Ruckeln beim 74 KW TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ruckeln beim 74 KW TDI

      Hallo Leute ich habe ja nen 74 KW AXR mit mittlerweile 95000 Km.

      Seit heute auf der AB (nach ca 200 gefahrenen KM) hat mein kleiner
      folgendes Problem:

      Beim leichten anfahren (Gaspedal nicht voll durchgedrückt) ruckelt er zwischen 1200 und 1800 U/min wie blöd als ob er kein Diesel mehr beklommen würde! Bei Vollast-Anfahrt kein Problem da! Ebenso ab 1800 U/min auch alles in
      Ordnung! Ich habe auch keinen Leistungsverlust!
      Bin ein wenig ratlos! In der suche habe ich auch nicht wirklich
      hilfreiches entdeckt!

      An was kann das denn liegen?

      Ach ja bevor ich es vergesse. Ich habe, da ich als erstes auf dreckigen diesel
      geschoben habe mal guten Aral kraftstoff getankt und bin erstmal 50KM
      gefahren. Nicht wirkliche Verbesserung.

    • Original von Bielstein
      @ Krake

      Der hat nen Diesel. der hat keine Drosselklappe. Ne Drosselklappe haben nur die Benziner. :D



      Ob Du es glaubst oder nicht. Der AXR hat eine Drosselklappe.
      Und zwar wird die Abstellklappe dazu mißbraucht die AGR-Rate in bestimmten Bereichen zu erhöhen. Stichwort: Euro4 bzw. D4
      Der AXR ist der erste Motor mit dieser Funktion.

      Ein Ruckeln in den genannten Drehzahlbereich ist mir allerdings neu.
      Ruckeln im Stand kommt beim AXR öfters vor. Macht meiner manchmal auch.


      Gruß
      Andreas
    • also hier kommt die Lösung:

      Unglaublich aber war es war der LMM! Der hat in zwei bestimmten Drehzahlen
      nen viel zu hohen Luftmassenwert geliefert. Somit war die Kurve die von ihm
      kam ziemlicher Schmarrn. Da die falschen Werte nur im drehzalberreich
      zwischen 1100 und 1300 und 1600-1800 U/min vorkamen und im retlichen
      drehzahlbereich normal waren hatte ich auch keinen Leistungsverlust. Der
      Freundliche bei dem ich war meinte auch nur kurz: "man lernt immer wieder
      ewas dazu! So hatte ich das auch noch nicht."

      Meinen LUFI hat er auch gleich getauscht obwohl der eigentlich erst in 30 tKM
      fällig gewesen wäre, da er ziemlich verdreckt war. er meinte dass das von VW
      viel zu lang angesetzte wechselintervall für den LUFI mit schuld am
      LMM-Sterben sei.

      Kurz um jetzt läuft mein AXR wieder wie sau... :D:D:D:D:D:D:D

    • Original von variantdriver
      Na das ist ja mal ne gute Nachricht :) !
      Stand ein Fehler im Fehlerspeicher, oder hat der Freundliche sich die Arbeit gemacht ?

      Dürfte eigentlich nicht aber interessieren würde es mich auch!
    • wie alt ist denn dein golf? Meiner ist BJ 99 und ich hatte dasselbe Problem auch noch vorgestern gehabt bis mir dann am nächsten Tag auf der Autobahn das Getriebe um die Ohren flog. Das ist die Berühmte Sachen mit den Nieten. Nimm mal die suchfunktion. Könnte ja sein das sich bei dir auch sowas anbahnt,muss aber nicht. Aber manche hatten vor dem Getriebe-HOPS ein ruckeln.
      Gruß Marcel