Hilfe, könnte heulen, alles zerkratzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hilfe, könnte heulen, alles zerkratzt

      Hi , also das Ostern werde ich nicht vergessen. Sagt mal die haben mir letzte Nacht mein Auto (GOLF IV KOMBI) zerkratzt. Einmal rum und dann auf dem Dach. Toll oder ??? (Bilder folgen noch)

      Nun meine Frage wie sieht das mit Versicherung aus. Zahlt bestimmt die Vollkasko oder ?! Hatten wir hier ja schon mal öfter.

      Und was kostet sowas wohl.??? Jetzt darf ich nächste Woche mal schauen wo ich das reparieren lasse.

      NeNe ! Also echt bin sprachlos.

    • Original von tonyffo
      zahlt die TK sowas auch?


      Nein. Sonst würde ja jeder mal sein Auto zerkratzen wenn er keine Lust mehr auf den Lack hat und das ohne hochgestuft zu werden. ;) Bezahlt also nur die Vollkasko.

      Gruß

      Marcus
    • Original von derGolfhamster
      ich geh mal davon aus, dass auch was gestohlen wurde :O ;);););););););););););););)weil dann zahlt es nämlich die TK und du wirst nicht hochgestuft ?(:D


      Bist du dir da so sicher, dass die bei einem Diebstahl auch die komplette Lackierung zahlen?! 8o
      Glaube kaum, dass die bei einem Diebstahl auch den den rundum verkratzten Lack bezaheln - dass hat ja nicht direkt was mit einem Diebstahl zu tun und fällt unter Vandalismus!? X(
      Vielleicht wird zusätzlich zumEinbruch- u. Diebstahlschaden eine Beule oder Lackkratzer in näherer Umgebung der Einbruchstelle bezahlt, aber rundum und dann noch auf dem Dach?!? :O :(
    • Bist du dir da so sicher, dass die bei einem Diebstahl auch die komplette Lackierung zahlen?!
      Glaube kaum, dass die bei einem Diebstahl auch den den rundum verkratzten Lack bezaheln - dass hat ja nicht direkt was mit einem Diebstahl zu tun und fällt unter Vandalismus!?
      Vielleicht wird zusätzlich zumEinbruch- u. Diebstahlschaden eine Beule oder Lackkratzer in näherer Umgebung der Einbruchstelle bezahlt, aber rundum und dann noch auf dem Dach?!?


      da geb ich dir Recht. Das kommt immer auf die Versicherung selber an. Manche zahlen alles manche nur den Diebstahl. Verallgemeinern kann man es nicht. Ist aber bei allem so was mit Versicherungen zu tun hat.
    • RE: Hilfe, könnte heulen, alles zerkratzt

      Zahlt die Vollkasko.
      Du lässt dir den schaden von der VK zahlen, kündigst die vollkastko für 366 tage dann kannste wieder vollkasko versichern und zahlst keinen cent mehr weil ich sie vk an die haftplicht nach 1 jahr angleicht. somit hast du den schaden umsonst bezahlt bekommen, du fährst halt 1 jahr ohne vollkasko.

    • RE: Hilfe, könnte heulen, alles zerkratzt

      Original von Brainbug666
      Zahlt die Vollkasko.
      Du lässt dir den schaden von der VK zahlen, kündigst die vollkastko für 366 tage dann kannste wieder vollkasko versichern und zahlst keinen cent mehr weil ich sie vk an die haftplicht nach 1 jahr angleicht. somit hast du den schaden umsonst bezahlt bekommen, du fährst halt 1 jahr ohne vollkasko.


      8o :] 8)

      Wie weil sich die Vollkasko nach einem Jahr an die Haftpflicht angleicht?!
      Heißt wenn ich bei 40% fahre, dann VK Schaden habe, denn auch über VK laufen lasse, VK kündige und dann wieder nach 366(?!) Tagen beim sleben Versicherer beantrage fahre ich wieder auf 40% (bzw. vielleicht sogar 35%)??

      Und in welchem Zeitraum nach dem Schaden muss man dann kündigen - ist das egal?
      Nach dem Tag der Kündigung müssen bis zur Wiederbeantragung 366 Tage vergehen?


      Scheiße nur, wenn in den 366 Tagen was passieren sollte... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ice_ti55 ()

    • RE: Hilfe, könnte heulen, alles zerkratzt

      Mein Beileid. Wird Zeit das die Autohersteller mal eine Überwachungskamera fürs Auto in Serie verbauen.
      Und meistens erwischt es ja eh die Otto-Normal-Verdiener.
      Sollen wenn dann überhaupt die Ferraris und Co. zerkratzen, denn die haben ja eh soviel Geld, für denen ist es bloss ein Klax. Aber für die Normal-Sterblichen bricht fast die Welt zusammen.
      Wenn ich so jemanden erwischen würde, ich würde ins Auto steigen und in auf der Stelle umfahren X(
      Lass dein Auto gleich mit dem Nano-Lack lacken ist auch kratzfest :D

    • RE: Hilfe, könnte heulen, alles zerkratzt

      Original von K-836
      Und meistens erwischt es ja eh die Otto-Normal-Verdiener.
      Sollen wenn dann überhaupt die Ferraris und Co. zerkratzen, denn die haben ja eh soviel Geld, für denen ist es bloss ein Klax. Aber für die Normal-Sterblichen bricht fast die Welt zusammen.

      Wasn das für ne bescheuerte Einstellung? Die müssen genauso für ihr Geld arbeiten.

      Die Spacken die Autos zerkratzen sollens einfach generell sein lassen und sich den Schlüssel lieber inne eigene Kehle stechen.
    • Wasn das für ne bescheuerte Einstellung? Die müssen genauso für ihr Geld arbeiten


      mööööp falsch. 1. ist das keine bescheuerte Einstellung 2. Müssen die meisten nicht mehr arbeiten. wenn dann muss es heißen: mussten :]

      nö da hat er schon recht...die "normalen" leute hängen an ihrem auto pflegen und hegen es. Die Superreichen Ferrari besitzer bestellen sich halt gleich einen neuen wenn ein kratzer drin ist 8o?( :]
    • Solche Idioten, die nicht mal mit dem IQ eines Knäckebrots konkurrieren können, gibts halt immer wieder. Grade getunte Autos sind anfällig für solche Attacken!!! Deshalb hab ich persönlich immer Angst wenn mein Auto nachts o.a. tagsüber irgendwo unbeaufsichtigt steht, da es leicht solchen asozialen Vandalen zum Opfer fallen kann.
      Wenn ich einmal so einen *zensiert* erwischen würde, würde ich ihn zwingen meinen Unterboden mit seiner Zunge zu reinigen X(

    • RE: Hilfe, könnte heulen, alles zerkratzt

      Original von ice_ti55
      Original von Brainbug666
      Zahlt die Vollkasko.
      Du lässt dir den schaden von der VK zahlen, kündigst die vollkastko für 366 tage dann kannste wieder vollkasko versichern und zahlst keinen cent mehr weil ich sie vk an die haftplicht nach 1 jahr angleicht. somit hast du den schaden umsonst bezahlt bekommen, du fährst halt 1 jahr ohne vollkasko.


      8o :] 8)

      Wie weil sich die Vollkasko nach einem Jahr an die Haftpflicht angleicht?!
      Heißt wenn ich bei 40% fahre, dann VK Schaden habe, denn auch über VK laufen lasse, VK kündige und dann wieder nach 366(?!) Tagen beim sleben Versicherer beantrage fahre ich wieder auf 40% (bzw. vielleicht sogar 35%)??

      Und in welchem Zeitraum nach dem Schaden muss man dann kündigen - ist das egal?
      Nach dem Tag der Kündigung müssen bis zur Wiederbeantragung 366 Tage vergehen?


      *zensiert*e nur, wenn in den 366 Tagen was passieren sollte... ;)


      Sehr richtig, du hast es geschnallt, so funzt es ;)
      Erkundige dich aber voher lieber nochmal bei deinem versicherungsfritzen wegen kündigungszeiten etc.