H&R Gewinde + 8x18 ET35 225/40 + 8mm H&R Spurplatten / pro Rad + TÜV???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • H&R Gewinde + 8x18 ET35 225/40 + 8mm H&R Spurplatten / pro Rad + TÜV???

      Hallo,

      hab leider ein riesen Problem mit der Kombination von Anbauteilen die oben im Betreff genannt sind. Der TÜV Onkel war heute da aber er hat das Fahrwerk nicht eingetragen da im H&R Gutachten ( hr-spezialfedern.de/bin/29423.pdf ) nur Felgen bis 17" stehen. Hier haben doch noch mehr Leute diese Kombi... Oder? Wie habt ihr 18" Felgen im Zusammenhang mit dem H&R Gewinde eingetragen bekommen? Habt ihr vielleicht ein anderes Gutachten für mich? Was steht bei euch drin?

      Vielen Dank für Eure Hilfe...

      MfG :)

    • Hallo,

      das hättest du VORHER schon lesen können und informieren.

      Also bei UNS iss das normalerweise kein Problem das der TüV was anderes dazu einträgt - evtl. probeirst mal bei Dekra?


      Glück gehört in dem Fall schon dazu hab das Gutachten gelesen...eigentlich unglaublich sowas..

      8o

    • Wenn es nicht drinsteht, wird Dir kein TÜVler das abnehmen.
      Zuerst imformieren, dann einbauen. Wenn du allerdings die Sache von einer Werkstatt einbauen lassen hast, kannst du dich darauf berufen, die hätten das wissen müssen. d.h. alles raus und Geld zurück.

    • Original von cultvariAlso bei UNS iss das normalerweise kein Problem das der TüV was anderes dazu einträgt - evtl. probeirst mal bei Dekra?


      War jetzt bei de GTÜ, woanders wollt ich eigentlich nicht hin. Wie meinst du das mit dem dazu tragen können die das denn so einfach? Was passiert denn wenn ich das Gutachten einfach mit dem Adobe Acrobat abändere auf 18"....?? :]
    • Ändern mit Acrobat

      Also das fände ich dann vielleicht etwas riskant. Das eben mal zu ändern und dann rein zufällig mit einem neuen Gutachten da auftauchen.... die sind ja auch nicht blöd!
      Außerdem nur so nebenbei ist das Urkundenfälschung.

      Da hättest du dich wohl mal eher erkundigen sollen!
      Aber frag doch mal bei H&R nach, das kann ja irgendwo nicht wahr sein!

    • Hier fahren doch Leute das H&R Fahrwerk mit 18 Zöllern. Die könnten doch mal netterweise Ihren Belge den man da vom Tüv bekommt einscannen. Wenn du mit dem dann zum TÜV gehst sollte das eigentlich kein Problem sein.

      Hab nämlich auch das selbe Problem.

    • Aufgrund dieses Problems nehmen viele die Eintragung in zwei Schritten vor: erst das FAhrwerk mit z.B. Winterreifen oder Serienbereifung eintragen lassen, dann die Felgen eintragen lassen (woanders oder in einem zeitlichen Abstand).
      Dann guckt keiner mehr in das Gutachten des Fahrwerks und es wird nur noch nach der Freigängigkeit oder sonstige Auflagen im Rädergutachten geguckt.

    • Hab den Thread hier mal wieder ausgegraben weil ich wegen dem Problem mit einem sehr freundlichen H&R Mensch geredet habe.
      Dieser sage mir das H&R nicht alle möglichen Rad/Reifen kombinationen in das Gutachten aufnehmen könnte (zu viel Aufwand oder warum auch immer), es wäre aber ohne Problem machbar mit einer Einzelabnahme nach §21 inkl. Probefahrt.

      Wenn der TÜV-Mensch mir das nicht einträgt, dann drück ich Ihm einfach die Nummer von dem H&R Mensch in die Hand und die sollen das untersich klären.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TricksONE ()

    • So wie es klsudi vorgeschlagen hat habe ich es auch gemacht!
      Erst habe ich das Fahrwerk mit Seienbereifung und nem anderen Stabi(auch H&R) eintragen lassen und später meine Felgen mit Bereifung(8,5x18 ET52 mit 225/40 Toyos' und 25mm Spurplatten vorne und hinten)!
      Der TÜV hat da ne Proberunde gedreht um zu gucken und zu hören ob alles freigängig läuft und gut war!
      Also eigentlich sollte dies kein Problem sein!
      Komisch!Trotzdem viel Glück und hoffentlich klappt das bei dir auch!
      Ich drück die Daumen :]

      Mfg Der Jollyfahrer :)

    • Ja das hoff ich auch. War heute schon mal beim TÜV mit Serienreifen, und der meinte ich soll mit den Reifen wieder kommen und dann alles zusammen eintragen. Auch wenn das noch 2 Wochen dauert.

      Hast du bei ET27 ziehen müssen?

    • Original von TricksONE
      Ja das hoff ich auch. War heute schon mal beim TÜV mit Serienreifen, und der meinte ich soll mit den Reifen wieder kommen und dann alles zusammen eintragen. Auch wenn das noch 2 Wochen dauert.

      Hast du bei ET27 ziehen müssen?


      Kann ich mir nicht vorstellen, nicht bei nem 225er reifen. Ich fahre VA und HA ET20, hab auch nicht ziehen müssen

      Gruß
      Kai :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SlowRider ()

    • Original von didel1
      Original von cultvariAlso bei UNS iss das normalerweise kein Problem das der TüV was anderes dazu einträgt - evtl. probeirst mal bei Dekra?


      War jetzt bei de GTÜ, woanders wollt ich eigentlich nicht hin. Wie meinst du das mit dem dazu tragen können die das denn so einfach? Was passiert denn wenn ich das Gutachten einfach mit dem Adobe Acrobat abändere auf 18"....?? :]


      Mach das bloß nicht das würde eh jeder Prüfer merken wenn du Pech hast gibt’s noch stress mit H&R.
      Wie es schon gesagt wurde erst Gewinde durch denn TÜV und evtl. später beim gleichen TÜV die Räder.

      Oder halt Fahrwerk dort und die Alus woanders, wobei es an sich kein Problem sein sollte das durch zu bekommen.


      Hättest es vorher gelesen wäre der stress nicht :] :] :D:D musst sein
    • Ne,musste nicht ziehen!
      Nur vorne solltest du die Kante umlegen(bördeln)lassen =)!
      Ist auf jeden Fall vorteilhafter :D!

      Mfg Der Jollyfahrer :)