Shocksensor hilft dieser bei Katze?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Shocksensor hilft dieser bei Katze?

      Hey!

      Habe leider im Forum und in der suche nichts genaueres gefunden und wollt einfach nochmals kurz nachfragen!

      Irgendwie habe ich das mit den Shocksensor noch nicht ganz gepeilt, also wenn das Auto zu gesperrt ist und der Shocksensor eine "Erschütterung" warnimmt, dann löst dieser den Alarm aus, ist das richtig so?

      Würde dieser auch einen Alarm auslösen, wenn eine Katze auf mein Auto hüpft?

      Habe nämlich immer das Problem, dass eine Katze auf meinen frisch gewaschenen G4 hüpft und so richtig schön über das Dach geht und dann hinten an der Heckklappe herunter fällt.

      Habe das nun entgültig satt und weis nicht wie ich das Problem noch angehen soll, hab schon soviel versucht!

      Deshalb ist meine letzte Hoffnung dieser Shocksensor!

      Wenn dann würde ich einen guten brauchen, habe schon bei carguard.de/ nachgesehen, ist das ein guter Shocksensor oder ist gleich der 2 Zonen Radarsensor noch besser?

      Was würdet Ihr mir empfehlen? Wäre echt super wenn Ihr mir nur irgendwie helfen könntet -> bin echt schon am verzweifeln!

      Kann man dann einstellen wie lange der alarm ausgelöst werden soll oder ist das standart, nicht dass um 4 uhr früh meine ganze nachbarn aufgeweckt werden!

      Und wie sieht das ganze mit den TÜV aus, bin ja aus Österreich wo einiges nicht so einfach ist bzgl. der Typisierung?

      Hier noch mein G4:
      home.pages.at/etschi2/golf/1.JPG

      Danke für eure Hilfe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smudo ()

    • Wenn der Sensor empfindlich genug eingestellt ist, dann geht der Alarm los.

      Aber falls du deine Nachbarn nicht nerven willst, kauf dir so einen silbernen Sonnenschutz, den legst auf die Frontscheibe, dann geht die Katze nicht mehr drüber(außer evtl. nur noch auf die Motorhaube) ;)

    • Bei Shocksensor hast du einen großenm Nachteil, wenn du Ihn unter der Motorhaube verbaust und die Katze aufs Dach springt, dann reicht die Erschütterung wohl nicht aus um den Alarm auzulösen - außer du stellst den Sdhock-Sensor so empfindlich ein, dass er ohnehin andauernt von alleine auslöst ;)

      Empfehlenswert ist entweder eine Umfeldüberwachung (Radar, oder ähnliches) oder eine Erziehung der Katze. Kauf dir eine Spritzpistole (eine kleine :D ) und spritze die Katze jedes mal wenn sie auf dem Auto sitzt nass. Das musst du halt konsequent eine Weile durchführen, hilft aber.

      Die Idee mit dem Sonnenschutz kenne ich nicht, aber wenns hilft auch nicht schlecht.

    • Hi Leute,

      also ich hab auch solche Probleme mit ner Katze. Und das bei BMP... das fällt richtig auf.
      Wie soll denn der Sonnenschutz wirken? Nachts ist doch eh dunkel?!
      Bin aber auch über weiter Ideen sehr erfreut...

      Gruß

    • Ich hab auch BMP, und lege den Silbernen Sonnenschutz(gibts bei ATU) immer außen auf die Scheibe(an den Türen eingeklemmt) drauf. Bei mir geht immer ein MArder von der Motorhaube hinter zur Antenne, natürlich nicht spurlos. Mit dem Sonnenschutz bleibt er vom Auto unten, und wenn nicht geht er nur auf die Motorhaube, da er über den Sonnenschutz anscheinend nicht laufen will.

    • nein also die Katze springt immer von den rechten Kotflügel rauf auf die Motorhaube dann über die WSS über das Dach und dann hinten wieder runter! Also müsste es norm. genügen wenn ich den Sensor direkt unter der Motorhaube verstecke!

      Sonnenschutz kann ich mir eben auch nicht vorstellen, da in der Nacht alles finster ist oder? Ausserdem will ich ja nicht mal das sie auf die Motorhaube hüpft!

      Ich erwische die Katze nicht, sie muss immer in der Nacht drauf rum hüpfen und dann seh ich es nicht mal :( Kann sie also nicht mit ner Spritzpistole nass machen...

      Sonst wäre das Problem schon gelöst (aber nicht mit ner Spritzpistole) ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smudo ()

    • Also das Katzen bzw. Marder Problem habe ich auch. Bis jetzt ohne Lösung. Mich würde aber mal interessieren ob man so einen Mehrzonensensor, bzw nen Erschütterungssensor an die normale VW DWA anschließen kann. Und worauf reagieren eigentlich die originalen Sensoren?

    • [...] Und worauf reagieren eigentlich die originalen Sensoren?


      Soweit ich weiss nur auf tuerkontakte und zuendung....

      bei mir geht sie an wenn ich abschliesse mit tuer offen und wenn ich im abgeschlossenen auto sitze und versuche zu starten....
    • Den senosor an die originale VW DWA anzuschließen würde bedeuten das der Alarm bei jeder gelegenheit auslöst. Solche Sensoren Arbeiten meißt mit einen Voralarm den aber die Original DWA nicht hat.


      Die Original DWA ist ja sowieso was für die tonne!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marty ()

    • Hi, das mit dem Strom würde ich dir auch raten:

      Borg dir doch mal ein Weidezaungerät. Wenn Du dein Auto Abstellst verbindest du es mit der Karosserie und Erde, müsste eigentlich Funktionieren. Und die Katze kommt bestimmt nicht wieder =)

    • Original von hochharz
      Hi, das mit dem Strom würde ich dir auch raten:

      Borg dir doch mal ein Weidezaungerät. Wenn Du dein Auto Abstellst verbindest du es mit der Karosserie und Erde, müsste eigentlich Funktionieren. Und die Katze kommt bestimmt nicht wieder =)

      Davon würde ich dir abraten. Ich glaube nicht, dass die empfindliche Fahrzeugelektrik davon so begeistert ist.

      Du kannst dir natürlich einen Schocksensor unter der Haube verbauen und Ihn per Kabel an den vorhanden Motorhaubenkontakt am Schloss anschließen. Die Alarmanlage löst dann aus, sobald irgend etwas das Auto erschüttert. Stell ihn aber nicht zu empfindlich ein (vorbeifahrende Autos sind keine Gefahr für deinen Lack :D)

      Oder halt eine komplette Umfeldüberwachung, die dich aber etwas teurer kommt. Da hast du dann einen Voralarm und einen Vollalarm. Das weckt die Nachbarn nur, wenn die Katze beim ersten Piepen sitzen bleibt.