Felgenschraube reingewürgt. - Wie krieg ich das Teil wieder raus?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Felgenschraube reingewürgt. - Wie krieg ich das Teil wieder raus?

      Hab vor längerer Zeit mal 'ne Felgenschraube ziemlich schief reingewürgt. Hat irgendwer eine schlaue Idee wie ich diese wieder raus bekomme OHNE sie abzubrechen? Mit bloßer Hand (Knarre) wird das nix.. Dann könnte ich mit 'nem Gewindeschneider hinterher gehen und hätte nochmal Glück gehabt..

    • du meinst wohl eine radschraube ????

      Wie um gottes willen kann man ne Radschraube schief reinknallen wenn man doch noch sieht das man schief angesetzt hat ??
      Ich würde sagen so wie du sie reingewürgt hast so würgst du sie auch wieder raus.
      In der Radnabe würde ich kein gewinde nachschneiden.
      Hol dir ne neue Radnabe und wechsel diese. Das Gewinde wirdst du nicht retten können wenn du die schraube komplett schief reingemurkst hast.

      Radschrauben immer zuerst mit der hand ein paar umdrehungen reindrehen.

      TDI
    • Ich hab gehört wenn ich 'ne neue Radnarbe brauche, brauch ich auch 'nen neues Radlager.
      Und das könnte man alleine wenn man das noch nie gemacht hat nur sehr schlecht wechseln..

      Ist da was dran? Was kostet der Spaß?

    • jo stimmt schon, brauchst du auchn neues radlager, und vermessen werden muss er auch. vor allendingen geht das allein gar nich, weil das lager gepresst wird. mfg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GolfIVGTI ()

    • Naja.. ich werd wohl mal versuchen das Ding mit nem großen Hebel vorsichtig rauszudrehen und dann den Gewindeschneider zu benutzen.. Wenns hinterher nicht ordentlich reingeht kann ich ja immernoch 'ne neue Radnarbe draufmachen..

    • also normalerweise solltest du das gewinde nachschneiden können und gut ist. Hast ja wie Powered schon sagte noch 4 andere schrauben, die ja wohl gerade drinn sind.

    • Ja, die sind richtig drin.

      Mit sooooo viel Kraft hab ich die Schraube auch nicht reingewürgt. - Also mit der Hand halt.
      Wenn ich diese jetzt drehe ist nach ca. 1/2 Umdrehung mit der Hand Ende. Weder 'ne Knarre noch 'nen Radkreuz bringt was.. Draufstellen möchte ich mich nicht, denn da hab ich Angst, dass sie abbricht. Schlagschrauber ist wohl auch nicht das beste, oder?
      Gebt mir mal Tipps, wie ich mir 'nen langen Hebel baue mit dem ich die vorsichtig wieder rausdrehen kann..

    • Gebt mir mal Tipps, wie ich mir 'nen langen Hebel baue mit dem ich die vorsichtig wieder rausdrehen kann..


      einfach ein ca 1 Meter langes Rohr über die Knarre machen .....
    • Original von G1-Golf
      Gebt mir mal Tipps, wie ich mir 'nen langen Hebel baue mit dem ich die vorsichtig wieder rausdrehen kann..


      einfach ein ca 1 Meter langes Rohr über die Knarre machen .....


      So machst deine Ratsche gleich noch mit kaputt, ein Drehmomentschlüssel sollte reichen ;)
    • So machst deine Ratsche gleich noch mit kaputt, ein Drehmomentschlüssel sollte reichen


      der ist auch nicht viel länger als ne gute knarre .......muss ja nciht direkt ein meterrohr sein aber so hat man einfach etwas mehr hebelwirkung und kann es auch gut dosieren.......

      P.S.: die knarre geht dabei nicht kaputt .....hab ich schon oft gnug selber gemacht