Hilfe! Fahrwerk eiert rum!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hilfe! Fahrwerk eiert rum!

      Hallo Geminde!

      Mein Gewinde ist jetzt drin (habs einbaun lassen). Nach allerlei Ärger dachte ich jetzt es passt alles aber nix ist. Wenn ich rumfahre und langsam und lenke dann quietscht es wie Hund.

      Also hab ich ma das rechte Vorderrad abgemacht und geguggt was es sein könnt, also an den Rädern schleift nix und war schon frustriert und wollte das Rad wieder dran schrauben, bzw. FEST schrauben (Wagen war noch hochgebockt). und zieh so fest da spielt auf einmal der ganze Dämpfer mit mir fröhlich hoch-und runter! Ich also MOtorhaube aufgemacht und oben am Federteller geschaut, der steht ganz schön weit raus und wenn ich das Rad hoch und rutner drücke eiert das ganze Ding da rum!! Und dann quietscht es auch genau so wie ich es festgestellt habe!

      Sind da irgendwelche Schrauben nicht festgezogen? Hab mal die SChraube direkt am Federteller überprüft, die lässt sich gar nicht richtig festrdrehen, selbst wenn der WAgen glatt steht! Ist das normal?

      Hilfe, ich muss heute Abend ne kleine Strecke fahren...

      !000 DAnk schonmal
      ERnie

    • RE: Hilfe! Fahrwerk eiert rum!

      Original von da_ernie
      Hallo Geminde!

      Mein Gewinde ist jetzt drin (habs einbaun lassen)..



      Wenns geht - FAHR DAHIN ZURÜCK


      Wenn du dir nicht selber helfen kannst dann wende dich an den EINBAUER.

      Werkstat? Privatmann?



      Nächstes Zitat:

      " Nach allerlei Ärger dachte ich jetzt es passt alles aber nix ist "


      Was war im vorneherein?

      Gewindetyp - Hersteller wären evtl. auch nicht verkehrt, sowie die ungefähre Tieferlegung, ob noch VORSPANNUNG der Federn da ist usw...


      lg


      michi
    • Ist ein FK Highsport, Tieferlegung um die 60mm. FK Stabi ist auch verbaut.
      Kann nicht zurück dorthin, ist weit. Vor allem muss ich heute fahren!!

      MIt dem Ärger meinte ich die schleifende Antriebswelle, aber das wurde ja durch den Stabi behoben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von da_ernie ()

    • dieser teller auf dem federbeindom sollte,wenn das auto auf den rädern steht ca 1cm höher sein als der federbeindom.ist ab werk auch so.nur ob man das ganze federbein dann per hand hochdrücken kann damits abhebt ist find ich nicht ganz ok.beim orginalfhwk gings bei mir nicht.bei mir ist der spalt aber nimma da.hab n FK gewinde AK-version

      s-line...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jady28de ()

    • Okay, ich stell die Frage anders:

      Mit dem Wagenheber ist rechts vorne hochgebockt, wenn ich jetzt das Rad runterdrücke geht der Teller eben diese 2-3 cm, die er über der Öffnung steht (im Motorraum)runter, bis er anschlägt. Ist das normal? Ich hab auch keine SChrauben und nix gefunden, mit denen das Federbein OBEN an der Karosserie festgeschraubt wäre.

    • - sind die richtigen Gummidämpfer an den Domlagern verbaut worden ?
      - ist die Musster oben an den Domen richtig festgezogen ?? (könnte mir vorstellen, dass beim Einbauen die Muttern angezogen wurden als der Wagen noch angehoben war und nachdem er abgelassen wurde, die Muttern nicht nochmal nachgezogen wurden!) Spiel darf da keines sein !

      ich würde so keinen meter weiterfahren - am ende beschädigst du dir die dome - zieh doch einfach mal die muttern nach (im eingefederten zustand) und schau was dann passiert !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benny ()

    • Das kuriose ist ja dass die Muttern sich nicht festdrehen lassen! Ab nem bestimmten Punkt drehen sie dann nur noch durch, bzw. bei der unterm federteller dreht die Stange dann mit!

      Ach ja, die Bonrath verstärkten sind eingebaut!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von da_ernie ()

    • Du musst die Kolbenstange mit nem 7mm Innensechskant gegenhalten um die Muttern festzuziehen. Eigentlich gibt es dafür von Hazet eine spezielle Nuss (21mm) mit ner Aussparung.
      Also Nuss auf die Mutter setzen, den Innensechskant in die Nuss stecken, gegenhalten und mitm Drehmomentschlüssel festziehen. Beide Mutern mit 60NM

    • Original von da_ernie
      Ach ja, die Bonrath verstärkten sind eingebaut!


      tja,damit die domlager aufliegen müssen zwischen federteller und dem oberen kleinen teller unterlagscheiben rein biss kein platz mehr ist.ist aber ein bekanntes "problem" einfach ausdistanzieren und gut iss. wurde im forum mal besprochen,weiß nur nimma welcher thread das war

      s-line...