Spezialwerkzeug für Bremsen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Spezialwerkzeug für Bremsen

      moin moin,

      so mittlerweile sind meine hinteren bremsklötze mal fällig. habe nun gelesen dass man dafür dieses speziealwerkzeug (bremskolbenrücksteller) braucht :evil:

      habe jetzt mitgekriegt dass hier viele im forum auch selbst die bremsen gemacht haben.habt ihr denn alle dieses spezialwerkzeug oder gibts da auch andere möglichkeiten das zu machen. wenn ja wäre es nett wenn ihr mir mal sagen könntet wie es sonst klappt.


      grüsse aus essen

    • Mit einer grossen Zange zusammendrücken und dabei drehen .habs so bei meinen auch versucht .Hat aber nicht geklappt und hatte mir dann von einem Freund das Werkzeug ausgeliehen .Bei mir war der kolben wohl zu weit draussen da die Klötze ziemlich weit runter waren .Aber hat bei manchen im Forum auch schon so geklappt.

    • Hab am Wochenende auch meine bremsen erneuert.

      Vorne die Beläge und hinten neue Scheiben plus Beläge.

      Hab mir das Werkzeug aus ner M14er Schraube, zwei Passenden Muttern, zwei M6er Schrauben und zwei Stahlplatten selbst gebaut.
      Mit ein bisschen Geschick und ner halbwegs gut ausgestatteten Werkstatt kein Thema (Bohrer, Schweißgerät, Schleifstein)

      Das ablösen der festgerosteten Scheibe von der Radnabe war schwieriger...
      Eine halbe Dose Rostlöser und viele "zaghafte" Hammerschäge brachten auch hier Besserung :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Luetti ()

    • Original von Luetti
      Das ablösen der festgerosteten Scheibe von der Radnabe war schwieriger...
      Eine halbe Dose Rostlöser und viele "zaghafte" Hammerschäge brachten auch hier Besserung :]



      ...Bist du nicht willig so brauch ich gewalt! *lol* Immer ordentlich drauf mittem hammer! Bisher ging noch jede bremsscheibe runter! ;)
    • Original von Luetti
      Hab am Wochenende auch meine bremsen erneuert.

      Vorne die Beläge und hinten neue Scheiben plus Beläge.

      Hab mir das Werkzeug aus ner M14er Schraube, zwei Passenden Muttern, zwei M6er Schrauben und zwei Stahlplatten selbst gebaut.
      Mit ein bisschen Geschick und ner halbwegs gut ausgestatteten Werkstatt kein Thema (Bohrer, Schweißgerät, Schleifstein)

      Das ablösen der festgerosteten Scheibe von der Radnabe war schwieriger...
      Eine halbe Dose Rostlöser und viele "zaghafte" Hammerschäge brachten auch hier Besserung :]


      moin,

      an sowas habe ich auch schon gedacht.als gelernter schlosser ist das ja eigentlich kein problem für mich.da ich aber im moment zivi bin, habe ich leider kaum zeit in meine alte werkstatt zu kommen.

      hast du vielleicht trotzdem irgendeine zeichnung mit maßen von deinem selbstgebauten teil ??? was ganz einfaches würd mir schon reichen ;)

      grüsse aus dem grauen essen