Gewindefahrwerk selber einbauen??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Gewindefahrwerk selber einbauen??

      Hi

      Durch die Hilfe konnte ich nichts finden bzw. viel zu viel bei eingabe von
      "Gewindefahrwerk einbau" kommen 423 themen die jedoch nichts mit dem einbau zutun haben...

      Also ich hab 0 bock viel Geld für den Einbau des Gewindefahrwerks auszugeben.Zusätzlich hab ich 0 bock irgendeinen Kumpel darum zu bitten das er mir hilft weil das eh nur wieder irgendwie schulden gibt,entweder erwartet der Kumpel dann kohle oder sonstwas...

      Kenne da einen der meint ohne hebebühne kann mans net einbauen... daran zweifle ich aber...

      Was meint ihr??

      Hab bis jetzt noch nie was am Auto geschraubt (außer stoßstangen wechsel,reifen usw.. lol )
      Glaubt ihr das kriegt man als Laie auch hin so ein GewFW einbau??
      Gibts da vielleicht ne Anleitung??

      dieser thread community.forenshop.net/forums…lobaleBoraF&showtopic=466
      hilft mir auch nicht viel weiter obwohl jedesmal daraufhin verwiesen wird...
      Hole mir das FK Highsport + FK Stabi... was brauche ich denn noch alles?
      Domlager? was noch??

    • Einbau ist kein Problem schaffst denke ich wenn Du es noch nicht gemacht hast in 2-3 Std. !
      Sind ja vorne nur 2 Schrauben pro Seite und hinten 4...

      Gehta auch ohen Probleme ohne Bühne nur den Stabi wirst ohne definitiv nicht reinkriegen !

      Wie was noch Stabi und FW reicht !

    • Ne Ne Stabi lasse ich dann einbauen in ner Werkstatt...

      Also Das Gewinde FW kann ich einbauen ja? was brauch ich denn alles für werkzeug?? muss ich da irgendwas mit nem Drehmomentschlüssel oder so anziehen?

      Wie was noch Stabi und FW reicht !


      Was soll dann das ganze zeug in der Liste??
      community.forenshop.net/forums…lobaleBoraF&showtopic=466

      brauch ich das zeug net??

      Ahja wie siehts aus mit diesen Domlagern? kann man die alten nehmen? hab gehört neue sollen 80,- Euro kosten 8o8o
      Da vergehts einem wenn man da wieder 1.000.000 nebenkosten hat...
    • die Schrauben brauchst du beim Stabi am FW müssen keine Schrauben gewechselt werden und du brauchst kein Spezialwerkzeug

      das Einzige was n bischen schwieriger ist, ist das Federbein aus der Aufnahme an der VA zu bekommen aber mit nem Hammer und sanfter Gewalt geht das Federbein recht gut raus

    • Ok Danke!

      Ich kaufe mir wohl das FK Highsport GewindeFW,kann ich denn da auch den 4 Motion Stabi benutzen??

      Kommt denn hier jemand aus dem Raum Stuttgart und würde mir beim Einbau Gewinde + Stabi helfen...
      Über den Preis lässt sich dann verhandeln =)

    • In der Liste tauscht er sämtliche Schrauben gegen neue aus. Hab ich nicht gemacht, hab nur die Schrauben an den Federbeinen gegen neue getauscht, neue Stabi-Lager genommen und den Stabi.
      Hatte Dir gestern doch noch in meinem Thread geantwortet. Also Fahrwerkseinbau kriegt man sicher hin. Nur Stabi halt nicht ohne Bühne. Denke doch, daß meine Bilder recht aussagekräftig waren/sind oder nicht?
      Domlager würd ich gleich mit machen, kosten so um die 10 EUR das Stück.
      Ich mein, wenn Du das Fahrwerk vor Dir liegen hast siehst Du ja genau, was raus muss und wie es befetigt ist. Von daher nur Mut. Werkzeugmäßig brauchst Du:

      für vorn:

      - 17er Nuss mit Verlängerung oder Schlagschraubernuss für die Räder :D

      - 18er Nuss und 18er Ringschlüssel zum Lösen der Dämpferbefestigung am Radlagergehäuse

      - 21er oder 22er (weiß es nicht mehr genau) Ringschlüssel gekröpft und Imbusschlüssel zum Lösen der Dämpferbefestigung oben

      - Stahldorn zum Spreizen des Radlagergehäuses damit Du das Dämpferbein rausziehen kannst

      - eventuell Federspanner wenn Du das alte Domlager umbauen willst

      für hinten:

      - 16er Nuss und Ringschlüssel zum Lösen der Dämpferbefestigung hinten

      - Stoßdämpfer ist oben im Radhaus mit zwei 6-Kantschrauben befetstigt, entweder 16 oder 17er (weiß ich nicht mehr genau)

      - Feder entspannst Du indem Du einen zusätzlichen Wagenheber unter die entsprechende Achsseite stellst, erst dann den Dämpfer löst und dann die Achse wieder langsam runterlässt, dann kannst du die Feder einfach raussnehmen 8)

      Ausführlich genug?

      Und zum Thema Hilfe von andern: Ich für meinen Teil verlasse mich meistens nicht auf andere. Dafür bin ich schon zu oft auf die Schnauze gefallen. Aber bei denen, deren Hilfe ich annehme und auf die ich mich verlassen kann habe ich keine Probleme auch eine entsprechende Gegenleistung zu bringen.

    • Original von elle76
      Kann ich die Karre nicht komplett vorne aufbocken??? Das sollte doch reichen zum Stabiwechsel!?!


      Da musst Du dann aber schon weit hoch ;). Du musst ja den kompletten Aggregateträger ein gutes Stück weit runterlassen damit Du an den Stabi rankommst.
    • Ahhh....da leigt das Problem. Na nen paar hohe Böcke haben wir wohl.....aber erstmal muß das Gewinde her*fg*
      Aber bei mir wirds wohl das Funtech für 470€....aber mal schauen

    • @Mikmak

      Ja hast wohl geantwortet aber ich poste zur zeit 1000 sachen am tag das ichs wohl übersehen hab :D

      Vielen dank für die ausführliche Anleitung!

      - Stahldorn zum Spreizen des Radlagergehäuses damit Du das Dämpferbein rausziehen kannst

      - eventuell Federspanner wenn Du das alte Domlager umbauen willst


      ?(?( naja das werd ich wohl doch irgendwie einbauen lassen müssen hört sich komplizieret an
    • So sieht das aus, wenn der Aggregateträger um das erforderliche Maß runtergelassen ist. Könnte mit Böcken vielleicht klappen aber Du solltest Dich dahinter ja noch bewegen können.

    • Original von UnDerDoG
      @Mikmak

      Ja hast wohl geantwortet aber ich poste zur zeit 1000 sachen am tag das ichs wohl übersehen hab :D

      Vielen dank für die ausführliche Anleitung!

      - Stahldorn zum Spreizen des Radlagergehäuses damit Du das Dämpferbein rausziehen kannst

      - eventuell Federspanner wenn Du das alte Domlager umbauen willst


      ?(?( naja das werd ich wohl doch irgendwie einbauen lassen müssen hört sich komplizieret an


      Das hört sich komplizierter an als es ist. Du musst erstmal davor stehen dann siehst Du auch auf einmal wie es gemeint ist ;).

      /EDIT 1000 Sachen am Tag kann nicht sein, hast grad mal knapp 200 Beiträge :):D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MikMak ()