber wie dat dahin kommt....



      Gruss
      MisterGolf4

      Gruß Andy

    • Soweit ich mich erinnere (blöder Satz ^^), ist das auf der rechten Seite kein Rost. Das sind nur die Steine unserer Auffahrt, die auf dem Lack reflektieren. Also Rost war da zum Glück noch keiner... =)

      Jetzt: G5 Sportline 2.0 TDI - MFD2 - GTI-Umbau
      Ehemals: G4 GTI 1.8T - BBS LeMans 8,5*19 - Jubi-Umbau - Recaro-Leder

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von krischanjay ()

    • vieleicht is der vorbesitzer auch einfach nur beim Rückwaertsfahren oder so, was in die rueckleuchte gestoßen...

      ich finde das nicht so wild dass man da nen gutachter holen sollte vor allen dingen weil du vom vorbesitzer nach einem jahr eh nichts mehr zu erwarten hast...

    • Original von Ikarus
      vieleicht is der vorbesitzer auch einfach nur beim Rückwaertsfahren oder so, was in die rueckleuchte gestoßen...

      ich finde das nicht so wild dass man da nen gutachter holen sollte vor allen dingen weil du vom vorbesitzer nach einem jahr eh nichts mehr zu erwarten hast...


      Da kann ja auch noch mehr kaputt sein bzw repariert worden sein.
    • Original von Ikarus
      vieleicht is der vorbesitzer auch einfach nur beim Rückwaertsfahren oder so, was in die rueckleuchte gestoßen...


      Das wird wohl das Wahrscheinlichste sein, wie ich momentan denke. Auch wenn es sich sehr nach dem typischen Klischee anhört, aber das Auto wurde vorher "von einer Frau inmitten Hamburgs zwecks Einkauftouren genutzt" (O-Ton Verkäuferin) und ich habe auch an der Heckstoßstange die Kunststoffleisten neu bekommen, weil sie wohl ein paar mal seeehr knapp eingeparkt hat bzw. angeeckt ist... Aber da sah das nur nach Kratzern aus... ;)
      Jetzt: G5 Sportline 2.0 TDI - MFD2 - GTI-Umbau
      Ehemals: G4 GTI 1.8T - BBS LeMans 8,5*19 - Jubi-Umbau - Recaro-Leder