Endlich auch tiefer, dazu aber Frage!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Endlich auch tiefer, dazu aber Frage!

      Hallo! Endlich ist mein Golf auch um 4cm tiefer. Ist nicht viel, aber wie viele wissen, ist das bei uns in Österreich so eine Sache. Sind nur Federn, aber ich hätte mir echt nicht gedacht, daß sich das so positiv aufs Fahrverhalten auswirkt. Immerhin geht eine mir sehr lange bekannte Kurve nun ohne Probleme mit 30km/h schneller :] endlich ist dieses "eiern" weg, was mich schon lange gestört hat. Natürlich: Ein Sportfahrwerk ist es nicht, aber ich bin so mal mehr als zufrieden. Nun dazu eine Frage: Bei der Hinterachse hab ich nach dem Ausbauen der alten Federn mit dem Federspanner die neue einfach so "reinlegen" können, was ja irgendwie klar ist, weil sie ja kürzer ist. Aber wenn ich das Rad komplett mit dem Wagenheber enlaste, ist die ja dann kurz vorm rausfallen! Ich werde zwar nicht mit nem 100er die Straßen von San Franzisco runterdüsen, sodaß alle Räder in der Luft sind, aber irgendwie gibt mir das zu denken! Hab jetzt leider noch kein Foto davon, werd ich aber nachholen! War das bei euch auch so? Ist das kein Grund zur Besorgnis oder etwa doch? Außerdem hab ich beim einsetzen der VORDEREN Federn bemerkt, daß 3 "Gewindegänge" der Feder komplett aneinanderliegen, wenn der Wagen am Boden ist. Davon stell ich ein Foto dazu. Bin gespannt, auf eure kompetenten Antworten. Immerhin seid ihr ja doch um einiges versierter als ich in der Sache.

      Danke und liebe Grüße,
      Tek



      Hier die Feder:

    • Zu deinen Problem mit der HA und das evtl. herausfallen der Federn kann ich nix sagen. Das würde mich nämlich auch mal interessieren und warte daher nochmal ab, ob sich jemand meldet, der Ahnung davon hat. :)
      Wegen der aufeinander liegenden Federwindungen an der VA kann ich nur soviel sagen, dass es bei mir auch so ist wie bei dir. (habe 50mm-Federn von Eibach verbaut) Allerdings ist bei mir um die Federn eine Art Gummi-Schutzschicht, damit es nicht quitscht o.ä., wenn die Federwindungen aufeinander liegen und reiben. Von welchen Hersteller sind deine Federn und haben die Federn auch so eine Gummischicht um die Federwindungen ?

    • Hi,

      bei deinem Bild von der VA ist das normal..., diese Gewinde sind für die Federvorspannung da damit die beim Ausfedern net wackelt, die anderen Federngänge wo platz zwischen ist, damit Federt das Auto.
      Zur HA, also normal sollte da schon Vorspannung da sein damit die feder net wackelt...

      MfG Stefan

      MfG Stefan
    • Die Feder muss unter allen Umständen ausreichend vorgespannt sein. Ist dies nicht der Fall, so ist das weder in Deutschland noch in Österreich eintragungsfähig.

      Waren denn die neuen Federn kürzer als die Serienfedern (im ausgebauten, also ungespannten Zustand)? Wenn ja, so deutet das darauf hin, dass man gekürzte Dämpfer benötigt.

      Schau doch mal ins Gutachten der Federn, ob dort der Federnsatz mit Seriendämpfern freigegeben ist.
      Wenn das so ist und der Federnhersteller meint, dass das auch so OK ist, so kannst Du es (zu Deiner eigenen Sicherheit) noch mit gekürzten Dämpfern versuchen.

    • Also ich hatte ganz zu Anfang auch mal 40mm Federn (Supersport). Die konnte man auch ohne Probleme im aufgebockten Zustand mit einer Hand rausnehmen....Wurden mir auch mit der Aussage verkauft, dass man sie mit den serienmäßigen Stossdämpfern fahren kann. Habe mein Auto natürlich keinen Meter mit diesem Mistfedern bewegt. Zu allem Überfluss war er auch keinen Millimeter tiefer als Vorher :(

    • meine sind auch von supersport ...
      ja, die waren ein wenig kürzer als die originalen.
      sind laut gutachten auch für seriendämpfer zugelassen, jedoch steht auch darin:

      "3. Bei maximaler Ausfederung des Fahrzeuges dürfen die Fahrwerkfedern in axialer Richtung kein Spiel haben"

      aber ich denke mal nicht, daß ich solche sprünge mit meinem auto machen werde, sodaß die federn davonfliegen ... ist ja wie gesagt nur bei völliger entlastung, außerdem hat man die federn schon mit beiden händen einsetzen müssen, indem man sie ein wenig per hand zusammengedrückt hat.
      war halt komisch, werde das aber trotzdem noch klären lassen!

      tiefer wurde er dadurch schon...zwar nicht die ganzen 40mm, aber 35mm sind es schon...mal sehen, ob an dem Gerücht des "setzens" der federn was dran ist.

    • Also als ich bei mir die Weitec und vorher auch Supersport Federn verbaut hatte, haben die sich nur auf dem Weg von mir bis zur Tanke (ca. 2km) gesetzt, danach kein Stück mehr !

      Hast mal geguckt ob Du nicht auf den Gummipuffern aufliegst ?!

    • gummipuffer? nun, wenn ich das rad komplett enlaste, kann ich ja nirgendwo aufliegen, oder hab ich da einen denkfehler?

    • Nein meinte jetzt weil er nicht tief genug gekommen ist an der VA ! Da hast Du ja um die Kolbenstange diese gelb orangen Teile die einfach n bisserl kürzen ! Aber mit der Feder hinten ist echt komisch !

      Wie tief bist Du denn hinten dann bitte ??? Foto ?!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ragnar ()

    • nein nein .. ist eh genug von der tiefe her.
      bin rundum ca. 35cm von radmitte bis kotflügel, das reicht mir.
      ich hab 2 kinder, da kann ich so eine rumpelkiste nicht brauchen :]

      wie gesagt, das mit der feder gibt mir noch zu denken, aber passieren kann da normalerweise nix...welches auto hebt schon komplett ab. und bei nem überschlag sind die federn mein kleinstes problem :]

      hätte ja nur sein können, daß irgendwer von euch auch dieses "problem" hatte.

      lg,
      tek