Ölablassschraube im A**** HILFE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ölablassschraube im A**** HILFE

      hi!
      habe ein riesen problem!
      Auto:
      Golf 3 1,4l mit Alu-Öllwanne.
      Der Typ, der den letzten Ölwechsel gemacht hat, hat weder die aluschraube ersetzt, noch die drehmomentangaben beachtet!

      Ende vom lied war, dass beim losdrehen der kopf schön rund geworden ist (Schlagschrauber), aber die Schraube sich leider keinen millimeter bewegt hat.

      Ich glaube ich werde die schraube jetzt mal aufbohren, denn nochmals zu lösen versuchen und wenn das nicht klappt einen spitz zulaufenden 4kant in die borhung treiben und dann versuchen das restgewinde herauszudrehen...

      hab ihr bessere vorschläge?

    • Original von manuel_bo
      genau.loch bohren und gewindeausdreher benützen


      ok :D

      @variantdriver

      die schruabe sitzt leider an der seite in einer vertieften ausschnitt in der wanne, man kommt nichtmal mit einem maulschlüssel ran :(
    • Wenn eine Schraube richtig fest sitzt, genügt manchmal ein beherzter Hammerschlag auf den Schraubenkopf und wie von Geisterhand lässt sich die Schraube leicht lösen.
      Das mit dem Bohren sollte wirklich die der letzte Ausweg sein!
      Wieso geht man da überhaupt mit ´nem Schlagschrauber ran ?( :O

    • Original von variantdriver
      Wenn eine Schraube richtig fest sitzt, genügt manchmal ein beherzter Hammerschlag auf den Schraubenkopf und wie von Geisterhand lässt sich die Schraube leicht lösen.
      Das mit dem Bohren sollte wirklich die der letzte Ausweg sein!
      Wieso geht man da überhaupt mit ´nem Schlagschrauber ran ?( :O


      hammerschläge haben nichts geholfen, habe ich gestern schon probiert!

      man geht da mitm schlagschrauber ran, weil man es vorher von ahnd nicht geschafft hat, habe es gestern mit meinem klienen schlagschrauber probiert 310nm und eben mit meinem großen 640nm und sie geht einfach nicht los, oben hat er nichtmal rungedreht, sondern bekommt sie einfach nciht raus!
      ist übriegns ne aluwanne und ne stahlschraube
    • Original von variantdriver
      Wenn eine Schraube richtig fest sitzt, genügt manchmal ein beherzter Hammerschlag auf den Schraubenkopf und wie von Geisterhand lässt sich die Schraube leicht lösen.


      Genau so würde ich das auch versuchen. Falls das nicht klappt, bohr die Schraube bis auf 10mm auf. Durch die Bohrung kann sich das Gewinde der Ölablaßschraube leicht entspannen und du bekommst das rausgedreht.
    • Original von MickyV5
      Original von variantdriver
      Wenn eine Schraube richtig fest sitzt, genügt manchmal ein beherzter Hammerschlag auf den Schraubenkopf und wie von Geisterhand lässt sich die Schraube leicht lösen.


      Genau so würde ich das auch versuchen. Falls das nicht klappt, bohr die Schraube bis auf 10mm auf. Durch die Bohrung kann sich das Gewinde der Ölablaßschraube leicht entspannen und du bekommst das rausgedreht.


      das will ich als letzten schritt probieren.
      hab schon überlegt, einfach die schraube auf aufzubohren und da nen neues 8er oder 10er gewinde reinzuchneiden und das für die neue ablassschraube zu verwenden... ob nun 10er oder 14er schruabe, dürfte ja wohl latte sein, zumal dann stahlschraube in stahlschraube sitzt und man das dann jederzeit wieder gut losbekommt
    • aufbohren klappt nicht, achse im weg 8o

      arg wenn ich den trottel greifen könnte, der die festgezogen hat...

      seitdem gibts eigentlich bei aluwannen stahlschrauben?

    • Original von jady28de
      schweiß doch ne M10 mutter auf die schraube und versuchs dann zu lösen.sollte gehen.


      ja, das wäre die letzte alternative, aber momentan sitzt ne 12er nuss drauf und dreht bei 400nm auch nichts durch ;(