Aus für Wörthersee in München.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Aus für Wörthersee in München.

      Tach Leute

      Also erst mal ich konnte dieses Jahr nicht dafür 3 Kumpels von mir.

      Sie kamen aber nur bis München :(

      Des wahr so:

      Sie fuhren gestern früh mit 3 Autos los voller freude auf den See.

      Als sie in der nähe von München waren hielt sie die Polizei auf. Fahrzeugkontrolle.
      Schitt dachten alle. Das 1te Auto wahren die Distanzscheiben nicht eingetragen und der Luftfillter. Beim 2ten Auto war der Böse Blick nicht eingetragen. Beim dritten soweit ich weis war zu laut hat er gesagt( Polizist)

      Das ende der Geschichte: Tüv Plaketten ab bei allen 3 Autos. Sie mussten wieder mit dem Zug zurück fahren.

      Voll Besoffen kamen sie gestern abend wieder bei uns an und sauften weiter.

      mehr weiss ich noch nicht da sie nicht mehr ansprechhbar wahren.

      MfG Raini

    • waren ohne h ;);)
      naja ganz ehrlich :
      wenn man so doofe ist auf so ein event (wo ganz sicher viel kontrolliert wird)
      mit autos hinzufahren, wo nicht alles eingetragen ist, dann ist man selbst schuld =)

    • Das ist natürlich extrem bescheiden ohne TÜV und Auto zurück zu kommen, wenn man noch nicht einmal dagewesen ist.

      Aber man muss sich doch darauf einstellen, dass wenn man auf ein so großes und publikes Treffen fährt, dass die Polizei vorort und auf den oft genutzten Strecken dorthin nicht gerade zurückhaltend ist.

      Hart, aber lehrreich... ;)

    • Erstmal mein Beileid, aber das sollte sich sich inzwischen rumgesprochen haben, dass gerade in der Zeit wo das Treffen ist kräftig kontrolliert wird(auch in Deutschland). 8o
      Und wenn dann einige offensichtliche Sachen eben nicht eingetragen sind, dann braucht man sich nicht wundern, wenn man nicht mehr weiterfahren darf... ;(

      Sorry, aber da seid ihr(oder besser die Betreffenden) selbst schuld, und das nächste mal, lasst ihr vorher eben alles eintragen, oder baut es erst nach dem See an... ;)

    • Sicherlich richtig, daß man zu so einer Veranstaltung
      nur fahren sollte, wenn auch alles eingetragen ist, aber wenn
      die Autos in eine „normale“ Kontrolle geraten wären, hätten
      sie eine Mängelkarte bekommen und gut!

      Die oben genannten „Mängel“ sind sicher kein Grund um einen die
      Plakette abzukratzen. Bei den Distanzscheiben kann man sich ja
      noch streiten, aber der Rest…

      Ich finde das von der Rennleitung ein wenig überzogen.

    • Find ich auch überzogen aber werde sie heute noch mal fragen was alles. Weil gestern wahren sie ziemlich voll. Verständlich find ich.

      Naja on VW zeichen zurückfahren ist ja auch sch... vorallem wenn da noch Deutsche Bahn AG darauf steht :D

      Der eine hat ja auch rechtliche schritte gegen sie gemacht weil er angeblich alles eingetragen gehabt hat und sie fanden einfach er sei zu laut. ?(

    • @rainbow :

      waren schreibt man OHNE H !!!!!!

      oh mann rechtliche schritte, da kommen mir wieder die tränen.
      ich raffs einfach nicht:
      ihr wisst doch, was passieren kann und die polizei kann halt einfach so die karren stilllegen.

    • Original von Rainbowsurfer
      echt können sie einfach so auf verdacht die karren still legen? ?(

      Noch nie gehört.


      Jetzt weisstes ja.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mogul ()

    • ich habe mal gegoogelt:

      Was passiert, wenn ein Fahrzeug nicht den Vorschriften der StVZO entspricht, ist im §17 (Einschränkung und Entziehung der Zulassung) geregelt:
      Absatz 1:


      Zitat:
      Erweist sich ein Fahrzeug als nicht vorschriftsmäßig, so kann die Verwaltungsbehörde dem Eigentümer oder Halter eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel setzen und nötigenfalls den Betrieb des
      Fahrzeugs im öffentlichen Verkehr untersagen oder beschränken; der
      Betroffene hat das Verbot oder die Beschränkung zu beachten.

      Üblicherweise wird die Beseitigung der Mängel sowie die angemessene Frist mittels der Mängelkarte, die die Polizei ausstellt und die nach Behebung der Mängel bzw. Unvorschriftsmäßigkeiten bei der Zulassungsbehörde vorgezeigt wird, geregelt. Vorführen kann man sein Fahrzeug bei der Technischen Prüfstelle (West: TÜV, Ost: DEKRA) oder bei allen anderen Überwachungsorganisationen. So sieht es die StVZO normalerweise auch vor.

      Absatz 3:


      Zitat:
      Besteht Anlaß zur Annahme, daß das Fahrzeug den Vorschriften
      dieser Verordnung nicht entspricht, so kann die Verwaltungsbehörde
      zur Vorbereitung einer Entscheidung nach Absatz 1, § 23 Abs. 2, den
      §§ 24, 27 Abs. 1 bis 3 oder § 28 Abs. 3 Satz 1 je nach den Umständen
      1. die Beibringung eines Sachverständigengutachtens darüber, ob das
      Fahrzeug den Vorschriften dieser Verordnung entspricht, oder
      2. die Vorführung des Fahrzeugs anordnen und wenn nötig mehrere solcher Anordnungen treffen.

      Zwischen Absatz 3 und Absatz 1 gibt es natürlich noch den Fall, dass die Zulassungsbehörde (meist vertreten durch die Polizei) den Betrieb untersagt, geregelt in

      Absatz 2:


      Zitat:
      Nach Untersagung des Betriebs eines Fahrzeugs, für das ein amtliches
      Kennzeichen zugeteilt ist, hat der Fahrzeughalter unverzüglich das
      Kennzeichen von der Behörde entstempeln zu lassen. Der Fahrzeugschein
      oder – bei zulassungsfreien (auch kennzeichenfreien) Fahrzeugen
      – der nach § 18 Abs. 5 erforderliche Nachweis über die Betriebserlaubnis
      ist abzuliefern. Handelt es sich um einen Anhänger, so sind der
      Behörde die etwa ausgefertigten Anhängerverzeichnisse zur Eintragung
      der Entstempelung des Kennzeichens vorzulegen.

      Dieses sofortige Untersagen des Betriebs (Stillegen) ist für die Fälle der akuten Gefährsgefährdung oder bei Erlöschen der Betriebserlaubnis gedacht. Dabei ist das mit dem Erlöschen der Betriebserlaubnis bei einer Polizeikontrolle nicht ganz unkritisch, da die Beamten ja keine Sachverständigen sind und nicht beurteilen können, ob die BE nun erloschen ist oder nicht.

    • Tut mir leid für deine Kumpels, aber um ehrlich zu sein sind sie schon ein bissle blauäugig unterwegs gewesen.

      Gerade bei solchen Veranstaltungen ist die Polizei scharf dabei zu kontrollieren - zudem ist es eigentlich seit Jahren bekannt, dass man bei München ein bissle langsam und unauffällig fahren sollte, denn die Kontrollen um München sind seit Jahren jedem Wörtherseefahrer bekannt

    • Die Ordnungshüter in München sind sowieso sehr gründlich und gewissenhaft was die ausführung ihrer Arbeit betrifft.Die nehmen es da 200% genau egal um was es geht.Ein heißes pflaster da.

    • Ich wünsche jeden in München nicht erwischt zu werden.. Ich fuhr auf der Autobahn (damals mit Polo G40 mit MSD Ersatzrohr und Bastuck Gruppe A Eingetragen) wurde von einer Zivilstreife angehalten und meinten mein Auspuff ist zu laut. Musste mit auf eine Polizeistelle fahren und dort wurde eine Standgeräuschmessung gemacht. Wahr gerade an der Grenze, aber als sie meinen geöffneten Luftfilterkasten sahen wurde das Auto mit einen Abschleppdienst zur KFZ Verwahrstelle gebracht und Entstempelt. Als ich ihn wieder nach ca. 2 Wochen an der KFZ Verwahrstelle abholen konnte (nur per Hänger unter der Woche abzuholen) war der Parkplatz ziemlich voll mit VW die zum Wörthersee wollten. Man meinte der Parkplatz war ein Autotreffen, VW, BMW, Mercedes, Porsche, Ferrari. Da lagen die Auspuffanlagen hinter den Autos und waren geöffnet, die schauen auch innen rein. Die haben einen speziellen TÜV der kennt alle Tricks und findet alles. Die machen nicht nur eine Standgeräuschmessung sondern auch eine Fahrgeräuschmessung. Zum Glück haben sie nur den Auspuff bemängelt aber die Mängelliste war lang (Die haben sogar die Bremsflüssigkeit gemessen). Die Abschlepp und Behördenkosten wahren bei ca. 1500 Euro, das war hart.
      Dann noch mal die Mängelbeseitigung und neuer TÜV + Anmeldung ca. 500 Euro.

      Gruß Wobby