Laufleistung benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Laufleistung benziner

      hey leute,

      habe mir gestern für meine schwester nen 98er bora angeschaut. es ist ein 1,6 l benziner und hat 142.000 km runter. kostet 5.500 euro!!!
      was meint ihr, wie lange hält der motor noch? er ist scheckheft gepflegt und war immer in der gleichen werkstatt, alle checks in ordnung...und das soll auch so bleiben.

      also was meint ihr?

    • Hallo,

      bei so einer laufleistung würde ich vorallem darauf achten, das alle verschleissteile neu sind wie kupplung, riemen, bremsen und reifen usw... zylinderkopfdichtung vieleicht....

      das bei so einer laufleistung schneller mal was flöten geht ist klar ....
      aber ansonsten keine bedenken.. kenne durchaus 1.6er die ihre 200.000km drauf habenund noch fahren...


      ich werde wohl mit meinem diesel ähnlich viel fahren... wird am samstag 2 jahre alt und ich ahbe 139.000km draufgeheizt:-)) allerdings schon der 2te motor:-))

    • also ich kann nur eins sagen. Bis jetzt ist der 1,6er bei mir das einzige teil was noch net kaputt gegangen ist! ICh hoffe das bleibz so! Toi Toi!!

      Im Ernst bis jetzt war alles im Arsch aber der Motor ist bei 132TKM noch ToP!

      Ich denke 250tkm sollte der mindestens mitmachen!!

    • Ich würde mir einen mit höchstens 100000km holen und etwas neuer, so um BJ 2000, da sind die Ausstattungen auch etwas besser. Schau doch mal bei Mobile oder autoscout nach.

    • Eigentlich sind doch nur die Getriebe besonders empfindlich.

      Der Motor nicht. 1.6l Hub und "nur" 100-115PS sind doch total human.

      bei so einer laufleistung würde ich vorallem darauf achten, das alle verschleissteile neu sind wie kupplung, riemen, bremsen und reifen usw... zylinderkopfdichtung vieleicht....


      Weiß nicht. (Zahn)riemen sollte erestzt worden sein.
      Bremscheiben auch.
      Kupplung - keine Ahnung. Hab die noch bei keinem Auto so schnell kaputtbekommen. [SIZE=7]Und ich geb mir bei meinem Golf richtig viel Mühe in letzrer Zeit. [/SIZE]


      Aber wie ist das mit der Kopfdichtung. Ist die so anfällig beim 1.6er?
      Spontan würd mir der Mogul einfallen, der hat seine gewechselt.
      Aber von den 1.6er Fahrer hört man wie geschrieben meistens Klagen über das sich auflösende Getriebe ?(
    • Man kann schlecht sagen wie lange ein Motor hält. Besonders wenn man den Wagen nicht kennt. Das hängt nunmal von vielen Faktoren ab. Ist der Motor nur getrten worden, oder ist der Wagen nur auf Kurzstrecke gefahren worden. Beides ist schädlich für die Haltbarkeit. Ist der Motor regelmäßig gewartet worden?. Vielleicht kannst du mit dem Wagen zum Tüv oder zur Dekra fahren. Die bieten doch so einen Autocheck an. Damit bist du zwar nicht auf der sicheren Seite aber es hilft schonmal ungemein bei der Kaufentscheidung.
      Meinen Golf 2, 1,6 TD habe ich mit 408 TKM noch gut verkaufen können. Der Motor wurde regelmässig gewartet und nicht verbastelt. Die meisten Teile am Motor waren noch die ersten.
      Gute Pflege ist alles.

    • also ich hab bisjetzt noch keinen 1,6er mit ner kaputten Zylinderkopfdichtung gesehen.

      Das einzige MAnko bei den 1,4er n und 1,6ern ist das Getriebe!!!

      Aber bei den Km sollte schon ein AustauschGetreibe drinn sein!
      Traurig aber wahr!!


      Von meinem Motor wei sich das der mit dem jetzigen KM Stand von 131TKM gute 10oTKM nur Autobahn gefahren ist von ner älteren Dame, ist also net das Problem...

      EDIT:

      BEi den 1,6er brauchst du fast keiN Öl nachkippen! Hab den Wagen jetzt 25TKM und noch keinen Tropfen Öl nachgekippt ausser nen Kompletten Ölwechsel! Versuch das mal bei nem 2.0!! ?(

      Aber dazu kann auch bestimmt der ALex@FFM was sagen =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scream999 ()

    • Ich würd mir den bedenkenlos holen. Da ist die teure 120er Inspektion durch, und damit gut.

      Meinnächster hat auch locker über 150.000 km schon drauf :D Und wenn ich sehe, dass hier im Ort welche mit 305.000 km rumfharen, dann gaaanz easy :D

      :P:D
    • in der Regel sind die heutigen Motoren für 300.000km und mehr konzipiert. Das mit dem Alter auch mal ein Rep. anfällt ist klar, da ist man natürlich als Selbstschrauber im Vorteil.
      100.000 halte ich heut zu Tage für gut eingefahren. Wenn ein Auto jahrelang nur steht wird es auch nicht besser davon. Als Faustregel sollten 8-10.000km im Jahr schon gefahren worden sein.

    • danke leute...

      der preis ist auch schon runtergehandelt (barzahlung usw.)

      ansonsten ist zahnriehmen und wasserpumpe erneuert wurden, der rest ist noch i.o.

      ausstattung: sitzheizung, regensensor, abblendbarer rückspiegel, scheinwerferwaschanlage, aludekor, klima, 4 x airbag, alufelgen usw...

      sieht ganz gut aus, und unfallfrei....

    • so, ich war jetzt zur probefahrt und habe nen auto-mechaniker mitgenommen........ab in seine werkstatt und was kam raus, UNFALLER!!! Verkäufer angesprochen, "ich weiß von nichts!!!", dann hab ich gesagt, hau rein und tschüss....so ein affe