60/60 tiefer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 60/60 tiefer

      Hi,

      werde mir nun doch ein neues Fahrwerk kaufen. Keine Federteller oder nur Federn. Nun bleibt nur noch die Frage ob Gewinde oder 60/60. 60/60 würde mir langen, weil so ein Perfektionist bin ich auch nicht. Kann mir jemand sagen welcher Hersteller 60/60 Fahrwerke anbietet? hab bisher nur 60/40 gefunden. Brauch ich einen neuen Stabi dazu?

      mfg Flo

    • @Florian SE

      Das gleiche Problem hatte ich damals auch wollte auch erst ein statischen Fahrwerk mit 60/60 aber die guten Hersteller wie z.b H&R hatten alle meist nur 60/40.

      Habe mich schließlich für das H&R 60/40 CUP KIT entscheiden.Da kann man eigentlich nichts falsch machen,weil es ein wirklich gutes Fahrwerk ist.Falls du wirklich kein anderes statisches findest mit 60/60 greif zum H&R CUP KIT 60/40.Probier erstmal aus ob es dir gefällt und wenn es dir zu wenig hinten ist,dann mache es so wie ich,einfach später die hinteren 40er Federn gegen 60er tauschen.

      Beim Stabi würde ich auch gleich den von H&R nehmen.Und je nach Rad-Dimension Federwegsbegrenzer nicht vergessen. ;)

      cya Jan

      P.S Wenn du deinen G4 ganzjährig und im viel im Alltag nutzt ist 60/40 bzw. 60/60 ein sehr gutes Maß,es schränkt die Alltagstauglichkeit kaum ein.

    • könnte mir mal jemand sagen was ein stabi ist und was das kostet? habe auch vor 60/50 bzw. 60/40 tieferzulegen.
      und was kosten solche federwegbegrenzer? ab welchen reifen braucht man denn das?

    • Original von Deep_Inside
      könnte mir mal jemand sagen was ein stabi ist und was das kostet? habe auch vor 60/50 bzw. 60/40 tieferzulegen.
      und was kosten solche federwegbegrenzer? ab welchen reifen braucht man denn das?


      Der Stabi ist ein Torsionsstab, der im Wagenkörper in
      unmittelbarer Nähe der jeweiligen Achse parallel zu ihr liegt.Seine Wirkung setzt bei
      Querneigung oder bei einseitigem Ein- oder Ausfedern ein.
      Ab einer bestimmten Tieferlegung (eigentlich schon ab 45-50mm) kann es dazu kommen das der Serienstabilisator an der Antriebwelle schleift.Bei Fahrzeugen mit Antriebswelle vom Durchmesser größer 42mm ,muß der Serienstabilisator gegen einen anderen z.b von H&R , KW etc. ausgetauscht werden.
      Ein Stabi von einem führenden Hersteller kostet ca. 200-250€.

      Was die Federwegsbegrenzer genau kosten kann ich nicht sagen,da es einige Arten gibt.Ein Satz für Montage an ausgebauten Dämpfern,also für das gesamte Auto liegt vielleicht bei max. 40€!
      Die Stick-IT Federwegsbegrenzer sind entsprechend billiger!

      Ab welchen Reifen man das prinzipiell braucht,kann man so pauschal nicht sagen.Auf jeden Fall sind sie Notwendig wenn Räder auf Grund der Dimension nicht voll einfedern dürfen,z.b wenn sie weiter rausstehen aus dem Radlauf,wie es bei mir der Fall ist.

      Als kleines Beispiel meine Dimension bei 60/40:
      - VA 8,5x17 ET30 mit 225/45 ZR 17
      - HA 9,5x17 ET25 mit 245/40 ZR17


      cya Jan

      P.S
      Kleiner Rat,laß nur die Finger von Koppelstangen!
    • Original von Deep_Inside
      das is ja arsch teuer.
      woher weiß ich wie dick meine antriebswelle ist?
      1.6



      Teuer ja, aber der Preis ist normal!
      Selbst bei Fahrzeugen wo die Antriebswelle nicht größer als 42mm ist ist ein geänderter Stabi empfehlenswert und ich kenne eigentlich keinen,der ab der besagten Tiefe keinen Stabi drin hat.

      cya Jan
    • krass. Da kann man bei dem reifen zu radkasten abstand beim 4er fast den kopf reinstecken, und bei lächerlichen 6 cm brauch man sowas :baby:
      naja tieferlegen kostet dann ja schon ends die hölle

    • Original von Deep_Inside
      krass. Da kann man bei dem reifen zu radkasten abstand beim 4er fast den kopf reinstecken, und bei lächerlichen 6 cm brauch man sowas :baby:
      naja tieferlegen kostet dann ja schon ends die hölle


      Habe für die Tieferlegung meines kleinen ca. 900€(Material und Abnahme) hingelegt!

      cya Jan
    • @ deep_inside

      Du darfst diesen Abstand ja auch nicht betrachten wenn dein Auto parkt.

      Du musst mal beobachten wie stark das Rad in den Radkasten eintaucht wenn du lange Bodenwellen durchfährst.

      Da bleibt nicht viel Abstand.

      Gruss

      Pendler

      GTD Carbon Steel Grey M, MJ 2016, YOU, WSS, 9WX, W4B, PXE, 1D4, EA9, WD1, PKS, 8T6, 77G, ZNC, 8WB, 7X5, KA1, 4F2, VW0, 9VH, WW2, WL4, 9ZK, 1SK :)

    • Hallo, das is natürlich ein Angebot!! Hast du en Werkstatt? Ich kenne mich da nämlich garnet aus. Wenn du noch sagen kannst was ich alles besorgen muss ... Stabi, Federbegrenzer (???) Fahrwerk ... wäre cool.

      mfg Flo

      PS Wo wohnst du?

    • Bei einer Tieferlegung von mehr als 50mm ist ein STABI nötig.

      Wenn man Gewindefahrwerk hat und das aber nur so einstellt, das man den Wagen 40/40 runterdreht, dann brauch man keinen Stabi

      Bei 50/50 bracuh man auch noch nicht zwingend einen

      Aber tiefer als 50 ist ein Stabi ratsam. Gründe, wieso Stabi stehen ja oben drinne