Fragen zur Felgen-Qualität und Typisierung in Österreich: RH, AEZ, OZ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fragen zur Felgen-Qualität und Typisierung in Österreich: RH, AEZ, OZ...

      Hallo!
      Habe einen Golf IV, TDI, mit orig. VW-Sportfahrwerk, und plane nun endlich meine 16" gegen 17" zu ersetzen. Meine Wunsch wären 8Jx17 auf 215/45, doch leider befürchte ich (da ich aus Wien bin), nur max. 7,5x17 fahren zu können - hat jemand von euch vielleicht diesbezüglich Erfahrung? Werde sie voraussichtlich nicht (gleich) typisieren lassen.

      Und meine 2.Frage wegen der Qualität bestimmter Felgenmarken: gibt es da grosse Unterschiede? Habe z.B. gehört, dass "RH" Felgen nicht gut sein sollen, da "zu weich" (werden schneller als andere Felgen unwucht, wenn man z.B. unabsichtlich durch ein Schlagloch fährt)?
      Da die Felgen nicht zu teuer sein sollten, kommen für mich auch AEZ, DOTZ, oder günstigere OZ in Frage...was wäre euer Tip? Bzw. wo bekomme ich die Felgen am günstigsten? Vielen Dank für eure Hilfe und noch einen schönen Sonntag!
      LG, René

    • ich hatte felgen von den marken RH, Cromodora, MIM und jetzt Mille Miglia.

      die RH waren nach jahren sehr unwucht.

      bei den andern war ich sehr zufrieden. die mille miglia (18zoll mit 225er) sind zwar schwer, halten aber bis jetzt sehr gut.

      7J oder 7,5J x17 (18 )mit ET35 bis ET38 stellt in österreich kein problem
      dar.
      die reifebreite richtet sich nach dem teilegutachten.( 215 oder/und 225)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von reichi ()

    • Hallo Reichi,
      vielen Dank für deine Antwort und Tips!
      Da ich in Wien fahre, wäre interessant, ob ich 7,5J x 17 (oder 18) eingetragen bekomme (ohne diese Plastik-Radkastenverbreiterung aufzukleben) bin mittlerweile am Überlegen, ob ich nicht gleich auf 18" gehen soll....sind 8J x 18 zu viel?!
      Vielen Dank für Eure Hilfe!
      lg,
      René

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rene_VIE ()

    • Original von Rene_VIE
      Hallo Reichi,
      vielen Dank für deine Antwort und Tips!
      Da ich in Wien fahre, wäre interessant, ob ich 7,5J x 17 (oder 18) eingetragen bekomme (ohne diese Plastik-Radkastenverbreiterung aufzukleben)
      ja
      bin mittlerweile am Überlegen, ob ich nicht gleich auf 18" gehen soll....sind 8J x 18 zu viel?!
      ja