Hilfe! Felgen nicht eingetragen bekommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hilfe! Felgen nicht eingetragen bekommen

      Ich habe ein Riesenproblem. Der Mann von der Dekra hat mir meine Felgen nicht eingetragen. Ich bin am Boden. Die Maße der Felgen sind 8x17et35. Aber das ist nicht das Problem. Im Gutachten steht: Nicht in Verbindung mit 265mm Bremsscheibe und FS3 Bremssattel und genau das habe ich verbaut. Was kann ich jetzt machen?
      Ich fahre jetzt erstmal zun TÜV bzw. Dekra im anderen Kreis. Vielleicht habe ich da Glück.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tobi-Wankenobi ()

    • Das wundert mich. Du hast doch schon die kleinsten Bremsscheiben, die ein Golf hat.
      Wenn es 288er oder 312er währen könnte ich es ja vestehen, aber so....

      Und 17 Zoll ist doch auch schon was.

      Ich kann auf meinen 280er Scheiben sogar 15 Zoll aufziehen.

      Also wird es wohl an dem Bremssattel bei dir liegen, der wird wohl sehr breit sein. Schleift denn was???

      Sonst würde ich sagen, 5mm Spurplatten vorne drauf und nochmal probieren.

    • Da musst zum TÜV , und eine Sondereintragung machen lassen, weil das nur der TÜV machen darf.

      War bei mir auch so, meine Felgen durfte der Mann von GTÜ auch nicht eintragen, weil im Gutachten steht, nicht in Verbindung mit dem Bremssattel(und genau den habe ich). Ich zum TÜV, und die haben es ohne große Worte zum preis einer normalen Eintragung eingetragen :D

    • Hatte das Problem mit Binno Felgen 8,5 *18 Zoll. Im Gutachten stand ebenfalls nicht in Verbindung mit 265 Bremsscheiben. Binno sagte dazu, dass wohl die Felgen an der Bremse schleifen würde, bei mir ist aber riesig Platz, wüsste auch nicht wo die schleifen sollte.

      so editiert wegen gutem Rat: Habe die Räder doch eingetragen bekommen, wegen einsichtigem Tüvprüfer :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von matse ()

    • Original von Infernaleternal
      Da musst zum TÜV , und eine Sondereintragung machen lassen, weil das nur der TÜV machen darf.

      War bei mir auch so, meine Felgen durfte der Mann von GTÜ auch nicht eintragen, weil im Gutachten steht, nicht in Verbindung mit dem Bremssattel(und genau den habe ich). Ich zum TÜV, und die haben es ohne große Worte zum preis einer normalen Eintragung eingetragen :D


      DEKRA darf auch Sonderabnahmen/Einzelabnahmen machen!Nur die Freien wie GTÜ oder KÜS dürfen das nicht!

      Manchmal fragt man sich echt was die Hersteller alles so am lieben langen Tag in ihre Gutachten schreiben zumal bei den Felgen wo das drin steht auch größere Bremsanlagen passen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SharpShooter ()

    • Original von matse
      Hatte das Problem mit Binno Felgen 8,5 *18 Zoll. Im Gutachten stand ebenfalls nicht in Verbindung mit 256 Bremsscheiben. Binno sagte dazu, dass wohl die Felgen an der Bremse schleifen würde, bei mir ist aber riesig Platz, wüsste auch nicht wo die schleifen sollte.


      editier mal deinen beitrag bevors wieder haue gibt... das von mir zitierte müsste locker reichen um den sachverhalt zu schildern...

      BTT: denke auch, dass die dir die felgen dann als einzelabnahme eintragen müssen, falls wirklich nix schleift... falls die beim TÜV auch stress machen, dann ggf. mal beim hersteller der felgen fragen weswegen die in verbindung mit den scheiben nich eingetragen werden sollen, dann kannste beim TÜV dahingehend argumentieren... (blabla...steht nich im gutachten weil ... aber schauen sie doch mal hier ...) müsste eigentlich klappen... ich halt dir die daumen...
    • So ich war beim TÜV und der wollte mir das auch nicht eintragen. Und da haben die zusätzlich beinahe meinen Fahrzeugschein verbummelt.
      Ich habe mich übrigens geeirt die Felgen haben et30, aber da schleift nichts und optisch ist da noch genug platz. Ich verstehe wirklich nicht wo das Problem sein soll, weswegen im Gutachten diese Einschränkung gemacht wurde. Der Mann vom TÜV meinte, dass wenn neue Bremsen und Beläge drauf sind, es möglicherweise schleifen könnte. Aber die Bremsen wurden erst kürzlich erneuert und da ist wirklich ausreichend Platz. Ich mache jetzt nochmal eine Felge runter, schreib mir alle Daten ab und dann ruf ich den Hersteller an, ob man da nicht was machen kann. Ansonsten bin ich demnächst wieder auf Avus 1 Felgen unterwegs X( die habe ich noch nicht verkauft.

    • Original von matse
      Hatte das Problem mit Binno Felgen 8,5 *18 Zoll. Im Gutachten stand ebenfalls nicht in Verbindung mit 265 Bremsscheiben. Binno sagte dazu, dass wohl die Felgen an der Bremse schleifen würde, bei mir ist aber riesig Platz, wüsste auch nicht wo die schleifen sollte.

      so editiert wegen gutem Rat:
      denke auch, dass die dir die felgen dann als einzelabnahme eintragen müssen, falls wirklich nix schleift... falls die beim TÜV auch stress machen, dann ggf. mal beim hersteller der felgen fragen weswegen die in verbindung mit den scheiben nich eingetragen werden sollen, dann kannste beim TÜV dahingehend argumentieren... (blabla...steht nich im gutachten weil ... aber schauen sie doch mal hier ...) müsste eigentlich klappen... ich halt dir die daumen... :D :baby:


      Ich verstehe das nicht mit dem Gutachten, wollte auch vorsichtshalber Spurplatten drauf machen, aber da ist so viel Luft, hab dann nur hinten 5mm drauf, wegen der Optik
    • Ich habe gerade mit jemandem von der Herstellerfirma gesprochen. Ein Erlebnis war das. Der Herr am Telefon hat gesagt, dass die an dem Gutachten nichts ändern usw. und meinte die Prüfer bei der Dekra haben keine Ahnung, sollte man sofort vergessen. Dann fragte er mich, ob ich beim TÜV in NRW war. Als ich das bejahte meinte er die würden sich immer so anstellen, ich müßte zu einem TÜV nach Rheinlandpfalz oder Bayern (Hallo gehts noch, ich fahr doch nicht wegen Felgeneintragen nach Bayern runter). Es müßte eine Paragraph 21 Abnahme gemacht werden, die Prüfer aus NRW nicht gerne durchführen würden. Alles in allem war der Herr sehr unfreundlich, wollte mir nicht weiterhelfen und hat über Prüfer abgelästert. Das fand ich echt unmöglich und weitergekommen bin ich durch das Gespräch auch nicht.

      Eine Paragraph 21 Abnahme wurde mir beim TÜV nicht angeboten. Ich weiß auch nicht genau was damit gemeint ist. Wahrscheinlich ist diese Abnahme mit hohem Aufwand und kosten verbunden.
      Hier im Forum sind ja auch Gutachter unterwegs. Vielleicht können die mal etwas zu meinem Problem posten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tobi-Wankenobi ()

    • Original von Tobi-Wankenobi
      So ich war beim TÜV und der wollte mir das auch nicht eintragen. Und da haben die zusätzlich beinahe meinen Fahrzeugschein verbummelt.
      Ich habe mich übrigens geeirt die Felgen haben et30, aber da schleift nichts und optisch ist da noch genug platz. Ich verstehe wirklich nicht wo das Problem sein soll, weswegen im Gutachten diese Einschränkung gemacht wurde. Der Mann vom TÜV meinte, dass wenn neue Bremsen und Beläge drauf sind, es möglicherweise schleifen könnte. Aber die Bremsen wurden erst kürzlich erneuert und da ist wirklich ausreichend Platz. Ich mache jetzt nochmal eine Felge runter, schreib mir alle Daten ab und dann ruf ich den Hersteller an, ob man da nicht was machen kann. Ansonsten bin ich demnächst wieder auf Avus 1 Felgen unterwegs X( die habe ich noch nicht verkauft.


      Was soll man dazu sagen!
      Ich bin ja momentan noch mit den 15" Werks Winterstahlfelgen unterwegs und habe mir vor einer Woche die Bremsen erneuern lassen also Scheiben als auch Beläge.Ich habe die 280x22 Scheiben + FS3 und mit den Winterstahlfelgen ist das sowas von eng und knapp an der Felge(Abstand zur Felge ist echt nicht mehr als 2mm) das man sich fragt warum manch Felgenhersteller bzw. Prüfer da so ein Aufstand bei kleinere Bremsanlagen machen und vorallem größeren Felgen. 8o

      @dennis

      Eigentlich doch! Zumindest hier im Osten ist die DEKRA dazu auch berechtigt nach §21 Abzunehmen! :D
      In den alten Bundesländern bleibt nur der TÜV!
      Mein Werkstatt hat eine Prüfstation aufm Hof...für normale Abnahmen ist die KÜS und für Einzelabnahmen etc. die DEKRA zuständig.

      @Tobi-Wankenobi

      §21 Abnahme ist eine Sonderabnahme bzw. hier auch Einzelabnahme genannt.Normalerweise ist diese Abnahme für Spezialteile oder auch für Anbauteile die kein Gutachten besitzen.Ja,der Kostenaufwand ist erhöht,aber bei den normalen Felgen die es so gibt sollte es eigentlich auch nicht teurer werden als zwei Abnahme mit Teilegutachten...also um die 80-100€ und das sollte schon das Maximum sein.Natürlich hängt das immer vom Testaufwand ab.Finde es aber total übertrieben bei der Felgenkombination...ist echt nicht nötig.Und das manche Tüvler sich nicht gern mit Rädern beschäftigen kenne ich nur allzu gut...haben auch so einen TÜV Prüfer in der Stadt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SharpShooter ()

    • Original von Infernaleternal
      Fahr doch einfach zu einem anderen TÜV, da gibts ja genug, und irgend ein Prüfer wirds schon nicht so genau durchlesen das Gutachten.


      Das wird aber auf die Dauer teuer.
      Zumindest hier in Essen gehst du zuerst zur Kasse und dann
      guckt ein Prüfer nach deinem Wagen. =)
    • Mein Tipp wäre zu einem Reifenhändler in deiner Umgebung zu fahren der auch regelmäßig den TÜV im Haus hat, schilder dort dein Problem und frag nach ob die es schaffen würden deine felgen eintragen zu lassen - kann gut sein das es so klappt ( so hab ich meine felgen damals auch eintragen lassen) oder du wendest dich mal an einen tuner in deiner umgebung...glaub mir betriebe wo der TÜV regelmäßiger gast ist haben einfach einen anderen draht zu den prüfen - im idealfall gibts du den wagen ab und holst in ab sobald der TÜV wieder weg ist...das erspart einem viel ärger und geballte fäuste in der tasche - bei mir ging das fast immer daneben wenn ich selbst was eintragen lassen wollte hier in essen - seitdem verlaß ich mich auf leute mit bekanntschaften und beziehungen - den streß braucht man sich doch echt nicht zu machen...