Der Wagen spinnt total trotz 2x Werkstatt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Der Wagen spinnt total trotz 2x Werkstatt

      Hallo Community!

      Ich bin inzwischen völlig ratlos und am Ende angelangt.

      Alles hat so angefangen. Während der Fahrt habe ich plötzlich einen kompletten Motorenaussetzer gehabt was sich so bemerkbar gemacht hat, dass der Drehzahlmesser blitzschnell auf null runter gegangen ist und der ganze wagen kurz geruckt hat und dann ging der sofort wieder an - währden der Fahrt. Das ist 2x aufgetreten und dann ging er gar nicht mehr. Wenn ich beim Anfahren von der Kupplung runter bin ist er sofort aus gegangen. Im Leerlauf ging er zwar an aber wenn ich Gas gegeben habe ist er auch sofort aus gegangen. Ein Besuch in der Werkstat brachte zum Vorschein (Laut Fehlerspeicher) Drosselklappe und Drehzahlgeber seien defekt. Es wurde eine neue Steuerelektronik für die Drosselklappe eingebaut, ein neuer Drehzalgeber und die Drosseklappte selbst gereinigt. Der Wagen lief wieder super er fuhr auch schneller als vorher bis ich eine Woche darauf beim Fahren einfach stehen geblieben bin ein fach alles aus und fertig. Motor sprang dann zwar sporadisch wie beschrieben wieder an aber ging wieder aus. Zurück bei der Werkstatt wurde nun auch die Drosselklappe getauscht. Inzwischen hat der Spaß 900€ gekostet. Und gestern habe ich eine 60 km Fahrt unternommen und hatte nur Probleme ungefähr alle 5 Minuten Motorenaussetzer wie beschrieben und dann ging er auch noch aus mitten auf der Autobahn das war nicht besonders lustig. Ich verstehe das nicht es sind doch alle Teile getauscht und der Wagen läuft trotzdem nicht. Was mit bei den vielen Aussetzern aufgefallen ist, die ich gestern also hatte ist dass jedes mal der Tacho kurz klickt.

      kann mir jemand einen Rat geben was das sein kann? Ich bin echt am verzweifeln!

      Danke

      Gruß

      Boris

    • Hallo Boris,

      leider kann ich Dir keinen konkreten Tipp geben, aber es wäre erstmal hilfreich, wenn Du schreibst, was für ein Motor, welches Baujahr, ob Du irgendwelche Veränderungen vorgenommen hast, KM-Laufleistung....etc, dann können Dir die Cracks aus dem Forum schonmal weiterhelfen.
      Die Symptome sprechen meines Erachtens für Kompressionsverlust oder Kraftsoffpumpe bzw Zündgeber/Verteiler...

      Viel Glück
      Henrik

    • hatte ich 1x beim Einschalten des Tempomats bei kaltem Auto. Hat sich nie mehr reproduzieren lassen.
      Drehzahlmesser auf null, Rucker, Warnleuchte an (ESP oder Motorelektrik, weiss ich nicht mehr).
      Drehzahl wieder oben, nach nächstem Motorstart warnleuchte wieder weg, kein Fehler im Speicher...

    • Hallo!

      Es ist ein 1,4 L Motor Code AKQ BJ 98 und knapp 97000KM und verändert habe ich an dem Wagen nichts.
      hab mich mal noch weiter umgehört und es wurde gemeint es könnte ein Spannungsversorgungsrelais oder die Wegfahrsperre sein.
      Mich ärgert es eben total, dass ich im Endeffekt schon 900€ für nix gezahlt habe!!! und da es keine VW Werkstatt war bereue ich das schon sehr weil die dann bestimmt kulant sind und den Rest vlt kostenlos oder günstiger machen aber die Werkstatt bei der ich bin weiß auch nicht...

      Danke

      Gruß

      Boris

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lunatic ()

    • Hi!

      Also ich hatte mal ähnliche Symptome und bei mir wurde dann das DROSSELKLAPPENVENTIL getauscht (hat glaube ich so um die 300Euro gekostet). Habe auch nen 1.4er und seitdem (ca 3/4 Jahr) läuft alles wieder rund!

      MfG Björn

    • Habe den gleichen Motor drinne, bei mir war es die Lambdasonde! Er ist immer ausgegangen, hat geruckelt. Damals ging bei mir das Check Motor Licht nicht an! Ist aber auch nur ein Versuch wert wenn nix anderes hilft.

    • könnte ein Relais sein das für die Zündfunken verantwortlich ist. War glaub ich unterm den Lenkrad die Nummer 109, da war bei nem Kumpel ne Lötstelle ausgerissen und das hatte die gleichen Symptome zur Folge die du hast!

    • Original von golf4_franken
      könnte ein Relais sein das für die Zündfunken verantwortlich ist. War glaub ich unterm den Lenkrad die Nummer 109, da war bei nem Kumpel ne Lötstelle ausgerissen und das hatte die gleichen Symptome zur Folge die du hast!


      Ich wette dein Kumpel hat alleine für die Suche bis es gefunden wurde ein Vermögen hingelegt oder?
    • das mit dem Relais habe ich jetzt inzwischen auch schon öfters gelesen! wo ist das denn genau? unterm Lenkrad? Könnte daher vlt auch das klicken gekommen sein, wenn der Motor abgeschaltet hat?

      Vielen Dank!

      Gruß

      Boris

    • Hallo Lunatic ,

      das mit dem defektem Relais 109 kam aber hauptsächlich bei den Dieseln vor. Es ist das Spannungsversorgungsrelais des Motorsteuergeräts. Wenn das Ding ne kalte Lötstelle hat kann es schon zu Aussetzern kommen da ohne Strom im Steuergerät NICHTS läuft.

      Was bekannt war ist der Drehzahlgeber beim AKQ Motor. Die haben Anfangs ne Macke gehabt und wurden reihenweise getauscht. Da der ja bei dir schon neu sein soll kann man den aber ausschließen da nur noch Bauteile vom neuesten Stand geliefert werden. Was auch noch probleme macht ist das Sensorrad für den Drehzahlgeber. das Rad ist auf der Kurbelwelle aufgepresst und Teil des Kurbelwelleflansches auf der Getriebeseite- das sog. Inkrementenrad. Das Ding muss 100%ig sitzen sonst kommt es zu fehlfunktionen von Ruckeln bis aussetzer. Ein pfiffiger Techniker beim Händler sollte das Ding mit einem Osziloskop prüfen können. Wie das geht das würde hier den Rahmen sprengen.

      Es muss ja ein Problerm mit der Drehzahlerfassung sein sonst würde der Drehzahlmesser nicht rumspinnen.
      Ansonsten würde ich noch alle Massepunkte am und im Motorraum kontrollieren auf Festsitz und Korrosion.
      Gruß Dirk

    • HALLO ????????

      wieso ist mein beitrag gelöscht worden ??????????

      Spannungversorgungsrelais ersetzen hab ich als erste geschrieben.
      das sitzt unter der verkleidung im fußraum. du musst fast die halbe mittelkonsole zerlegen um dadran zu kommen. is aber relativ easy.
      ersetz es einfach .. kostet nicht viel, und es liegt auch am ehesten dadran.

      TDI
    • Hallo Dirk!

      Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

      Ich denke nicht, dass der Drehzahlmesser wirklich spinnt denn es ist eher so als ob ich während der Fahrt einfach ganz schnell die Zündung ausschalten würde und dann wieder ein. Da der Wagen aber noch fährt bleibt der Geschwindigkeitsanzeiger eben auf der letzten Geschwindigkeit...

      Ich fasse jetzt mal Zusammen, was ich bis jetzt alles für Vermutungen genannt bekommen habe:

      Spannungsversorgungsrelais 109
      Wegfahrsperre
      Lambdasonde
      Sonsorrad für Drehzahlgeber.

      Und was für einen Tipp könnt ihr mir geben, wie ich der Werkstatt gegenüber verhalte? Denn die 900 Euro sind ja schon weg aber das Problem das von Anfang an war ist noch da. Der Typ hat zwar das gemacht was im Fehlerspeicher angezeigt wurde aber ich habe nicht besonders große Lust jetzt mal munter weiter zu zahlen bis die Liste oben komplett durch ist...

      Vielen Dank!

      Gruß

      Boris

    • Fahr in die Werkstatt und besteh darauf, dass die dein Auto wieder so zum laufen bringen wie er laufen soll, vorher würd ich nix zahlen. Was glaubst wie die ich Mühe geben... Ich weiß wovon ich rede(11Tage in der VW Werkstatt, nur um einen defekten LMM zu finden X( X()