DSG oder 6 Gang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • DSG oder 6 Gang

      hi leutz ich kann mich nicht entscheide was ich nehmen soll könnt ihr mir dabei behilflich sein paar argumente oder so was ich bin schon beides gefahren

    • Jeder hat da einen anderen Geschmack und auch andere Bedürfnisse!

      Für die einen ist Schalten das Non-Plus Ultra um flott unterwegs zu sein und andere lassen lieber schalten!

      Der Golf mit DSG macht zwar viel Spass und kostet leider auch mehr in der Anschaffung, dafür bringt er auch mehr beim Wiederverkauf! ;)
      Verbraucht aber ein wenig mehr!

      Kommt aber auch auf den Motor an - ich denke mal das du den 2.0 TDI mit 140PS meinst (der 105PSer hat ja nur 5 Gänge)!

    • also ich denke das ist eher eine "glaubensfrage" ob manuell oder automatik. ich selber besitze den 1.9 tdi mit dsg. ich kann nur sagen: super! ist unglaublich bequem mit einer automatik zufahren, weiters schaltet das dsg ja butterweich und spritsparen kannst du damit auch weil es früher hochschaltet als ich es in der fahrschule mit nem 5 gang manuell gemacht habe. es kommt z.b. oft vor, dass ich 70 kmh fahre und im 6.gang bin. dann hat er nur 1300 umdrehungen: also leise und sparsam. außerdem ist das dsg je nach mototvariante um ein paar zehntel schneller auf hundert als beim manuellen getriebe!
      befinde dich einmal im stau und du wirst das dsg nie mehr hergeben wollen.

    • Ich glaube über dieses Thema gibt es schon einen prall-gefüllten Thread... =)

      DSG etwas Spassbremse

      Nichstdestotrotz ist es letzten Endes sowieso Deine eigene Entscheidung!
      Ist zwar jetzt keine Hilfe, aber so schaut's nunmal aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kingkay ()

    • Original von Bensen
      Zieht der Wagen eigentlich auch sofort los wie bei einer konventionellen Automatik, sobald man vom Gas geht??


      du meinst wohl von der bremse?! - ja, klar. ist halt das standgas. deshalb muss man ja auch die bremse drücken wenn man z.b. von n in d wechselt, damit man nicht "überrascht" wird.
    • Der neue GTI mit DSG wäre natürlich der Knüller schlecht hin. Das einzige was mich vielleicht stören würde, dass man dannach das chippen besser sein lassen sollte (wegen der Haltbarkeit des DSG Getriebe).....Und ein gechipter 2.0TFSI geht bestimmt auch nicht übel :)

    • Genau das sehe ich auch als einen Pluspunkt für's 6-Gang-Getriebe an!
      Hierbei habe ich wenigstens die sichere Option des Chippens.
      Das ist beim DSG ja anscheinend eine etwas heiklere Geschichte...

    • Habe mir auch den GTI bestellt.Habe den Schalter und den DSG gefahren.Der DSG macht echt Spaß.DSG von 0-100 6,9 und der Schalter 7,2.Ist aber glaube ich ne Auslegungssache.Wer gut schalten kann,kann auch den Wert von 6,9 erreichen(vorrausgesetzt der Motor ist gut eingefahren).Der DSG braucht laut Angaben etwas mehr Sprit,ist schwerer und knapp 1500 Euro teurer.Ich hätte ihn trotzdem mit DSG gekauft.Habe es nicht getan,weil ich ihn noch chippen will,und das DSG-Getriebe sehr anfällig sein soll.Willst Du ihn original lassen,hol Dir den DSG!!!!

      Gruß
      Tobi

    • Hallo,
      Glückwunsch für die Entscheidung.DSG ist schon eine gute Sache.Das Anrollen ist der Kriechgang.Der BMW mit SMG hat dies nicht..fahre damit mal in eine Parklücke.....Einziger Nachteil ist das Wechselintervall nach 30000km.Das Öl lassen die sich vergolden.Ansonsten geht der Drehmoment bis max 350nM.Soll auch Tuner geben,die mehr draus machen,aber auf eigenes Risiko,denke an die Werksgrantie.

      [customized]

    • Original von tobsen
      Der DSG braucht laut Angaben etwas mehr Sprit...
      Gruß
      Tobi

      Genau umgekehrt, DSG braucht weniger Sprit, vor allem im Stadtverkehr bemerkbar.

      Original von tobsen
      ... und das DSG-Getriebe sehr anfällig sein soll.

      Gruß
      Tobi

      Soso, woher das Wissen? Quellenangabe?

      Fakt ist, das DSG hat eine etwas geringere Drehmomentbelastbarkeit gegenüber Handschalter. Der Grund warum Tuner DSG meiden, liegt daran das bei DSG auch die DSG-Elektronik bzw. Mechatronic mit angepasst werden muss und das ist nicht ganz einfach zu bewerkstelligen.

      Original von R32DSG
      Einziger Nachteil ist das Wechselintervall nach 30000km.

      Der Wechselintervall ist bei 60.000 Km und es wird das DSG-Getriebeöl (7,2 Liter) und der Filter gewechselt.

      Original von R32DSG
      Ansonsten geht der Drehmoment bis max 350 Nm. Soll auch Tuner geben,die mehr draus machen, aber auf eigenes Risiko, denke an die Werksgrantie.

      Die Garantie ist beim Handschalter genauso flöten.

      Gruss Bloodmoon