endstufe belüften bei verdecktem einbau (raketenwürmer II)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • endstufe belüften bei verdecktem einbau (raketenwürmer II)

      da ja nach dem forumscrash auch mein raktenwurm-thread über die wupper ist und ich meine belüftung sowieso neu aufgebaut hab, will ich euch das natürlich nicht vorenthalten bzw. nen neuen belüftungsthread aufmachen.

      also, das war so: ich neuen verstärker gekauft was zur folge hatte, dass er nicht in mein ampkästchen passte und ich alles, also auch die raketenwürmer (für die neuen und die, die den thread nicht kennen: das sind belüftungsrohre, die die warme luft vom amp rausblasen), rausroppen musste und diesen teil neu aufbauen. bei der gelegenheite habe ich mir dann auch über die belüftung gedanken gemacht und rausgekommen dabei ist die "gas-wasser-scheisse-ventilation-machine" *tusch*

      das ganz geht so: zwo lüfter auf der einen seite des verstärkers blasen luft auf selbigen drauf, wobei zwo weitere lüfter auf der anderen seite die vom amp aufgewärmte luft wieder absaugen.....was ja nicht weiter revolutionär ist, ich geb´s zu.

      problem ist, dass das bei mir so aussieht




      es ist also alles dicht und es gibt keinen vernünftigen weg für die warme luft nach draussen.

      nur nochmal für die optik ein bild ohne deckel und weil Mr.Dee das ja auch mal sehen wollte, es bisher aber nicht geschaft hat sich mal zu mir zu bewegen :D




      auf der einen seite sind die zwo turbinen, die frische luft über den amp säuseln.



      der verstärker sollte bei einer solche konstruktion wohl (so denke ich mir das zumindest) in einem definierten volumen/kasten sitzen, dass die lüfter auch aus einem festen "topf" saugen und nicht einfach wahllos luft ansaugen, die von irgendwoher kommt. versteht ihr? also müssen die lüfter in den wänden eines solchen raumes sitzen und um das zu verwirklichen entstand das kästchen um den amp. ansonsten hätte ich ihn ja auch einfach reinknallen können und fertig.

    • hier nun endlich die sanitäre endlösung: die lüfter auf der abluft-seite des amps blasen die warme luft in
      zwo urinprobenbecher, die wiederum an aufgeschnittene und zurechtgedremelte abflussrohre angeflanscht sind.

      (sicht von oben)



      die luft wird dann mit diversen eckstücken und muffen bis an die stelle geführt, wo der einzig offene zugang/ausgang zum kofferraum ist



      hier wird dann alles nach draussen gepustet und in zusammengebautem zustand sieht man nur noch ein rohr rausgucken



      hier nochmal eine gesamtansicht der konstruktion




      höchstwarscheinlich würde es vollkommen genügen einfach bissi luft reinzublasen und gut ist oder es ginge ganz ohne belüftung (wen man die wände um den amp einfach weglässt), aber der bastlertrieb und der drang es irgendwie superduper ausgeklügelt zu lösen war wiedermal stärker :D:D

      @roger: sind dir eigentlich die unmengen von schrumpfschlauch aufgefallen? ich hoffe mal, dass ich diesmal die strom-endabnahme durch den kritisches auge schaffe ;)

      in diesem sinne,
      märt

    • Ist ja 'ne interessante Idee !!!

      Zum Strom will ich gar nichts sagen, kann ja sowieso nichts passieren, sind ja nur 12V :D:D:D

      Dein subwoofer, sitzt der auf dem Teppich ? Oder wie ist der mit dem Gehäuse verbunden ?

    • ne, der ist natürlich aufs/ins holz geschraubt.

      für den neuen amp musst ich die deckplatte auch etwas anheben. das geschieht mit den vielen kleinen klötzchen um den sub. dadurch konnte man dann leider am sub vorbei bis aufs nackte holz gucken, was vorher natürlich nicht ging, weil die bezogene deckplatte ja auf dem subgehäuse auflag.

      daher hab ich einfach nen kleinen ring aus bezugstoff drumrum gemacht, dass es wieder gut aussieht.

      jetzt überleg ich mir noch neonröhren dort in den zwischenraum reinzumachen, dass der sub eine rundumbeleuchtung hat. ist bestimmt geil, so ein ring aus blauem licht und das ding :D

      "sind ja nur 12V "...tss tss tss tss, hast du ne ahnung!
      das kann dir ganz schön was wegbrutzeln, deine "nur" 12 volt.
      war auch eher ein insider, weil der roger mich mal gerügt hat, weil da irgendwo blanke kabelschuhe zu sehen waren und *ohwehh* ich "nur" isolierband genommen hatte.

    • dein bastlertrieb in allen ehren, aber was soll dir das bringen? ich meine mal ganz ehrlich, hab ja fast denselben ausbau, bei mir bläst ein lüfter vom kofferraumende (von der heckklappenseite) aus rein, am anderen ende zieht einer die luft wieder raus... hab noch nie ein hitzeproblem gehabt....

      aber eins hast du mir jetzt voraus ;) ein drittes auspuffrohr ;) hätte nur angst, dass sich da der ganze dreck drin sammelt, denn meine amp ist dauer-staubig... von daher würde ich wenn glaube ich die rohre andersrum koppeln, sprich zur belüftung nutzen ;)

      sonst aber äußerst saubere arbeit... dagegen siehts bei mir aus....

    • @ maert
      Respekt für Deine "Bastelei" im Kofferaum. Auf die Idee muß man erst mal kommen.

      Mich würde aber interessieren, wie Du auf die Idee mit den Urinprobenbecher gekommen bist.

    • also ich hab da seit fühester kindheit ein problem mit der blase und da.....nee, quatsch.

      meine freundin ist tierarzt und bei denen in der klinik im labor hab ich mich in der kästchen&döschen-ecke mal nach passendem material umgesehen.
      die pipibecher haben optimal über die lüfter (4 x 4 cm) drübergepasst.

      /EDIT
      nächstbeste lösung in sache passgenauigkeit sind übrigens die flaschen von dem bei aldi verkauften sportgetränk, dieser isostar nachbau. davon der hals abgesägt und mit dem schraubverschluss ans rohr drangepappt. dabei muss man dann nur ein kleines loch reinmachen, allerdings sind die dinger verdammt labberig. daher hab ich dann doch die becher genommen, weil die müssen das rohr schliesslich tragen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maert ()