Santa Monica Reifengröße Frage zur Eintragung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Santa Monica Reifengröße Frage zur Eintragung

      Hallo Zusammen,
      ich habe ein Angebot für Santa Monica Felgen erhalten.
      Was micht etwas stutzig macht ist die Reifengröße 225/35
      Liegt das im Rahmen oder ist das die falsche Größe?

      Kennt jemand einen TüV Prüfer im Raum Frankfurt, der mir die auch
      problemlos einträgt? Ich dachte vielleicht an den beim Römerberg, wo die Reifen.com
      Filiale ist.

      Ich bin mir ünschlüssig, ob ich die nehmen soll.

      Hier mal das Angebot

      Santa Monica Felgen
      Verkaufe hier einen Satz Original VW Santa Monica Felgen mit Bereifung.
      Die Felgen sind im Top Zustand außer der Hinteren Linken Felge (siehe Foto).
      Die Reifen sind von Dunlop SP Sport 225/35 ZR17… vorne ca. 5mm hinten ca.
      6mm.
      ...der schaden kann weg lackiert werden... b.w poliert werden...

      Außer der hinteren Linken Felge ist alles in bester Ordnung die Felgen
      wurden gewuchtet und stehen zum abholen bereit.

      Preis 550 €

      Die Felgen haben ein Lochkreis von 5x100 und passen auf:

      VW Golf IV, Bora u. Beetle
      Audi A3 (alt) und TT
      Skoda Oktavia
      Seat Leon und Toledo

      ich weiß das Thema wurde schon X mal behandelt, aber ich habe nichts mit der Reifengröße gefunden und vor allem keinen TüV Prüfer mit 2 zugedrückten Augen.

      Vielen Dank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xterminated ()

    • Leider kenne ich zur Zeit keinen Prüfer in bzw. um FFM der mal ein Auge zudrückt und kann dir dementsprechend auch nicht beantworten, ob du wegen dem 35 Querschnitt, oder der Tatsache das du bei den Santa Monica eigentlich noch mehr richtig blöde Auflagen zu erfüllen hast (wurde schon in anderen Threads behandelt) Probleme mit der Eintragung bekommen könntest.

      Das einzige was ich weiß ist, das dieser Querschnitt nicht im Felgengutachten steht, das wie gesagt auch ein paar ziemlich blöde Punkte enthält, die eigentlich noch an deinem Fahrzeug geändert werden müßten, worauf aber nicht jeder TÜV-Prüfer achtet.

      Ich würde Sie an deiner Stelle für den Preis aber nehmen, sofern sich der Schaden wirklich so einfach beheben läßt, leider untertreiben Verkäufer ja sehr gerne mal bei solchen Angeboten ;)

    • Differenz: 7,1%

      Wenn die angezeigte Differenz kleiner 2% ist, dann kann man den Reifen ohne Tachoangleichung fahren. Ist die Differenz größer, dann kann es passieren, daß eine Überprüfung der tatsächlichen Abweichung vorgenommen werden muß die nicht über 10km/h sein darf. Ist die Abweichung zu groß ist ein Tachogetriebe nötig.

      Quelle: golfgti.de/technik/reifen.html

    • vielen Dank für Eure Antworten.
      Die ganze Sache ist mir zu unsicher. Ich lehne das Angebot ab.
      Am Ende kriege ich sie nicht eingetragen/bzw. der eintragung mit allen Veränderungen wird sau teuer.

      Vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen.

    • Ich habe jetzt noch ein Angebot für Santas mit 215/45 Michelin Pilot.
      Stellt es ein größeres Problem da diese eintragen zu lassen, als die 225er oder gibt sich das nicht? Die Differenz sind ja nur 1,7% (also unter der 2%)

      @KimBlackraces
      Ja leider hat es sich doch um einen Schreibfehler gehandelt, aber er hat die Felgen schon verkauft gehabt ;(

    • Ja habe ich und ich weiß auch, daß einige mit den 215/45 rumfahren.
      Nur eine Antwort auf die Frage, ob es schwieriger ist diese eingetragen zu bekommen als die 225/45 habe ich keine Antwort gefunden.
      Ich frage mich halt nur, weil die Reifenkombi in dem Teilegutachten von VW nicht drin steht.

    • 35er querschnitt bei 17 zoll ist sicher NICHT so einfach ohn e anpassarbeiten möglich!
      wie alex schon schrieb, ist die tachoabweichung zu gross.
      bei uns in Ö max 3%, wird wohl auch bei euch 2-3% sein!

      ich würde es nicht tun, da die arbeiten warhscheinlich die meisten vw werkstätten überfordert diese an den tacho anzupassen, den nur der k-wert wird ja nicht reichen ?

    • Original von xterminated
      Die Abweichung liegt nur bei 1,7%. In DE sind afaik 2% erlaubt.


      Original von AlexFFM
      Differenz: 7,1%

      Wenn die angezeigte Differenz kleiner 2% ist, dann kann man den Reifen ohne Tachoangleichung fahren. Ist die Differenz größer, dann kann es passieren, daß eine Überprüfung der tatsächlichen Abweichung vorgenommen werden muß die nicht über 10km/h sein darf. Ist die Abweichung zu groß ist ein Tachogetriebe nötig.

      Quelle: golfgti.de/technik/reifen.html
    • Original von golf_4
      Original von xterminated
      Die Abweichung liegt nur bei 1,7%. In DE sind afaik 2% erlaubt.


      Original von AlexFFM
      Differenz: 7,1%

      Wenn die angezeigte Differenz kleiner 2% ist, dann kann man den Reifen ohne Tachoangleichung fahren. Ist die Differenz größer, dann kann es passieren, daß eine Überprüfung der tatsächlichen Abweichung vorgenommen werden muß die nicht über 10km/h sein darf. Ist die Abweichung zu groß ist ein Tachogetriebe nötig.

      Quelle: golfgti.de/technik/reifen.html


      Wenn ich das richtig gelesen habe, bezieht er sich jetzt aber auf 215 / 45 / 17 und da ist die Abweichung nicht so hoch! =)
    • Ja bezieht sich auf die 215er.
      Ich wollte nur wissen, ob sich der TüV da noch querer stellt, wenn nicht die Reifen drauf sind, die im "teilegutachten" von VW drin stehen.

    • Hallo.

      Es gibt von VW weder ein "Teilegutachten" noch irgendetwas "ABE-Ähnliches" für die Santas. Du musst sie als Nachrüstung so oder so in Form einer Einzelabnahme beim TÜV o.ä. durchbringen. Insofern ist es in dieser Hinsicht egal, ob 225/35 oder 215/45.


      Andreas