V5 Turbo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ich möchte gerne mein 2,3 V5 170PS mit einem turbo aufrüsten.aber irgendwie findet man nicht sehr viel drüber welche teile dort passen ob man was vom 1.8T nehmen kann wie schlaüche, LLK etc.vielleicht kann mir jemand tipps geben oder ein paar links

    • So ein Turboumbau kostet halt schon eine ganze Stange Geld, deswegen bleibt es ja meistens beim guten Willen es zu machen :]
      Außerdem dem LLK an sich würde ich schätzen kann man nicht wirklich was übernehmen, da Lader zu klein für 2,3l Hubraum und die Verrohrung bzw. die Schläuche nicht passen werden (andere Führung beim V5, anderer Anschluß am Lader,etc.). Selbst wenn man alles recht kostengünstig zusammenbasteln könnte bleibt dann immer noch die Frage der Abstimmung und die kostet für ein selbst zusammengestelltes Setup auch nochmal richtig Kohle.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Am günstigsten und besten ist es, wenn du dir ein komplettes Kit zum SELBSTEINBAU von einem Tuner (HGP, Rothe) kaufst.
      Nach Einbau bringst du das Auto zur Abstimmung hin und lässt den TÜV mitmachen. Natürlich vorher alles mit dem Tuner absprechen.


      Am schlimmsten und teuersten ist es, wenn du dir selber Teile zusammensuchst/kaufst/bastelst.
      Die einzelnen Teile kommen dich dann teurer als ein komplettes Kit.
      (Selbsterfahrung beim Kompressor-Umbau auf VR6 vorhanden)
      Im Endeffekt hast du dann Teile verbaut, die vielleicht nicht zusammenpassen, du viel improvisieren musst und letztendlich der Tuner evtl. noch auf dem Prüfstand verzweifelt.
      Und am schlimmsten ist es dann, wenn du nichtmal nen TÜV drauf bekommst oder nur schwer.


      (Am einfachsten ist es, das Auto zum Tuner zu fahren und alles einbauen zu lassen. Vorrausgesetzt man hat die Kohle dazu.)

      white rabbit 1999 - 2009

    • ach, ich denk auch schon länger über einen turbo nach, nur ist das echt teuer... :(

      da kann man ja schon eher überlegen, ob man die augen offen hält und eventuell nen r32 motor nachrüstet (wobei ich mir nicht 100% sicher bin, ob das so einfach geht, auch wenn man nen 4motion hat).
      das könnte dann vielleicht günstiger sein...


      Tim

    • Original von nilleV5
      will es selber machen ja das hgp was im programm hat weiß ich aber wer soll das bezahlen?weißt du was man von welchem modell übernehmen kann?


      bisher habe ich bei HGP noch keine Ausführung für den 4-Ventiler gesehen, es ist fraglich ob die je entwickelt wurde.
      Eigentlich kannst Du gar nix übernehmen. Selbst der LLK vom 1,8T ist hoffnungslos überlastet.
      Zusammensuchen? :D wo willst Du die ganzen Teile finden. Es gibt ja nur eine Handvoll mit den Umbauten.
      Eine kurze Ansaugbrücke allein kostet schon 599€

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von powered ()

    • Da gibts meiner Meinung nach nur zwei Möglichkeiten:

      1. Auto zu einer Firma hinstellen die solche Umbauten macht(z.B. HGP), und viel Freude am "neuen" Auto haben.

      2. Auto so lassen wie es ist, weil beim selbst dran rumspielen wird wohl gescheites rauskommen.

      Aber alles nur meine Meinung :D

    • Wenn man es selbst macht,kann man viel Geld sparen,dafür hat man aber keine Garantie ob alles hält.Solch ein Umbau geht enorm in die Kohle,wenn man es richtig von Tuner machen will.Da kommen auch Kosten auf einen zu,mit denen man gar nicht rechnet.
      Es muß aber nicht immer HGP oder Rothe sein.Mein Kumpel hat seinen Audi S3 auf Garrett GT25R Turbo umgebaut,konnten viel selbst machen,war aber trotzdem zu viel Kohle.Für spezielle Fragen mußten wir eben den Tuner (Lortec) fragen.
      Der Olli (Chuck Chillout) hat das Ergebnis ja schon gesehen. =)




      MUT ist, wenn du um 04:00 Uhr knallvoll nach Hause kommst, die Frau mit nem Besen auf dich wartet und du fragst: Bist du am Putzen oder fliegst du noch weg?
    • Original von Turbo-Olli
      Wenn man es selbst macht,kann man viel Geld sparen,dafür hat man aber keine Garantie ob alles hält.


      Die Garantie hast du ja so auch nicht.
      Außer auf die Neuteile.

      Welcher Tuner gibt dir auf einen z.B. 2,3,4,5-...-Jahre "alten" Motor, der dann nach einer Umbaukar das 2 bis 3-facher der Serienleistung wuchten musst, noch Garantie?

      white rabbit 1999 - 2009

    • Original von Turbo-GTI
      Original von Turbo-Olli
      Wenn man es selbst macht,kann man viel Geld sparen,dafür hat man aber keine Garantie ob alles hält.


      Die Garantie hast du ja so auch nicht.
      Außer auf die Neuteile.

      Welcher Tuner gibt dir auf einen z.B. 2,3,4,5-...-Jahre "alten" Motor, der dann nach einer Umbaukar das 2 bis 3-facher der Serienleistung wuchten musst, noch Garantie?

      Ich denke der Olli :D meint eher Garantie auf die gemachten Arbeiten und Teile; beim selber bauen hat man halt nur Garantie auf die Teile. Wenn man es halt machen läßt, hat man zumindest Gewißheit daß alles korrekt verbaut wurde; wenn net muss der Tuner halt wieder ran.
      Und wie gesagt; egal ob selber machen oder machen lassen; sau teuer ist es immer und beim Umbau von einem n/a auf f/i ist es halt noch eine ganze Ecke komplizierter den Motor erstmal auf die Aufladung entsprechend "vorzubereiten".
      Aber wenn man es halt hat und es richtig gemacht wird, dann kann so ein Monster-Umbau schon was feines sein; davon konnte ich mich bei dem S3 wahrlich überzeugen =)

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Original von ChuckChillout
      Original von Turbo-GTI
      Original von Turbo-Olli
      Wenn man es selbst macht,kann man viel Geld sparen,dafür hat man aber keine Garantie ob alles hält.


      Die Garantie hast du ja so auch nicht.
      Außer auf die Neuteile.

      Welcher Tuner gibt dir auf einen z.B. 2,3,4,5-...-Jahre "alten" Motor, der dann nach einer Umbaukar das 2 bis 3-facher der Serienleistung wuchten musst, noch Garantie?

      Ich denke der Olli :D meint eher Garantie auf die gemachten Arbeiten und Teile; beim selber bauen hat man halt nur Garantie auf die Teile. Wenn man es halt machen läßt, hat man zumindest Gewißheit daß alles korrekt verbaut wurde; wenn net muss der Tuner halt wieder ran.
      Und wie gesagt; egal ob selber machen oder machen lassen; sau teuer ist es immer und beim Umbau von einem n/a auf f/i ist es halt noch eine ganze Ecke komplizierter den Motor erstmal auf die Aufladung entsprechend "vorzubereiten".
      Aber wenn man es halt hat und es richtig gemacht wird, dann kann so ein Monster-Umbau schon was feines sein; davon konnte ich mich bei dem S3 wahrlich überzeugen =)

      Genau das hab ich damit eigentlich gemeint,danke Olli :)



      MUT ist, wenn du um 04:00 Uhr knallvoll nach Hause kommst, die Frau mit nem Besen auf dich wartet und du fragst: Bist du am Putzen oder fliegst du noch weg?
    • bisher habe ich bei HGP noch keine Ausführung für den 4-Ventiler gesehen, es ist fraglich ob die je entwickelt wurde.

      Nein, diese wurde nur für den 2 Ventiler entwickelt. ich spreche aus Erfahrung da ich mir dieses Leistungsupgrade bei HGP hab einbauen lassen. Bin bisher sehr zufrieden damit. Hatte auch noch keine Probleme.

      Der wagen hat auch mittlerweile schon 140TKM drauf.