Ruckeln 1,6 (8V), Zahnriemenwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ruckeln 1,6 (8V), Zahnriemenwechsel

      Hallo zusammen!
      Ich habe ein Problem mit meinem Golf IV 1,6 (8V), 74 KW, Benziner, Motorkennung AKL, EZ 99, 62tkm. Im niedrigen Drehzahlbereich, bei ca. 1200-2000 Umdrehungen, ruckelt der Wagen bei konstant gehaltener Geschwindigkeit. Am nervigsten ist es bei ca. 30km/h im 3.Gang. In der Werkstatt war ich schon. Dort hat man die Drosselklappe gereinigt und alle Zündkabel ausgewechselt. Hat nichts genutzt. Weiterhin schwankt die Leerlaufdrehzahl um ca. 100-150 Umdrehungen. Die Ruckelei beim Fahren geht mir auf die Nerven und ist bestimmt nicht gut für den Motor bzw. Getriebe, oder? Jetzt habe ich gelesen, dass evtl. auch der Luftmassenmesser oder die Lambdasonde für das Ruckeln verantwortlich sein kann. Will jetzt aber auch nicht zu VW um das ganze Programm durchziehen zu lassen und hinterher womöglich 500?Euro für Nüsse ausgegeben zu haben. Da ich kein KFZ-Mechaniker bin ohne so gut wie keine Ahnung von Motoren habe (mir aber durchaus ein wenig Schrauberei zutraue)meine Frage: Kann ich mir bei VW nicht einen LMM bestellen und diesen selber einbauen? Dazu müsste mir allerdings jemand sagen wo das Biest sitzt und ob und wie ich es austauschen kann (steht eine Anleitung vielleicht im Internet?). Kann nicht einschätzen wie aufwendig ein Austausch ist. Was kostet ein LMM überhaupt? Dann habe ich noch was gehört, dass auch ein defekte Spule fürs Ruckeln verantwortlich sein kann. Allerdings kann es auch sein, dass ich das falsch verstanden habe. Was hat’s denn damit auf sich?

      Und dann habe ich da noch ne Frage:
      Wann muss der Zahnriemen gewechselt werden und was kostet so was ca? Ist es sinnvoll die Wasserpumpe gleich mit auszuwechseln? Kollege meinte ein Zahnriemenwechsel ist erst nach 90tkm nötig.

      Für die Antworten vielen Dank im voraus und allen frohe Ostern!

    • Hallo, den LMM kannst ganz leicht selbst wechseln, der sitzt gleich nach dem Luftfilterkasten, da wo der Flachstecker dran ist. Einfach den Luftfilterkasten aufmachen(2 Schrauben), und dann noch die Schraubschelle lösen und du hast ihn mit dem Luftfilterdeckel in der Hand.

      Kosten wird er zwischen 80 und 90 Euro.

      Aber obs an dem liegt kann ich dir nicht sagen. Du könntest aber zu VW fahren, und fragen ob du mal einen neuen LMM einbauen darfst um zu sehen ob der alte hinüber ist und das Auto mit dem neuen besser läuft. Bei mir haben die das ohne Probleme gemacht(meinen Ausweis musste ich so lange aber da lassen).

    • Hab exakt des selbe Problem (selber Motor - allerdings 90tkm) und auch keine Lösung dafür! Meine Leerlaufdrehzahl schwankt allerdings nicht!

      Hab schon ein paar mal gelesen dass es ein Anzeichen für einen 02K-Getriebeschaden wär (DUU, DLP etc.) und daher vom Getriebe kommt!

    • Hatte bis vor 5 Min. auch dieses Ruckeln :)

      Beim Ausprobieren hab ich bemerkt, daß es nicht unbedingt an einer bestimmten Drehzahl liegt, sondern an der Stellung des Gaspedals. Meist aber so z.B. im 3-ten Gang bei ca. 1100 U/min und man das zu halten versucht, muß das Gaspedal ja nicht weit gedrückt werden. Jetzt hab ich doch mal meinen Austauschfilter (neu) von K&N wieder raus, nen neuen Originalen rein und mal die Batterie so 10. Min abgeklemmt (reset, v.a. wegen der Drosselklappe). Dann Batterie ran und Zündung nen paar Minuten an -> Drosselklappe fährt hörbar max/min an. Nach dem Anlassen natrürlich erst mal unruhiger Leerlauf, aber gab sich schnell.

      Und siehe da, das Ruckeln is weg *freu*. Werde die Klappe aber trotzdem mal in nächster Zeit säubern.

      Hatte das mit dem Getriebe auch gehört und mußt deswegen jetzt noch sofort obiges ausprobieren. Also sieht doch ned nach Getriebe aus bei mir :)